Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus

27.03.2017 - 17:36:41

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung ...

Hofheim - PRESSEMELDUNG der PD Main-Taunus

1. Wohnungseinbrüche in Schwalbach am Taunus

Schwalbach, Amselweg Samstag, 25.03.2017, 18:30 Uhr bis 23:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende brachen unbekannte Täter in Schwalbach in ein Reihenhaus ein und erbeuteten unter anderem Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Einbrecher betraten zwischen 18:30 Uhr und 23.30 Uhr das Grundstück im Amselweg und schlugen die Glasscheibe der Terrassentür ein. Anschließend betraten die Ganoven die Innenräume und durchsuchten diese nach Wertsachen. Mit ihrer Beute flüchteten sie schließlich über die Terrasse in unbekannte Richtung.

Schwalbach, Höchster Straße Samstag, 25.03.2017, 09:45 Uhr, bis Sonntag, 26.03.2017, 13.00 Uhr

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Schwalbach gelangten die Täter am vergangenen Wochenende über das Küchenfenster in die Innenräume. Im Zeitraum von Samstagmorgen, 09:45 Uhr, bis Sonntagmittag, 13:00 Uhr, betraten die Einbrecher das Grundstück in der Höchster Straße und begaben sich in den rückwärtigen Bereich des Gebäudes. Dort schlugen sie das Fenster zur Küche ein und betraten das Objekt, das sie nach Wertsachen durchsuchten. Anschließend flüchteten sie über das Fenster ins Freie. Bis zum Berichtszeitpunkt ist nicht bekannt, ob tatsächlich etwas entwendet wurde.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei Hofheim hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

2. Trickdiebe erfolgreich Hofheim und Flörsheim Dienstag, 21.03.2017, und Mittwoch, 22.03.2017

In der vergangenen Woche wurden zwei Senioren Opfer von Trickdieben. Die Täter hatten mit verschiedenen Betrugsmaschen Erfolg. Die Geschädigten wurden erst Tage später auf die Taten aufmerksam. Am Dienstagvormittag, zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr, klingelten zwei weibliche Personen bei einer 85-jährigen Frau, die in Hofheim wohnhaft ist. Die Betrügerinnen gaben an, dass sie an einen Nachbarn Geld zu übergeben hätten. Vor diesem Hintergrund baten sie um einen Briefumschlag. Während die eine Täterin ihr Opfer in der Wohnung ablenkte, durchsuchte die Begleiterin das Schlafzimmer und entwendete hochwertigen Goldschmuck in Höhe von mehreren Tausend Euro. Ein weiterer Fall des Betruges ereignete sich am Mittwochvormittag, gegen 09:30 Uhr, in Flörsheim. Hier gaben die beiden männlichen Täter vor, dass sie Angestellte der Stadt seien und den Wasser- bzw. Gaszählerstand ablesen müssten. Der 79-jährige Geschädigte ließ die vermeintlichen Handwerker im guten Glauben in seine Wohnung. Erst später stellte er fest, dass Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro fehlten. Hier noch Tipps der Polizei:

Lassen Sie grundsätzlich keine fremden Personen in Ihre Wohnung !

Unbekannte Klingeln bei Ihnen und täuschen eine Notlage (Übelkeit oder Schwangerschaft) vor, bitten um ein Glas Wasser oder behaupten, dass sie etwas bei den Nachbarn abgeben möchten (wie im konkreten Fall). Während Sie Hilfe leisten, stehlen die Täter Ihre Wertsachen und das Bargeld aus der Wohnung. Lassen Sie deshalb die Tür geschlossen. Öffnen Sie nur dann einen Spalt, wenn Ihre Eingangstür über einen Sperrbügel oder eine Sicherheitskette verfügt. Vergewissern Sie sich durch den Türspion, wer vor der Tür steht! Benutzen Sie die Türsprechanlage.

Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand als Amtsperson oder Handwerker ausgibt !

Lassen Sie sich unbedingt den Ausweis zeigen und rufen Sie zur Bestätigung die Dienststelle oder den Auftraggeber an.

Seien Sie wachsam bei Hilfeangeboten fremder Personen !

Wenn Ihnen zum Beispiel unvermittelt jemand Ihre Tasche tragen möchte, Sie nach Ihrer Wohnanschrift ausfragt oder in ein Gespräch verwickelt. Hier werden möglicherweise erste Kontakte für spätere Betrugshandlungen geknüpft. Lassen Sie die Personen nicht ins Haus und geben Sie Ihre Schlüssel nicht aus der Hand.

Weitere Informationen erhalten sie unter www.polizei-beratung.de.

3. Vandalen wüten in Schule Hochheim, Kirchstraße Freitag, 24.03.2017, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 26.03.2017, 20:00 Uhr

Unbekannte Täter verursachten am vergangenen Wochenende in einer Schule in Hochheim einen Schaden in Höhe von über 10.000,- Euro. Die Vandalen betraten zunächst im Zeitraum von Freitag, 18:00 Uhr, bis Samstag, 10:30 Uhr, das Gelände in der Kirchstraße und verschafften sich Zugang in die Innenräume. Anschließend entleerten sie mehrere Feuerlöscher und zerstörten u.a. einen Kopierer und zwei Computer. Im Außenbereich des Geländes wurde zudem der Holzzaun beschädigt. In der darauffolgenden Nacht, von Samstag, 20:00 Uhr, bis Sonntag, 20:00 Uhr, suchten vermutlich die Randalierer vom Vortag das Schulgelände erneut auf, beschmierten Böden und Wände mit Farbe und legten ein Feuer, das glücklicherweise keinen größeren Schaden anrichtete.

Die Polizei in Flörsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06145) 5476-0 zu melden.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!