Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

09.06.2017 - 16:41:28

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Versuchter Raub auf Tankstelle Neu-Anspach, Zeppelinstraße Freitag, 09.06.2017, 00:05 Uhr

Zwei unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Freitag vergeblich eine Tankstelle in Neu-Anspach zu überfallen. Sie scheiterten an der Gegenwehr eines Angestellten. Die Ganoven begaben sich gegen 00:05 Uhr auf die Rückseite einer Tankstelle in der Zeppelinstraße. Am Hinterausgang warteten sie schließlich auf den Mitarbeiter. Als dieser die Tür öffnete, versuchten die Räuber den Mann unter Vorhalt einer Axt in das Gebäude zu drängen. Dem Angestellten gelang es jedoch zurück in die Tankstelle zu flüchten und die Tür von innen zu schließen. Die Täter flüchteten daraufhin ohne Beute in unbekannte Richtung. Beide waren bei Tatausführung mit Skimasken maskiert. Der Täter mit der Axt soll ca. 170 bis 175 groß gewesen sein. Er war mit einer schwarzen Jacke mit weißem Reißverschluss und weißem Innenfutter in der Kapuze sowie einer schwarzen Jogginghose mit drei weißen Streifen an den Außenseiten bekleidet. Er trug schwarze Schuhe und eine Basecap. Sein Begleiter war ca. 180 bis 185 cm groß und bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit zwei weißen Bändeln in der Kapuze. Zudem trug er eine schwarze Jogginghose mit drei weißen Streifen an den Außenseiten, helle Schuhe der Marke "Nike" und einen schwarzen Rucksack. Nach Angaben des Zeugen soll es sich bei den Tätern um Ausländer gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Fahrgast geschlagen und verletzt Kronberg, Jacques-Reiss-Straße Donnerstag, 08.06.2017, 06:30 Uhr

In einem Linienbus in Kronberg wurde Donnerstagmorgen ein Fahrgast geschlagen und verletzt. Der 22-jährige Mann befand sich gegen 06:30 Uhr in der Buslinie 261, als am Bahnhof Kronberg drei männliche Personen einstiegen und sich hinter den Geschädigten setzten. Hier kam es zu ersten Provokationen, die der Fahrgast ignorierte. Ohne ersichtlichen Grund ging einer aus der Gruppe zu dem 22-Jährigen, würgte diesen und schlug auf ihn ein. Nachdem der Geschädigte um Hilfe schrie und der Bus an der Jacques-Reiss-Straße anhielt, flüchtete der Täter mit seinen beiden Begleitern aus dem Bus. Der 22-jährige wurde bei dem Vorfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Haupttäter soll ca. 20 Jahre alt und 175 bis 180 cm groß gewesen sein. Er hatte blaue Augen und war mit einer roten Kappe der Marke "Nike" bekleidet. Seine Begleiter waren etwas größer. Einer davon hatte einen schwarzen Schnauzbart und kurze schwarze Haare. Dieser trug eine schwarze Sweatshirt-Jacke und soll nach Angaben des Geschädigten eine dunkle Hautfarbe gehabt haben. Die dritte Person konnte nicht näher beschrieben werden.

Die Polizei in Königstein hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06174) 9266-0 zu melden.

3. Werkzeug gestohlen Oberursel, Kronberger Straße Mittwoch, 07.06.2017, 18:00 Uhr, bis Donnerstag, 08.06.2017, 06:00 Uhr

Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro entwendeten unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag von einer Baustelle in Oberursel. Die Täter verschafften sich im Zeitraum von Mittwochabend, 18:00 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 06:00 Uhr, Zutritt auf das Gelände in der Kronberger Straße. Anschließend brachen sie einen Container auf und entwendeten mehrere Werkzeuge, so unter anderem einen Bohrhammer und einen Trennschleifer.

Die Polizei in Oberursel bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

4. Auto zerkratzt - Fall 1 Bad Homburg, Ortsteil: Dornholzhausen, Oberer Reisberg Dienstag, 06.06.2017, 21:45 Uhr, bis Mittwoch, 07.06.2017, 12:00 Uhr

Einen Sachschaden in Höhe von ca. 700,- Euro richteten unbekannte Täter an, die in Bad Homburg, Ortsteil: Dornholzhausen, ein Auto beschädigten. Die Eigentümerin eines schwarzen Daimler Benz hatte ihr Fahrzeug am Dienstagabend, gegen 21:45 Uhr, am Fahrbahnrand der Straße "Oberer Reisberg, in Höhe der Hausnummer 4, geparkt. Nach ihrer Rückkehr am Mittwochmittag, gegen 12:00 Uhr, stellte sie fest, dass die Beifahrerseite zerkratzt war.

Die Polizeistation in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

5. Auto zerkratzt - Fall 2 Usingen, Weilburger Straße Donnerstag, 08.06.2017, 15:50 Uhr bis 16:00 Uhr

In Usingen zerkratzten am Donnerstag unbekannte Täter ebenfalls einen PKW und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Der Besitzer hatte seinen silbernen Audi gegen 15:50 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Weilburger Straße abgestellt. Als er nach seinem Einkauf, gegen 16:00 Uhr, zurückkam, stellte er fest, dass sein Auto auf der Beifahrerseite zerkratzt war.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-140 erbeten.

6. Auto beschädigt und abgehauen Bad Homburg, Weilburger Straße Mittwoch, 07.06.2017, 17:15 Uhr, bis Donnerstag, 08.06.2017, 08:50 Uhr

Ein/e noch unbekannte/r Autofahrer/in beschädigte in Bad Homburg einen geparkten PKW und flüchtete anschließend von der Unfallstelle ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Der Eigentümer eines blauen VW Touran hatte sein Fahrzeug am Mittwochabend, gegen 17:15 Uhr, in einer Parkbucht in der Weilburger Straße abgestellt. Nach seiner Rückkehr am Donnerstagmorgen, gegen 08:50 Uhr, stellte er fest, dass der Außenspiegel und die Karosserie auf der Fahrerseite seines Autos beschädigt waren. Der/die Unfallverursacher/in war offensichtlich mit seinem Fahrzeug in Richtung Königsteiner Straße unterwegs und hatte den VW beim Vorbeifahren touchiert. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

Die Polizei in Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

7. Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden Wehrheim, Landesstraße 3041 ("Köpperner Tal") Donnerstag, 08.06.2017, 20:40 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der Landesstraße 3041 zwischen Wehrheim und Köppern entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 19.000,- Euro. Ein 60-jähriger Autofahrer aus Friedrichsdorf befuhr gegen 20:40 Uhr mit seinem Renault Clio die Landesstraße, aus Richtung Wehrheim kommend, in Fahrtrichtung Köppern. Kurz hinter der Einmündung "Lochmühle" hatte der Mann plötzlich gesundheitliche Probleme. In der Folge verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Der PKW rutschte anschließend einige hundert Meter weiter und kollidierte schließlich mit einem Baum. Der 60-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

8. Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt Oberursel, Landesstraße 3004, "Applauskurve" Donnerstag, 08.06.2017, 20:30 Uhr

Ein Motorradfahrer wurde am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der L 3004 im Feldberggebiet, in Höhe der sogenannten "Applauskurve", leicht verletzt. Der 19-jährige Mann aus Mainz befuhr gegen 20:30 Uhr mit seiner Yamaha die Landesstraße in Fahrtrichtung Oberursel. In der Kurve verlor er offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und rutschte in die Leitplanken. Dabei zog sich der 19-Jährige leichte Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!