Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

31.01.2017 - 16:21:41

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Autos gestohlen Wehrheim, In der Mark Sonntag, 29.01.2017, 20:00 Uhr, bis Montag, 30.01.2017, 07:30 Uhr

Zwischen Sonntagabend, 20:00 Uhr, und Montagmorgen, 07:30 Uhr, entwendeten Autodiebe in der Straße "In der Mark" in Wehrheim zwei PKW. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen BMW im Wert von ca 20.000,- Euro und einen Mercedes im Wert von ca. 60.000,- Euro. Die Fahrzeuge waren jeweils auf privaten Stellplätzen vor den Wohnhäusern geparkt. An den Autos waren die Kennzeichen "HG-JB 369" (BMW) und "HG-WF 579" (Mercedes) befestigt.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen bzw. Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

2. Autoteile gestohlen Wehrheim, Tilsiter Weg Sonntag, 29.01.2017, 18:00 Uhr, bis Montag, 30.01.2017, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Montag in Wehrheim Autoteile im Wert von ca. 600,- Euro. Die Eigentümerin eines schwarzen VW Touran hatte ihr Fahrzeug am Sonntagabend, gegen 18:10 Uhr, vor ihrer Wohnanschrift im Tilsiter Weg geparkt. Am Montagmorgen, gegen 09:00 Uhr, stellte die Frau fest, dass die Spiegelgläser und alle Radzierblenden gestohlen worden waren.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation in Usingen, Rufnummer (06081) 9208-140, erbeten.

3. Einbruch in Mehrfamilienhaus Usingen, Hattsteiner Allee Montag, 30.01.2017, 19:10 Uhr bis 19:20 Uhr

In Usingen brachen am Montagabend unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus ein. Die Einbrecher betraten zwischen 19:10 und 19:20 Uhr das Grundstück eines Mehrfamilienhauses in der Hattsteiner Allee. An der Gebäuderückseite hebelten sie ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung auf und stiegen in die Innenräume. Anschließend wurden diese nach Wertgegenständen durchsucht. Ob etwas entwendete wurde, steht zum Berichtszeitpunkt nicht fest. Die Täter flüchteten schließlich durch das Fenster in unbekannte Richtung.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

4. Verkehrsunfälle bei Eisglätte Friedrichsdorf, Ortsteile: Seulberg und Köppern, sowie Bad Homburg Montag, 30.01.2017., ab 07:00 Uhr

Wegen gefrierenden Regens und "Blitzeis" waren am Montagmorgen auch die Einsatzkräfte der Polizei stellenweise im Dauereinsatz. Die meisten Glätteunfälle verliefen glimpflich und ohne schwerwiegende Personenschäden. In einigen Fällen einigten sich die Unfallbeteiligten und verzichteten auf die polizeiliche Aufnahme. Ein Schwerpunkt der polizeilichen Unfallaufnahme war in Friedrichsdorf.

In der Köpperner Straße in Friedrichsdorf-Köppern geriet gegen 07:00 Uhr ein Funkstreifenwagen außer Kontrolle und prallte bei einem Wendemanöver gegen die Einfahrt eines Einfamilienhauses. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700,- Euro. Ein Sachschaden in Höhe von 1.500,- Euro entstand bei einem Verkehrsunfall in Friedrichsdorf-Seulberg. Zwei Autofahrerinnen befuhren gegen 07:35 Uhr hintereinander die Straße "Alt Seulberg" in Fahrtrichtung Morrstraße. Hier geriet zunächst der vorausfahrende Opel Astra außer Kontrolle und stieß gegen einen geparkten Ford Mondeo. Die nachfolgende Fahrerin eines Ford Fiesta konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte ebenfalls mit dem Ford Mondeo. Kurz zuvor, gegen 07:30 Uhr, kam eine Autofahrerin in der Straße "Alt Seulberg" mit ihrem VW Golf von der Straße ab und prallte gegen einen geparkten Opel Astra. Ein Unfall unter Arbeitskolleginnen ereignete sich gegen 07.30 Uhr in der Rohrwiesenstraße in Friedrichsdorf. Die beiden Frauen befanden sich mit ihren PKW, einem Mazda und einem Audi A 1, auf dem abschüssigen Parkplatz ihrer Firma und gerieten beide ins Rutschen. Der Mazda landete an einer Hausmauer, der Audi prallte gegen den Mazda. Der Gesamtschaden wird auf ca. 6.000,- Euro geschätzt. Beim Amtsgericht in Bad Homburg rutschte eine Autofahrerin gegen 07:45 Uhr mit ihrem Seat Mii gegen eine Begrenzungsmauer und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

5. Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt Königstein, Hauptstraße Montag, 30.01.2017, 11:30 Uhr

Ein Fußgänger wurde am Montagmittag in Königstein bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 56-jähriger Autofahrer befuhr gegen 11:30 Uhr mit seinem blauen VW Multivan die Hauptstraße, aus Richtung Fußgängerzone kommend, in Fahrtrichtung Gerichtsstraße. Als ein 73-jähriger Mann die Straße im verkehrsberuhigten Bereich überqueren wollte, stieß dieser mit dem Außenspiegel des PKW zusammen. Der 73-Jährige wurde dabei leicht verletzt, am PKW entstand kein Sachschaden. Im Anschluss wurde der Autofahrer von dem Fußgänger beleidigt. Gegen den Senior wurde ein gesondertes Verfahren eingeleitet.

6. Auto beschädigt und abgehauen Weilrod, Ortsteil: Rod a.d. Weil, Birkenweg Montag, 30.01.2017, 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro entstand am Montagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Rod an der Weil. Der oder die Unfallverursacher/in hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Eigentümer eines schwarzen Audi A 4 hatte sein Fahrzeug am Fahrbahnrand der Straße Birkenweg geparkt. Ein/eine unbekannte Autofahrer/-in touchierte vermutlich beim Wenden oder Rangieren das Fahrzeug und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-140 erbeten.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!