Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Pressemeldung des PK Oberharz vom 10.06.2019

10.06.2019 - 13:56:25

Polizeiinspektion Goslar / Pressemeldung des PK Oberharz vom ...

Goslar - Clausthal-Zellerfeld - Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag beschmierte ein bislang unbekannter Täter die Fensterbank eines Reisebüros in der Adolph-Roemer-Straße mit einem 120 cm breiten Graffiti-Schriftzug. Trotz intensiver Bemühungen der Eigentümerin, ließen sich die Farbschmierereien nicht vollständig entfernen. Durch die aufnehmenden Polizeibeamten wird der Schaden auf ca. 150 Euro beziffert. Ein Strafverfahren aufgrund der Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Taternplatz - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 09. Juni 2019, gegen 11:50 Uhr, als ein Motorradfahrer aus Buchholz die B 242 aus Clausthal-Zellerfeld kommend in Richtung Bad Grund befuhr. In Folge nicht angepasster Geschwindigkeit verbremste sich der 24-Jährige innerhalb einer Rechtskurve, verlor die Kontrolle über sein Zweirad, prallte gegen die rechtsseitige Schutzplanke und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Aufgrund glücklicher Umstände zog sich der Motorradfahrer keine Verletzungen zu. Dass sich der Motorradfahrer nicht nur in der verunfallten Kurve falsch verhielt, macht die Aussage eines Zeugen deutlich, der zuvor durch den 24-Jährigen überholt worden war. Demnach sei ihm der Motorradfahrer so dicht aufgefahren, dass er sich gezwungen gefühlt habe, seine Geschwindigkeit selbst zu erhöhen, um den Abstand zu vergrößern. Im Anschluss sei er im Bereich einer unübersichtlichen Kurve überholt und beim Wiedereinscheren geschnitten worden. Nur durch starkes Abbremsen habe er einen Unfall verhindern können. Trotz des Ärgers über den Motorradfahrer bat er ihm an der Unfallstelle seine Hilfe an. Aus dem eigentlichen Versuch der Hilfeleistung resultierten hingegen Streitigkeiten, wobei der Motorradfahrer den geschädigten Clausthal-Zellerfelder mit dem Mittelfinger beleidigte. Den 24-jährigen Motorradfahrer erwarten nun Strafverfahren aufgrund der Straßenverkehrsgefährdung und der Beleidigung. Weiterhin wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Dammhaus - Nahe des Polsterberger Hubhauses kam es am Sonntag in den Nachmittagsstunden zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Motorradfahrers, der den Unfall - nach aktuellem Ermittlungsstand - verursachte. Der 51-jährige Motorradfahrer befuhr die B 242 aus Braunlage kommend in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Vor ihm fuhren ein 77-jähriger Katlenburger sowie weitere Radfahrer. Der Pkw-Fahrer war gerade in Begriff an den Radfahrern vorbei zu fahren, als der Motorradfahrer aus Osterode selbst zum Überholen der Radfahrer und des Pkw ansetzte. Dabei übersah er, dass der Pkw seinen Blinker gesetzt hatte, um nach links in einen Forstweg einzubiegen. Der Motorradfahrer reagierte zu spät und konnte trotz Vollbremsung den Aufprall auf den abbiegenden Pkw nicht mehr verhindern. Zur Unfallaufnahme musste die B 242 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Der Sachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt. Der Motorradfahrer wurde mittels Krankenwagen ins Krankenhaus transportiert und nach einer ambulanten Versorgung wieder entlassen. Gegen ihn wird ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Polizei Clausthal-Zellerfeld bittet Personen, die Beobachtungen hinsichtlich der Täter und Verursacher gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter 05323-94110-0 zu melden.

i.A.

Huth, POK

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Oberharz Telefon: 05323-94110-0

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...