Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

09.11.2018 - 16:06:45

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 02.11.2018

1. Räuber erbeutet Bargeld

Wehrheim, Am Bahnhof, Donnerstag, 08.11.2018, 21:00 Uhr

(vh) Bedrohliche Momente erlebte ein Jugendlicher am Donnerstagabend am Wehrheimer Bahnhof, als er von einem Unbekannten zur Herausgabe von Bargeld erpresst wurde. Gegen 21:00 Uhr befand sich ein 16-jähriger Usinger in einem Wartehäuschen am Wehrheimer Bahnhof, als ein Mann auf ihn zukam und fragte, ob er 10 Euro wechseln könnte. Hierauf holte der Jugendliche sein Geld aus der Tasche und zählte es, woraufhin der Mann ihn aufforderte ihm das Geld zu übergeben. Zur Untermauerung seiner Forderung hielt der Unbekannte ein Messer in einer Hand. Aufgrund dieses sehr einschüchternden Umstandes übergab der 16-Jährige die Summe von 6 Euro an den unbekannten Mann, der sich daraufhin vom Bahnsteig entfernte. Der mit Akzent deutschsprechende Täter wird im Alter von circa 28 Jahren, einer Größe von circa 187 cm, mit kurzen schwarzen Haaren, dichten und dicken Augenbrauen und ausländischem Aussehen beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, einem dunklen Pullover und einer dunklen Hose. Der Täter hielt sich vor der Tat in Gesellschaft von drei weiteren Personen im Bereich des Bahnhofes auf, wobei einer seiner Begleiter kahlköpfig gewesen sei und eine schwarz-weiße "Adidas"-Hose getragen habe.

Das Kommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Einbrecher flüchten

Friedrichsdorf, Tettauer Straße, Donnerstag, 08.11.2018, gegen 18:15 Uhr

(vh) Bei ihrem Versuch in eine Wohnung einzubrechen wurden am Donnerstagabend in Friedrichsdorf drei Täter von einem Zeugen überrascht und flüchteten in Richtung Innenstadt. Gegen 18:15 Uhr wurde ein aufmerksamer Zeuge auf mehrere Personen aufmerksam, die sich auf einem Anwesen in der Tettauer Straße an der Terrassentür einer Erdgeschosswohnung zu schaffen machten. Auf Ansprache setzen drei Täter sofort zur Flucht an und drängten dabei den Zeugen in den Bereich des Hauseinganges. In der Folge rannten die circa 180 bis 185 cm großen und dunkel gekleideten Männer, wovon einer eine kräftige Statur hatte, in Richtung Hugenottenstraße davon. Eine sofort durchgeführte polizeiliche Fahndung nach den Flüchtigen verlief erfolglos.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher in Wehrheim-Pfaffenwiesbach

Wehrheim - Pfaffenwiesbach, Talstraße, Mittwoch, 07.11.2018, zwischen 17:00 Uhr und 21:45 Uhr

(vh) Gleich an zwei Anwesen im Wehrheimer Ortsteil Pfaffenwiesbach trieben unbekannte Einbrecher in der zweiten Tageshälfte des Mittwoches ihr Unwesen. In beiden Fällen betroffen waren Einfamilienhäuser in der Talstraße, an die sich die Täter im rückwärtigen Bereich annäherten und an einem Objekt die Terrassentür sowie an dem anderen ein Fenster aufhebelten. Inwieweit es nach Einsteigen und Durchsuchen der Häuser letztlich zum Diebstahl von Gegenständen bei den beiden Taten kam, ist bislang noch nicht bekannt. Der zumindest jeweils zu beklagende Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Einbrecher scheitern

Bad Homburg, Mittelstedter Weg, zwischen Mittwoch, 07.11.2018, 20:00 Uhr und Donnerstag, 08.11.2018, 19:45 Uhr

(vh) Einen Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro verursachten unbekannte Täter in den zurückliegenden Tagen bei dem Versuch in ein Wohnhaus im Mittelstedter Weg in Bad Homburg einzusteigen. Zwischen Mittwochabend und Donnerstagabend betraten die Täter das Wohnanwesen und versuchten nachfolgend die Terrassentür des Hauses aufzuhebeln. Da diese aber mehrere Sicherungen aufwies, gelang das Vorhaben nicht. Entsprechend brachen die Täter ihr Vorhaben ab und flüchteten. Täterhinweise bestehen derzeit noch nicht.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

5. Diebe in Kransberg unterwegs

Usingen - Kransberg, Am Wellenhaag, zwischen Dienstag, 06.11.2018, 19:00 Uhr und Donnerstag, 08.11.2018, 15:00 Uhr

(vh) Neben den bereits berichteten und im Bereich der Hautstraße in Usingen-Kransberg stattgefundenen Diebstahlstaten kam es in den zurückliegenden Tagen auch in der Straße "Am Wellenhaag" zu weiteren, gleichgelagerten Vorfällen. Insgesamt betroffen waren zwischen Dienstagabend und Donnerstagnachmittag drei Anwesen in demselben Straßenzug, wobei es nur in einem Fall auch zum Diebstahl von Gegenständen kam. In zwei Fällen versuchten die Täter bei direkt benachbarten Anwesen die Steuerung der elektrischen Garagentore zu manipulieren, was aber jeweils nicht gelang. Bei dem dritten Anwesen stand das Garagentor hingegen offen, wodurch die Täter leichtes Spiel hatten und sowohl ein Fahrrad, als auch einen Satz Winterreifen entwenden konnten. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein neon-gelbes Mountainbike des Herstellers "Cube", Modell Aim SL. Der bei dieser Tat entstandene Schaden wird auf insgesamt fast 1.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Usingen bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu melden.

