Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Pressemeldung f?r den Bereich Cloppenburg

16.10.2020 - 12:22:36

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta / Pressemeldung f?r den ...

Cloppenburg/Vechta - Cloppenburg - Mutma?liche Einbrecherbande in Untersuchungshaft, vermutlich ?ber 60 Taten in mehreren Bundesl?ndern (mit Fotos)

In der Nacht auf vergangenen Samstag, 10. Oktober 2020, kam es in Bremen zu einer sorgf?ltig vorbereiteten Festnahme von drei m?nnlichen Personen, die verd?chtigt werden, zuvor einen Einbruch in eine Zahnarztpraxis im Landkreis Gifhorn ver?bt zu haben. Die anschlie?enden Durchsuchungen von Fahrzeugen und Wohnungen im Bereich Bremen f?hrten zum Auffinden von mutma?lichen Beweismitteln und potentiellem Diebesgut. Die Festnahmen und Durchsuchungen stellen den vorl?ufigen H?hepunkt intensiver, langwieriger Ermittlungen von Angeh?rigen der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Oldenburg dar. Seit August 2020 wurde hier wegen einer Vielzahl von Einbr?chen in Zahnarztpraxen, Dentallabore und Apotheken gegen die zun?chst unbekannte Bande ermittelt. Die Beamten und Beamtinnen deckten Taten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen auf, die nach derzeitigem Ermittlungsstand alle in Zusammenhang stehen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der T?tergruppierung eine Serie von ?ber 60 Taten anzulasten ist. Tatbetroffen waren u.a. Objekte in Friesoythe, Essen i.O., Bar?el, Oldenburg, Meppen und Osnabr?ck. Hier war insbesondere das Emsland stark betroffen. Der angerichtete Schaden d?rfte sich ersten Ermittlungen nach im hohen sechsstelligen Bereich befinden. Die aufwendigen Ermittlungen f?hrten schlie?lich zu einer Gruppe von f?nf M?nnern aus Bremen im Alter von 29 bis 40 Jahren. Sie stehen im Verdacht, in den Abendstunden oder zur Nachtzeit Zahnarztpraxen, Dentallabore und Apotheken aufgesucht zu haben und in diese eingebrochen zu sein. Hierbei legten sie besonderes Augenmerk auf dort vorhandenes Alt- oder Zahngold, Bargeld und Tresore. Vorgefundene Wertgelasse wurden vollst?ndig entwendet und zu einem sp?teren Zeitpunkt gewaltsam ge?ffnet. Da der Verdacht bestand, dass ein Teil der zerst?rten Tresore in einem Gew?sser im Bereich Bremen entsorgt wurde, erfolgte am vergangenen Dienstag, 13. Oktober 2020, ein Einsatz von Polizeitauchern der Bereitschaftspolizei Niedersachsen. Die Taucher konnten dabei drei Tresore bergen. Die Ermittlungen zur Herkunft dauern an. Nach den Festnahmen vom vergangenen Samstag wurden die drei mutma?lichen Serient?ter zun?chst ins Polizeigewahrsam nach Cloppenburg und Oldenburg verbracht. Noch am selben Tag wurden die Tatverd?chtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg einem Haftrichter beim Amtsgericht Oldenburg vorgef?hrt. Dieser folgte den Antr?gen der Staatsanwaltschaft und ordnete die Untersuchungshaft an. Die drei M?nner wurden anschlie?end in Justizvollzugsanstalten verbracht. Es folgen nun weitere Ermittlungen zu mutma?lichen Mitt?tern, Abnehmern von Diebesgut und Unterst?tzern.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta Hendrik Ebmeyer, PK Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70090/4735890 Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

@ presseportal.de