Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PI Verden / Osterholz, Sonntag, 26.02.2017

26.02.2017 - 15:21:42

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemeldung der PI ...

Landkreise Verden u. Osterholz - Freiwillig in den Knast Verden. Nicht schlecht staunten die Beamten der Jugendarrestanstalt, als am Sonntagmorgen um 06.45 Uhr ein betrunkener 21jähriger Mann aus Intschede dort erschien und um seine Inhaftierung bat. Da gegen den Mann jedoch kein Haftbefehl vorlag, konnte seinem Wunsch nicht entsprochen werden. Die gerufenen Beamten der Polizei Verden stellten dem Mann dann aber doch noch einen verschlossenen Raum im Polizeigewahrsam zur Verfügung, damit er seinen festgestellten Atemalkohowert von 2 Promille ausnüchtern kann. Bevor er sich zur Ruhe begab, unterhielt er aus seiner Zelle heraus die Beamten noch kurze Zeit mit Beatboxing und lauststarken Rap-Gesängen.

Verkehrsunfallflucht Kirchlinteln. Am Sonntagmorgen, um 03.45 Uhr, wird auf der Verbindungsstraße Richtung Visselhövede kurz hinter Kirchlintelnein ein verunfallter silberner Ford Focus festgestellt. Das Fahrzeug wurde gegen einen Baum gefahren, die Airbags im Fahrzeuginnern sind ausgelöst und weisen Blutanhaftungen auf. Die Türen des Pkw stehen offen, Personen befinden sich nicht mehr dort. Eine Überprüfung der Halteranschrift sowie eine Absuche der Unfallstelle mit Fährtenhunden verläuft ergebnislos. Der Fahrzeugführer bzw. Die Fahrzeugführerin konnten bisher nicht ermittelt werden, die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Personen, die Beobachtungen zu dem Unfallgeschehen gemacht oder die zum angegebenen Zeitpunkt Fußgänger, möglicherweise verletzt, in diesem Bereich gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Verden, Tel. 04231/806-0, zu melden.

Aggressier Fahrpreispreller Verden. Ein alkoholisierter 23jähriger aus Dörverden stammender Mann ließ sich am Sonntagmorgen, um 04.00 Uhr, mit einem Taxi von Oyten nach Verden fahren. In der Innenstadt offenbart sich, dass er gar nicht im Besitz von Zahlungsmitteln ist, um den Fahrpreis zu entrichten. Gegenüber den vom Taxifahrer zur Anzeigenerstattung gerufenen Polizeibeamten verhält sich der Beschuldigte äußerst aggressiv und verweigert zunächst die Angaben seiner Personalien. Da der betrunkene Mann seine aggressive Grundstimmung immer weniger unter Kontrolle hat, wird er zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt. Aber auch in der Zelle beruhigt sich der Mann nicht, beschädigt dort Einrichtungsgegenstände. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Leistungskreditbetrug eingeleitet. Darüberhinaus kommen noch zivilrechtliche Forderungen des Taxiunternehmen und eine Kostenrechnung der Polizei auf ihn zu. Letztendlich wurde der Mann dann, immer noch alkoholisiert, um 07.00 Uhr von seiner Mama bei der Polizei abgeholt.

Verkehrsunfallflucht Verden. Bereits am Freitag, 24.02.2017, im Zeitraum von 06.00 Uhr bis 14.30 Uhr, ereignete sich auf dem Mitfahrerparkplatz an der Autobahnauffahrt Verden-Nord ein Verkehrsunfall. Dabei wurde ein dort abgestellter schwarzer Mercedes beschädigt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Beteiligter an einem Verkehrsunfall nachzukommen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Verden, Tel. 04231/806-0, zu melden.