6. Einbrecher bleiben ohne Beute

Neu-Anspach - Westerfeld, Usinger Straße, zwischen Mittwoch, 07.11.2018, 14:00 Uhr und Donnerstag, 08.11.2018, 11:30 Uhr

(vh) Ohne Beute blieben unbekannte Täter bei ihrem Einbruch in ein Anwesen in der Usinger Straße im Neu-Anspacher Stadtteil Westerfeld, der sich in den letzten Tagen ereignete. Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmittag hebelten Unbekannte die Zugangstür einer ehemaligen Jugendeinrichtung auf und durchsuchten anschließend die mittlerweile nicht mehr genutzten Räumlichkeiten. Mit leeren Händen verließen sie letztlich die Örtlichkeit, zurück blieb ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Usingen nimmt die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern unter der Rufnummer (06081) 9208-0 entgegen.

7. Vorfahrt missachtet

Bad Homburg - Gonzenheim, Schillerstraße / Hölderlinweg, Donnerstag, 08.11.2018, gegen 08:45 Uhr

(vh) Nachdem ein Autofahrer am Donnerstagmorgen die Vorfahrt eines anderen Pkw im Bereich einer Kreuzung im Bad Homburger Stadtteil Gonzenheim missachtet hatte, kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Schaden in Höhe von insgesamt circa 8.500 Euro. Gegen 08:45 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus Friedberg mit einem VW Touran den Hölderlinweg in Richtung der Goethestraße. Zur selben Zeit befuhr ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Offenbach mit einem Kleintransporter die Schillerstraße in Richtung Lessingstraße. Im Kreuzungsbereich der Schillerstraße zum Hölderlinweg missachtete der 21-Jährige den von rechts kommenden und somit vorfahrtberechtigten Kleintransporter und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Infolge des Aufpralles wurde der VW Touran von der Fahrbahn geschoben und touchierte zunächst ein Straßenschild, bevor der Pkw mit seinem Heck in einen angrenzenden Gartenzaun prallte. Beide Fahrzeugführer überstanden den Unfall unverletzt. Der VW des Unfallverursachers war nach dem Geschehen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

8. Unfall verursacht und geflüchtet

Friedrichsdorf - Köppern, Kapersburgsiedlung in Höhe Hausnummer 49, Donnerstag, 08.11.2018, zwischen 09:00 Uhr und 10:45 Uhr

(vh) Ein beträchtlicher Schaden entstand im Verlauf des Donnerstagvormittages bei einem Unfall im Bereich des Friedrichsdorfer Stadtteil Köppern, bei dem der/die Verursacher(-in) allerdings eine Unfallflucht beging. Zwischen 09:00 Uhr und 10:45 Uhr verursachte der/die Fahrer(-in) eines Fahrzeuges am Ende der Straße "Kapersburgsiedlung", nahe des dortig beginnenden Waldbereiches, einen Schaden in Höhe von circa 2.700 Euro, als er/sie ihr Gefährt wendete und dabei gegen ein Verkehrsschild, einen Grundstückszaun sowie einen Verteilerkasten prallte. Das Fahrzeug des/der flüchtigen Unfallverursachers/ Unfallverursacherin wurde infolge des Aufpralles auch beschädigt, denn am Unfallort blieb ein Teil einer Plexiglasscheibe zurück.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

9. Betrunken mit Kleintransporter in Graben gelandet

Neu-Anspach, Landestraße 3270 - Kreisel im Bereich Theodor-Heuss-Straße und Heisterbachstraße, Donnerstag, 08.11.2018, gegen 19:25 Uhr

(vh) Ein Kleintransporter landete am Donnerstagabend im Straßengraben im Bereich des Verkehrskreisels zwischen Neu-Anspach und dem Stadtteil Westerfeld, nachdem dessen Fahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss die Kontrolle über sein Gefährt verloren hatte. Gegen 19:25 Uhr fuhr ein 51-jähriger in Neu-Anspach wohnhafter Mann mit einem VW LT von der Theodor-Heuss-Straße kommend in den Bereich eines angrenzenden Verkehrskreisels ein. Bei Ausfahrt aus dem Kreisel in Richtung Westerfeld verlor der 51-Jährige die Kontrolle über den Kleintransporter, geriet nach links von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Straßengraben, ohne dass es dabei aber zu einem Schaden an dem Fahrzeug kam. Im Rahmen der Aufnahme des Geschehens stellten die Beamten der Polizeistation Usingen eine deutliche Alkoholisierung bei dem Fahrer fest. Ein mit ihm anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb von 2,9 Promille, aufgrund dessen der 51-Jährige noch vor Ort seinen Führerschein an die Beamten übergeben musste. Da er durch das Unfallgeschehen verletzt worden war, wurde der 51-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo es letztlich auch noch zur Durchführung einer Blutentnahme kam.

10. Aktueller Blitzerreport für den Bereich des Hochtaunuskreises bezüglich der 46. Kalenderwoche des Jahres 2018

(vh) Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Bemühungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Hochtaunus für die kommende Woche:

Donnerstag, 15.11.2018: Gemeinde Wehrheim, Köpperner Straße

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de