Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der Polizei Wilhelmshaven 09.-10.06.2019

10.06.2019 - 17:26:45

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Pressemeldung der ...

Wilhelmshaven -

Streitigkeiten in Wohnung eskalierten

Am Sonntagnachmittag, kurz vor 15 Uhr, musste die Polizei Wilhelmshaven in die Weserstraße ausrücken, da dort in einer Wohnung ein durch Messerstiche verletzter Mann liegen soll. Beim Eintreffen war der Rettungsdienst mit Notarzt bereits dort und versorgte das Opfer. Ein bei der Tat anwesender Zeuge konnte mitteilen, dass ein 27-jähriger Mann mit einem Bajonett zwei Mal in Richtung des 31-jährigen Opfers stach und dabei dessen Seite und den Rücken des Opfers traf. Das Opfer wurde dabei nicht unerheblich verletzt und musste stationär aufgenommen werden. Der Zeuge gab an, dass beide sich vorher wegen Nichtigkeiten gestritten hätten.

Der Zeuge und das Opfer konnten lediglich einen Vornamen des geflüchteten Täters nennen, dafür aber eine gute Beschreibung abgeben. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zum Erfolg und zur vorläufigen Festnahme des Täters. Dessen Wohnung wurde mit einem mündlich erteilten Beschluss des Bereitschaftsrichters durchsucht. Das offensichtliche Tatmesser konnte in der Wohnung sichergestellt werden. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss.

Die Ermittlungen dauern an.

Bedrohung mit einem Messer

Am Sonntagabend, gg. 21 Uhr, wurde die Polizei in die Marienstraße in Wilhelmshaven gerufen, da dort ein 39 Jahre altes Opfer von einem 23 jährigen Mann mit einem Messer bedroht wurde. Vorangegangen waren Streitigkeiten wegen der Nichtherausgabe von Gegenständen, die angebl. dem Täter gehören, aber vom Opfer einbehalten werden. Der Täter folgte dem Opfer beim Verlassen der Wohnung und drückte ihn in einen Hauseingang. Dabei hielt er ihm ein Messer an die Kehle und drohte "Ich stech Dich ab!" Als zufällig Passanten sich dem Geschehen näherten, ließ er vom Opfer ab und ging weg.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Bedrohung des Rettungsdienstes und der Polizei

Nachdem ein alkoholisierter 40-jähriger Mann aus Schortens am Montag, gg. 01:30 Uhr, mit dem Fahrrad in der Oldenburger Straße in Wilhelmshaven stürzte und sich dabei verletzte, bedrohte er die ihm zur Hilfe gerufenen Rettungssanitäter mit einem Messer. Aufgrund seiner Aggressivität wurde er dem Polizeigewahrsam in Wilhelmshaven zugeführt. Auch hier bedrohte er die eingesetzten Polizeibeamten mit dem Tode.

Ihn erwarten nun insgesamt drei Ermittlungsverfahren, eines wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und zwei wegen Bedrohung.

Fahren unter berauschenden Mitteln

Pfingstmontag, gegen 03:15 Uhr wurde ein 17 Jahre alter junger Mann mit seinem Leichtkraftrad in der Kniprodestraße kontrolliert. Dabei wurde anhand eines Vortests festgestellt, dass er offenkundig unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln steht. Er wurde zur Dienststelle verbracht, wo durch einen hinzugezogenen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. (Polizeimeldungen, 18.06.2019 - 18:23) weiterlesen...

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...