Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

06.11.2018 - 17:16:36

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 06.11.2018

1. Einbruch in Einfamilienhaus

Friedrichsdorf - Köppern, Gärtnerweg, Montag, 05.11.2018, zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr

(vh) Die mehrstündige Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses im Gärtnerweg in Friedrichsdorf-Köppern nutzten unbekannte Täter am Montag zu einem Einbruch. Zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr begaben sich die Täter auf das Anwesen und hebelten anschließend ein Fenster auf. Nach Betreten des Hauses durchsuchten die Täter sämtliche Räume. Inwieweit es letztlich zur Entwendung von Gegenständen kam, ist bislang nicht geklärt. Der von den Tätern verursachte Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Einbrecher bleiben ohne Beute

Oberursel, Kleine Schmieh, Montag, 05.11.2018, zwischen 16:30 Uhr und 19:30 Uhr

(vh) Ohne Beute flüchteten unbekannte Täter nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Oberursel. Zwischen 16:30 Uhr und 19:30 Uhr suchten die Unbekannten das in der Straße "Kleine Schmieh" gelegene Wohnanwesen auf und brachen nachfolgend ein Kellerfenster auf. Innerhalb des Wohnhauses schoben die Täter zunächst ein Schränkchen vor die Haustür, um vor den eventuell heimkehrenden Bewohnern ein Hindernis zu bereiten. Anschließend durchsuchten sie mehrere Wohnräume und darin vorhandene Schränke, wobei sie ersten Feststellungen zufolge letztlich keine Gegenstände entwendeten. Der durch die Tat entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

3. Metallspäne entwendet

Usingen, Stockheimer Weg, zwischen Samstag, 03.11.2018, 14:00 Uhr und Montag, 05.11.2018, 08:00 Uhr

(vh) Metallspäne im Wert von mehreren Hundert Euro entwendeten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes von einem Firmengelände im Stockheimer Weg in Usingen. Die Täter beraten das umzäunte Firmengelände und kletterten nachfolgend auf das Dach einer Produktionshalle, wo sie eine Überwachungskamera abrissen. Anschließend versuchten sie die Zugangstür zu der Halle gewaltsam zu öffnen, was trotz größter Bemühungen nicht gelang. Hierauf entwendeten die Täter etwa einen Kubikmeter Metallspäne, die im Außenbereich des Firmengeländes gelagert waren. Der zusätzlich entstandene Sachschaden wird auf weitere circa 500 Euro geschätzt.

Das Diebstahlskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Werkzeuge von Baustelle entwendet

Bad Homburg, Daimlerstraße, zwischen Samstag, 03.11.2018, 14:00 Uhr und Montag, 05.11.2018, 07:00 Uhr

(vh) Auf Werkzeuge hatten es unbekannte Diebe am Wochenende auf einer Baustelle in der Bad Homburger Daimlerstraße abgesehen. Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen betraten die Täter einen Rohbau und öffneten gewaltsam eine dort vorgefundene Kiste, aus der sie diverse Werkzeuge im Gesamtwert von circa 1.500 Euro entwendeten. Täterhinweise liegen nicht vor.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

5. Mercedes Benz "Sprinter" gestohlen

Friedrichsdorf - Seulberg, Ostpreußenstraße, zwischen Samstag, 03.11.2018, 23:00 Uhr und Sonntag, 04.11.2018, 10:15 Uhr

(vh) Einen Kleintransporter im Wert von 25.000 Euro entwendeten unbekannte Täter im Verlauf des Wochenendes von einem Firmengelände im Bereich von Friedrichsdorf. In der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag suchten die Unbekannten das in der Max-Planck-Straße gelegene Gelände auf. Dort gelang es ihnen auf unbekannte Weise einen silber-farbenen Mercedes Benz des Modells "Sprinter", im Wert von circa 25.000 Euro, zu entwenden. Bislang fehlt von dem Kastenwagen, der die amtlichen Kennzeichen HG-BM 144 trägt, jede Spur.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei in Bad Homburg nimmt die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

6. Diesel-Kraftstoff gestohlen

Bad Homburg - Ober-Erlenbach, Nieder-Erlenbacher-Weg, zwischen Mittwoch, 31.10.2018, 17:00 Uhr und Montag, 05.11.2018, 07:45 Uhr

(vh) Rund 425 Liter Diesel-Kraftstoff entwendeten unbekannte Diebe von einer Baustelle im Bereich des Bad Homburger Stadtteiles Ober-Erlenbach. Zwischen Mittwochnachmittag und Montagmorgen suchten die Täter die im Nieder-Erlenbacher-Weg gelegene Baustelle auf und zapften aus den Tanks von insgesamt drei Arbeitsmaschinen und Baggern den Kraftstoff ab. Zum Abtransport des Diesels dürften die Täter mutmaßlich einen Kleintransporter verwendet haben.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg nimmt unter der Rufnummer (06172) 120-0 die Anrufe von zeugen oder Hinweisgebern entgegen.

