Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeiinspektion Aurich / Wittmund für den Zeitraum vom 12.

14.01.2018 - 15:31:26

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemeldung der ...

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Gelegenheit widerrechtlich ausgenutzt

Ein 32 Jahre alter Mann hat am späteren Samstagnachmittag einen vor einer Pizzeria in der Marktstraße in Wiesmoor abgestellten Pkw entwendet und ist mit diesem zunächst in unbekannte Richtung weggefahren. Einige Zeit später wird ein Mann dabei beobachtet, wie er auf einem Parkplatz in der Nähe Kennzeichen von dort abgestellten Pkw abschraubte. Letztendlich bestand ein Zusammenhang und derselbe Mann konnte mit dem Pkw und den zuvor entwendeten Kennzeichen noch in Wiesmoor angetroffen werden. Neben den bis dahin von der Polizei schon festgestellten Straftaten stellte sich heraus, dass der Mann zumindest auch noch nicht unerheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Es ging ihm nicht so gut. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Des Platzes verwiesen

In der Kreuzstraße in Aurich wollte sich am Sonntag gegen 01:40 Uhr ein 21 Jahre alter alkoholisierter Mann uneingeladen Zutritt zu einer Wohnung verschaffen. Er wurde von den anderen Gästen des Platzes verwiesen, ließ dann offensichtlich seiner Wut freien Lauf und beschädigte zwei Hauseingangstüren. Um weitere Straftaten zu verhindern, musste er einige Stunden in einer Gewahrsamszelle verbringen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Am Freitag gegen 23:40 Uhr wurde in der Auricher Straße in Victorbur ein 57 Jahre alter Mann mit seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass er keine erforderliche Fahrerlaubnis hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren eingeleitet.

Von der Fahrbahn abgekommen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 00:50 Uhr befuhr eine 37 Jahre alte Frau mit einem Pkw Mercedes und einem 47 Jahre alten Beifahrer die Mühlenstraße in Großefehn. Sie kam aus bislang unbekannter Ursache plötzlich von der Fahrbahn ab und prallte anschließend mit dem Pkw gegen eine Grabenböschung. Beide Personen wurden verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Bei der polizeilichen Aufnahme stellte sich heraus, dass die Frau unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Es wird ermittelt.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung

In einer Wohnung in der Norder Innenstadt kam es am Freitag gegen 15:30 Uhr zu einem Streit zwischen dort in einer Wohngemeinschaft lebenden Ex-Partnern. Im weiteren Verlauf des Streits soll es zu gegenseitigen Körperverletzungshandlungen gekommen sein, bei dem beide Personen leicht verletzt wurden. Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten sorgten für eine räumliche Trennung zwischen der 23-jährigen Frau und dem 37-jährigen Mann. Zudem wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Pkw beschädigt

Im Zeitraum von Freitag (20:00 Uhr) bis Samstag (08:30 Uhr) wurde ein Opel Agila in Norden, Am Zingel, beschädigt. Durch einen bislang unbekannten Täter wurde der Außenspiegel an der Beifahrerseite vom geparkten Pkw abgetreten. Die Norder Polizei sucht Zeugen (Tel. 04931-9210).

Zigarettenautomat durch Sprengkörper beschädigt

Am Samstag, 13.01.2018, wurde gegen Mittag die Beschädigung eines Zigarettenautomaten in Großheide festgestellt. Der Automat steht in der Südarler Landstraße. Ersten Ermittlungen zufolge wurde vermutlich ein Sprengkörper in den Automaten eingeführt und zur Explosion gebracht. Dadurch wurde der Automat beschädigt. Der genaue Tatzeitpunkt steht noch nicht fest. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Norden (Tel. 04931-9210).

