Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 13.01.2021

13.01.2021 - 16:42:19

PD Hochtaunus - Polizeipr?sidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. H?he - 1. Kabeldiebe unterwegs, Bad Homburg, Fr?lingstra?e, Dienstag, 12.01.2021, 00:40 Uhr

(pu)Auf einer Baustelle in Bad Homburg trieben Kabeldiebe in der Nacht zu Dienstag ihr Unwesen. Die unbekannten T?ter gelangten auf das Baustellengrundst?ck und trennten dort ca. 70m Kupferkabel fachm?nnisch ab. Anschlie?end fl?chteten sie mit ihrer Beute im Wert von ca. 6.000 Euro in unbekannte Richtung. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Tat gegen 00:40 Uhr ihren Anfang nahm.

Die Polizeistation Bad Homburg sucht in diesem Zusammenhang m?gliche Zeugen sowie Personen, die Hinweise zu den fehlenden Kupferkabeln geben k?nnen. Die Telefonnummer lautet: 06172 120-0.

2. Wieder Telefonbetr?ger am Werk, Bad Homburg und Oberursel, Dienstag, 12.01.2021

(pu)Zum wiederholten Mal versuchten Betr?ger mittels der M?r vom schweren Verkehrsunfall und der daf?r ben?tigten Kaution f?r einen Angeh?rigen, an das Geld von B?rgern des Hochtaunuskreises zu gelangen. Die Unbekannten riefen am Dienstag mehrere Seniorinnen und Senioren an, welche die Taten im Nachhinein der Polizei meldeten. Meist wird durch die T?ter zun?chst dargestellt, dass es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Verletzten oder gar Toten gekommen sei. Anschlie?end geben sie dem Angerufenen zu verstehen, dass nur die Zahlung einer Kaution ihre Angeh?rige oder ihren Angeh?rigen wieder auf freien Fu? bringen k?nnte. Die Betr?ger arbeiteten in den bekanntgewordenen F?llen oft zu zweit, so dass sich eine weibliche Stimme als in Not befindliche Angeh?rige ausgeben und eine m?nnliche Stimme dann den Part eines angeblichen Polizisten oder Anwalts ?bernehmen konnte. So gelangten die Betr?ger an das Geld einer 93-J?hrigen, der ihre Gutgl?ubigkeit zum Verh?ngnis wurde. Sie ?bergab am Dienstag vor ihrer Wohnung einen f?nfstelligen Betrag an eine Unbekannte.

Die Polizei im Hochtaunuskreis weist daher noch einmal deutlich auf die Gefahren durch Trickbetr?ger hin und gibt folgende Hinweise: Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betr?gern keine Chance, legen Sie einfach den H?rer auf. Nur so werden Sie Betr?ger los. Das ist keinesfalls unh?flich! Auflegen sollten Sie vor allem dann, wenn Sie nicht sicher sind, wer Sie anruft. Geben Sie dem Anrufer zu verstehen, die Angaben ?berpr?fen oder eine Vertrauensperson hinzuziehen zu wollen. Ein Trickbetr?ger wird nach einer solchen ?u?erung sicher von der weiteren Tatbegehung absehen. Weitere Tipps- und Informationen finden Sie in der kostenlosen Brosch?re "Der goldene Herbst", die bei jeder Polizeidienststelle erh?ltlich ist oder unter www.polizei-beratung.de. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Hochtaunuskreises bietet auch zu diesem Thema eine kostenlose und unverbindliche telefonische Beratung unter 06172 120-250 an.

3. Heckscheibe an Pkw eingeschlagen, Bad Homburg, Ober-Eschbacher Stra?e, Montag, 11.01.2021, 16:00 Uhr bis Dienstag, 12.01.2021, 08:30 Uhr

(pu)Ein unbekannter T?ter schlug zwischen Montagnachmittag und Dienstagvormittag in Bad Homburg die Heckscheibe eines grauen Skoda Octavia ein. Der Skoda war in der Ober-Eschbacher Stra?e zwischen Jahnstra?e und Kirchplatz in einem Carport geparkt. Der Unbekannte n?herte sich dem Fahrzeug, schlug die Heckscheibe mittels eines unbekannten Gegenstandes ein und fl?chtete in unbekannte Richtung. An dem Skoda entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Die Polizeistation Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 06172 120-0 zu melden.

4. Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten, Bad Homburg, Ostring, Dienstag, 12.01.2021, 06:10 Uhr

(pu)An der Einm?ndung zwischen Ostring und Massenheimer Weg in Bad Homburg kam es am Dienstagmorgen zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Autofahrerin leicht verletzt wurde. Die 19-J?hrige befuhr mit ihrem Ford Focus den Ostring aus Richtung Friedrichsdorf kommend in Richtung Frankfurt am Main und hielt an der Einm?ndung zum Massenheimer Weg an der roten Ampel an. Eine 49-j?hrige Fahrerin eines VW Polo, die als Dritte an die Ampel heranfuhr, konnte, vermutlich aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn, nicht mehr abbremsen. Sie prallte auf einen vor ihr befindlichen Hyundai Kona eines 57-j?hrigen Autofahrers und schob dessen Fahrzeug auf das der 19-J?hrigen. Diese wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ?ber 6.000 Euro. Der Polo der 49-j?hrigen Frau musste abgeschleppt werden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50152/4811278 PD Hochtaunus - Polizeipr?sidium Westhessen

@ presseportal.de