Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeistation Fulda

23.11.2019 - 03:36:21

Polizeipräsidium Osthessen / Pressemeldung der Polizeistation Fulda

Fulda - Am heutigen Freitag, dem 22.11.19 ereignete sich nachmittags gegen 15:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L 3139 zwischen Haimbach und dem Westring.

Ein aus Haimbach kommender Sattelzug wollte an einem außerhalb der Ortschaft am rechten Fahrbahnrand parkenden Lkw vorbeifahren und musste dadurch auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Hierbei beachtete er jedoch nicht den Gegenverkehr. Der 21-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Pkw Seat aus Hünfeld musste sein Fahrzeug dadurch stark abbremsen. Dies erkannte der diesem Pkw nachfolgende 20-jährige Fahrer eines Opel Zafira aus Fulda zu spät und er fuhr auf den vorausfahrenden Seat auf. Hierdurch wurde der Seat gegen die linke Seite der Zugmaschine des entgegenkommenden Sattelzuges geschleudert, der gerade wieder nach rechts auf seine Fahrspur ziehen wollte.

Der Fahrer des Opel Zafira wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 10.000 EUR geschätzt.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Greif

Polizeihauptkommissar

Polizeistation Fulda

Severingstr. 1-7

36041 Fulda

Tel. 0661/105-2300/2301

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4448183 Polizeipräsidium Osthessen

@ presseportal.de