Trunkenheit im Verkehr Verden. Am Sonntagmorgen, gegen 03.00 Uhr, wird durch Zeugen ein offensichtlich unter Alkoholeinfluß stehender Pkw-Fahrer gemeldet. Die eingesetzten Beamten der Polizei Verden stellen daraufhin einen 51-jährigen Mann aus Verden fest, der seinen Pkw Skoda vom Johanniswall nach Hönisch fährt. Bei der Überprüfung wird bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 1,48 Promille festgestellt. Zum Glück verursachte der Mann bei seiner Trunkenheitsfahrt keine Sach- und/oder Personenschäden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall durch Sekundenschlaf, Fahrer mit gefälschtem Führerschein unterwegs Am Sonntagmorgen, dem 26.02.2017 gegen 07.45 Uhr bemerkte eine Funkstreifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Langwedel einen auf dem Seitenstreifen abgestellten Pkw. Der Pkw stand auf der A 27 zwischen Verden und Langwedel. Wie sich herausstellte, war der Fahrer aufgrund eines Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der Schutzplanke kollidiert. Bei der Überprüfung des Fahrers ergaben sich Anhaltspunkte für die Fälschung des vorgezeigten Führerscheines. Diese Anhaltspunkte wurden durch einen Dokumentenprüfer der Autobahnpolizei Langwedel bestätigt. Gegen den Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Autoaufbruch Achim- Uphusen, Lenke-Schlesinger-Straße, Garagenhof Nacht von Freitag auf Samstag, 24.- 25.02.17 Unbekannte schlagen die Fensterscheibe der Beifahrertür ein und versuchen, das fest eingebaute Navigationsgerät auszubauen. Sie entwenden eine in der Mittelkonsole abgelegte Armbanduhr und Kleingeld. Ein weiterer Versuch, auf dieselbe Art in ein anderes Auto einzudringen, scheitert, die Beifahrerseitenscheibe hält stand und wird nur beschädigt.

Einbruchsversuch Achim- Uesen, Am Westerfeld Nacht von Freitag auf Samstag, 24.- 25.02.17 Unbekannte versuchen, mit einem Stein die Fensterscheibe des Arbeitszimmers eines Einfamilienhauses einzuschlagen. Die äußere Thermopanescheibe splittert, die innere hielt stand. Die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab, ein Eindringen in das Haus erfolgte nicht.

Verkehrsunfallflucht Ottersberg- Otterstedt, Hauptstraße -L 132- in Richtung Vorwerk Samstag, 25.02.17, 15.00 bis 16.00h Ein 17jähriger fährt auf seinem Mofa auf der L 132 von Otterstedt in Richtung Vorwerk. Kurz vor der Ortschaft Vorwerk, aber noch auf freier Strecke, wird der Mofafahrer von einem dunkelblauen Sattelzug überholt, der allerdings zu früh wieder einschert. Dadurch muss der 17jährige in den Seitenraum ausweichen und stürzt in den Graben. Der Mofafahrer wird dabei leicht verletzt, der Fahrer des dunkelblauen Sattelzuges fährt weiter, ohne sich um die Folgen zu kümmern. Da ein Anstoß zwischen den Fahrzeugen nicht stattfand, ist durchaus davon auszugehen, dass der Lkw- Fahrer den Sturz des Mofafahrers nicht bemerkt hat. Der Lkw- Fahrer oder etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Achim, Tel. 04202/9960, in Verbindung zu setzen.

Pkw-Aufbruch in Osterholz-Scharmbeck Eine 48-jährige Scharmbeckstotelerin stellte ihren schwarzen BMW gegen 10.45 Uhr für ca. 1 Stunde an der Scharmbeckstoteler Waldstraße zwischen Werschenrege und Buschhausen ab und ging mit ihrem Hund im Wald spazieren. In dieser Zeit schlug ein Unbekannter die Scheibe der Beifahrertür ein und entwendete ein Portemonnaie mit Papieren und Bargeld aus dem Pkw.

Verkehrsunfall in Lilienthal-Niederende Am Samstag, 25.02.2017, 15.10 Uhr, fuhr ein 58-jähriger Lilienthaler mit seinem VW-Bus auf der Kreisstraße 8 in Richtung Lilienthal und wollte dann in Niederende nach links auf ein Grundstück einbiegen. Wegen Gegenverkehrs hielt er an. Ein nachfolgender 53jähriger Norweger mit seinem Mercedes übersah dies und wich nach rechts aus. Dabei geriet er in den Seitenraum, schrammte an einem Baum entlang und wühlte den Seitenraum auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 11.000,- Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss Am Sonntag, dem 26.02.2017 kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel gegen 10.30 Uhr einen 24-jährigen Bremer, der mit seinem Pkw auf der A 27 Höhe Achim unterwegs war. Im Rahmen der Verkehrskontrolle entstand der Verdacht einer möglichen Drogenbeeinflussung. Ein Vortest verließ positiv. Der Fahrer hatte am Freitag Cannabis geraucht. Es wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer muss nun mit einem hohen Bußgeld, einem Fahrverbot und Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Einsatzleitstelle Telefon: 04231/806-212

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!