Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PI Verden / Osterholz vom 03.02.2018

03.02.2018 - 14:26:29

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemeldung der PI ...

Landkreise Verden und Osterholz - Landkreis Verden

Betrunken mit Roller unterwegs. Verden. Am Freitag Nachmittag wurde der Polizei Verden ein Rollerfahrer gemeldet, der zuvor sehr unsicher gefahren sein sollte. Die Beamten kontrollierten den mittlerweile durch weitere Zeugen angehaltenen Fahrzeugführer und stellten eine Alkoholbeeinflussung von einem Wert über 2 Promille fest. Der 58jährige Mann aus dem Raum Kirchlinteln musste eine Blutprobe abgeben und die Schlüssel seines Rollers wurden sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Unfall unter Drogeneinfluss. Verden. Am Freitag Abend gegen 20:10 Uhr kam es zwischen Scharnhorst und Dovemühlen zu einem Verkehrsunfall. Der 20jährige Unfallverursacher aus Dörverden war mit seinem BMW in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und hatte eine betonierte Bank und mehrere Schilder umgefahren. Das Auto wurde dann beschädigt zurückgelassen, während der 20jähirge Mann zu Fuß flüchtete. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte er jedoch zeitnah angetroffen werden. Er stand sowohl unter Alkohol- als auch deutlichem Drogeneinfluss. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde einbehalten. Der Schaden wird durch die Polizei Verden auf rund 8000 Euro geschätzt.

Flüchtiger Kombi gesucht. Verden. Am Freitag Abend gegen 22:20 Uhr kam es in der Grünen Straße in Verden zu einer Unfallflucht. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein schwarzer und ein weißer Kombi unbekannten Fabrikates direkt hintereinander die Grüne Straße in Richtung Eitzer Straße entlang gefahren seien und einer der beiden Fahrzeugführer vermutlich einen Außenspiegel eines geparkten Pkw touchierte. Der Außenspiegel wurde hierbei beschädigt. Leider sind bislang keine Kennzeichen zu den Kombis bekannt, sodass die Polizei Verden unter der Nummer 04231-8060 um Hinweise zu dem möglichen Verursacher bittet.

Höhenbegrenzung touchiert. Langwedel. Am Freitag Mittag wurde der Polizei in Langwedel ein Verkehrsunfall gemeldet, bei dem die Höhenbegrenzungstafel am Intscheder Wehr an der Daverdener Seite beschädigt wurde. Mutmaßlich handelt es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um ein Wohnmobil, da ein beschädigtes Oberlicht eines solchen Fahrzeugs vor Ort aufgefunden werden konnte. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Flüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Langwedel unter 04232-7617 in Verbindung zu setzen.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall. Achim - Am Freitagabend kam es gegen 22:00 Uhr auf der A27 zwischen dem Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Achim-Nord zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Feststellungen befuhr ein 41-jähriger Mann aus Verden mit seinem Pkw Toyota die A27 in Richtung Hannover. Als ein vor ihm in gleicher Richtung fahrender Pkw aus unbekannten Gründen plötzlich eine Vollbremsung durchführte, lenkte der Toyota-Fahrer seinen Pkw reflexartig nach rechts, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Toyota kollidierte dabei mit der Seitenschutzplanke und war nicht mehr fahrbereit. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Langwedel unter der Telefonnummer 04232/94599-0 in Verbindung zu setzen.

Unfallverursacher gesucht. Langwedel - In der Nacht zu Samstag wurde gegen Mitternacht auf der A27 kurz nach der Anschlussstelle Langwedel in Fahrtrichtung Cuxhaven durch die Beamten der Autobahnpolizei Langwedel eine Beschädigung der Seitenschutzplanke festgestellt. Anhand der Spuren konnte davon ausgegangen werden, dass ein Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann mit der Seitenschutzplanke kollidiert ist. An dieser entstand erheblicher Schaden auf einer Länge von ca. 30 m. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen bislang nicht vor. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Langwedel unter der Telefonnummer 04232/94599-0 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl einer Geldbörse in Achim. Am Freitagmittag kam es in Achim im Bereich der Verdener Straße zu einem Diebstahl einer Geldbörse. Eine 81-jährige Geschädigte aus Achim hatte ihre mitgeführte Handtasche an einen Einkaufswagen in einem dortigen Supermarkt gehängt. In einem unbeobachteten Moment nutzten bislang unbekannte Täter die Gelegenheit und entwendeten aus der Handtasche die mitgeführte Geldbörse samt Inhalt. Nach Angaben der Geschädigten seien ihr lediglich an einem Verkaufstresen zwei jüngere weibliche Personen aufgefallen, denen sie den Rücken im Rahmen eines Verkaufsgespräches zugedreht habe. Eine Beschreibung konnte nicht erlangt werden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Hundert Euro. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter 04202-9960.

Versuchter Einbruchsdiebstahl in Oyten. Am Freitagnachmittag versuchten bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Oyten in der Nürnberger Straße einzudringen. Durch den oder die Täter wurde versucht ein Fenster aufzuhebeln. Das Fenster wurde beschädigt. Ein Eindringen in das Objekt gelang nicht. Aus bislang unbekannten Gründen wurde von einer weiteren Tatbegehung abgesehen. Täterhinweise liegen zur Zeit nicht vor. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Oyten unter 04207-1285. ------------------------------- ------------------------------------

Landkreis Osterholz

Wohnungseinbruch am Abend. Schwanewede. Am Freitag Abend kam es gegen 20:30 Uhr in Schwanewede/Neuenkirchen zu einem Tageswohnungseinbruch. Dabei konnten die Täter durch die Geschädigte beobachtet werden. Die Täter flohen daraufhin ohne jegliche Beute in unbekannte Richtung. Falls jemand sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder den Tätern geben kann, wird er gebeten sich mit der Polizei in Schwanewede (Tel-Nr: 04209-91469) Verbindung zu setzen.

Tankbetrug/Fahren ohne Fahrerlaubnis/Kennzeichendiebstahl. Ritterhude/Schwanewede. Am Freitag Morgen um 06:00 Uhr kam es in Ritterhude-Ihlpohl bei der dortigen HEM-Tankstelle zu einem Tankbetrug. Der Täter benutzte einen Pkw, an dem zuvor entwendete Kennzeichen aus Cuxhaven montiert wurden. Nach Befüllen des Pkw sowie eines Extratanks fährt der Täter ohne zu bezahlen davon. Der Pkw war bereits einige Tage zuvor bei einem Tankbetrug in Schwanewede aufgefallen. Noch am selbigen Tage konnte gegen 17:20 Uhr der Pkw durch eine Streife der Polizeistation Schwanewede angetroffen und kontrolliert werden. Im Rahmen dieser Kontrolle des Pkw wird weiterhin festgestellt, dass der Fahrer nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache -

Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!