Streit unter Heranwachsenden eskaliert

In Leezdorf ist am Samstag gegen 13:30 Uhr ein Streit unter mehreren Heranwachsenden in der Straße Am Sandkasten eskaliert. Am Ende wurden zwei Personen leicht verletzt. Die Polizei hat entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Betrunkener Fahrradfahrer beleidigt Polizeibeamte

Ein 39-jähriger Mann aus Hage fiel einer Polizeistreife am Samstag gegen 20:45 Uhr auf, als er mit seinem Fahrrad durch Hage fuhr. Eine Überprüfung ergab, dass der Mann erheblich alkoholisiert war. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen beleidigte der 39-Jährige die Beamten. Es wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten eingeleitet. Etwa 15 Minuten vorher war der Mann bereits schon einmal in Hage, An der Fnuggenburg,  aufgefallen, als er versuchte, sich gewaltsam Zutritt in eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus zu verschaffen und dabei die Wohnungstür beschädigte. Auch wegen dieser Tat wird er sich strafrechtlich zu verantworten haben.

Berauscht und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

In der Schloßstraße in Großheide wurde am Samstag gegen 21:15 Uhr ein 18-Jähriger durch Polizeibeamte kontrolliert, der mit einem Pkw unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Außerdem ergaben sich Hinweise, wonach der 18-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Außerdem musste dem Mann eine Blutprobe entnommen werden.

Unfallfahrer flüchtet von der Unfallstelle

In Pewsum verunfallte am Freitag gegen 21:50 Uhr ein 35-jähriger Pkw-Fahrer. Er kam mit seinem Fahrzeug in der Handelsstraße nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrszeichen sowie eine Straßenlaterne. Er flüchtete anschließend von der Unfallstelle, konnte aber durch eingesetzte Polizeibeamte ermittelt werden. Der 35-Jährige war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Der von ihm benutzte Pkw war außerdem nicht zugelassen und versichert.

Flüchtiger Lkw-Fahrer konnte ermittelt werden

Ein 46-jähriger Fahrer eines Sattelzuges beschädigte am Freitag gegen 21:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Marienhafe (Rosenstraße) im Zuge von Rangierbewegungen eine dort aufgestellte Laterne. Er verließ die Unfallstelle, ohne seine Beteiligung anzugeben, Er konnte durch die eingesetzten Polizeibeamten ermittelt werden, die ein Ermittlungsverfahren einleiteten.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung

Am Samstagmorgen, gegen 02.00 h, wurde durch bislang Unbekannte die Glasscheibe eines Wohnzimmerfensters in der Straße Jüchertor in Esens mittels eines Steines beschädigt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Urkundenfälschung Am Samstag, um 23.05 h, wurde durch Polizeibeamte der Fahrer eines VW Golf in Leerhafe auf der Hauptstraße kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen an dem PKW zu einem anderem Fahrzeug gehörten. Gegen den 30 Jahre alten Mann aus Wittmund wurde das entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Körperverletzung

In Neuharlingersiel bei der Sparkasse kam es am Sonntagmorgen, um 05.05 h, zu einer Körperverletzung, als ein 42 Jahre alter Mann aus Esens einen 31 Jahre alten Mann ebenfalls aus Esens schlug. Das Opfer wurde leicht verletzt. Gegen den Schläger wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfallflucht in Wittmund

Samstagmorgen, im Zeitraum zwischen 00.00 h und 02.40 h, befuhr ein bislang unbekannter Fahrer mit einem Transporter die Brandenburger Str. in Wittmund. In Höhe der Brandenburger Straße 1 A fuhr der Fahrer über eine der dortigen Fahrbahnverengungen. Dabei wurde sowohl der dortige Baum als auch der Transporter beschädigt. Wenig später konnte der beschädigte Wagen, ein weißer Toyota, auf dem Parkplatz hinter dem Haus Brandenburger Straße 1 A festgestellt werden. Der Fahrer wurde nicht angetroffen. Der Baum musste durch den Bauhof entsorgt werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Verkehrsunfallflucht in Bensersiel

Am Samstag, gegen 17.00 h, wurde beim Ausparken auf dem Parkplatz bei der Nordseetherme ein PKW beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Pech für ihn, dass sich eine Zeugin das Kennzeichen merkte. Weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104233 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104233.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!