7. Handydieb in Bad Homburg

Bad Homburg, Louisenstraße, Montag, 05.11.2018, gegen 16:05 Uhr

(vh) Insgesamt vier hochwertige Handys entwendete ein unbekannter Mann am Montagnachmittag aus einem Geschäft in der Bad Homburger Innenstadt. Kurz nach 16:00 Uhr befand sich ein junger Mann in einem Handyladen in der Louisenstraße. In einem unbeobachteten Moment gelang es dem Unbekannten insgesamt vier kostspielige Handys im Gesamtwert von circa 4.200 Euro an sich zu nehmen und anschließend das Geschäft zu verlassen. Der allein agierende Täter wird im Alter von 20 - 25 Jahren, circa 170 cm groß, mit dunklen gelockten Haaren und von südländischer Erscheinung beschrieben. Bekleidet war er mit einer dunklen Steppjacke und hellen Hosen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Unbekannten verliefen ergebnislos.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg in Verbindung zu setzen.

8. Falscher Enkel ruft an

Glashütten, Montag, 05.11.2018, zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr

(vh) Mit der Aussage "Rate mal wer hier ist!?" eröffnete ein unbekannter Anrufer jeweils das Telefonat, als er am Montagnachmittag um 14:00 Uhr und um 16:00 Uhr zwei Bürgerinnen in Glashütten anrief. Mit der typischen Masche, wie Täter im Falle des sogenannten "Enkeltricks" agieren, versuchte mutmaßlich derselbe Täter in den Nachmittagsstunden die beiden angerufenen Damen bezüglich seiner Identität hinters Licht zu führen, zielgerichtet mit der Absicht an deren Bargeld zu kommen. In einem der Telefonate versuchte der Täter die Angerufene davon zu überzeugen, dass er deren Enkel sei und dringend die Summe von 125.000 Euro benötige, da er bei einer Auktion mitbiete und seine Bank bereits geschlossen habe. Glücklicherweise durchschauten in beiden Fällen die Angerufenen aber die betrügerische Absicht des Anrufers, beendeten die Telefonate und teilten den Sachverhalt der Polizei mit.

Das Kommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg, das Straftaten zum Nachteil älterer Menschen bearbeitet, nimmt die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

9. Automaten-Diebe festgenommen

Schmitten, Am Wiesensteg, Dienstag, 06.11.2018, zwischen 04:00 Uhr und 06:00 Uhr

(vh) Zur Festnahme von zwei Automatendieben kam es am Dienstagvormittag im Gemarkungsbereich von Schmitten. Gegen 06:00 Uhr teilte der Betreiber eines in der Straße "Am Wiesensteg" in Schmitten gelegenen Hotels der Polizei mit, dass ein im Bereich des Hoteleinganges angebrachter Zigarettenautomat entwendet und darüber hinaus auch in die Betriebsräume des Hotels eingebrochen worden sei, wobei die Täter ersten Feststellungen zufolge nur eine Flasche Wodka mitgenommen hätten. Kurze Zeit später meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass er in den Morgenstunden mutmaßlich drei Personen beobachtet hätte, die einen größeren Gegenstand trugen und mit diesem entlang der Kanonenstraße durch Schmitten gelaufen wären. Gegen 06:45 Uhr befand sich ein Mitarbeiter des Hotels in einer Bäckerei im Ortsbereich von Schmitten und stellte dort drei junge Männer fest, die eine Wodka-Flasche bei sich hatten. Mutmaßlich da sich die drei Männer beobachtet fühlten, verließen sie überhastet die Bäckerei, woraufhin der Zeuge die Verfolgung der Personen aufnahm. Letztlich geriet das Trio allerdings im Bereich der Schellenbergstraße außer Sicht des Zeugen. Entsprechend der Mitteilung kam es nachfolgend zu großangelegten Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach den flüchtigen Tätern, die sich unter anderem auch auf den Waldbereich in Verlängerung der Schellenbergstraße erstreckten. Zwischenzeitlich konnte der entwendete Zigarettenautomat in der Nähe eines Sportlerheimes im Ortsbereich von Schmitten aufgebrochen und geleert aufgefunden werden. Gegen 09:25 Uhr gelang es eingesetzten Polizeibeamten zwei der mutmaßlich drei Täter unweit der Dorfweiler Straße dingfest zu machen und festzunehmen. Die beiden Festgenommenen, dabei handelt es sich um einen 19-Jährigen aus Schwalbach und einen 17-Jährigen aus Bad Soden, hatten eine Vielzahl an Zigarettenpäckchen und auch Münzgeld einstecken. Die Ermittlungen hinsichtlich eines mutmaßlich weiterhin flüchtigen dritten Täters sind im Gange. Der durch die Tat entstandene Schaden wird auf insgesamt mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Jugendkommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

10. Unfall verursacht und geflüchtet

Gemarkung Schmitten - Hunoldstal, Landesstraße 3025 - zwischen Hunoldstal und der B 275, Montag, 05.11.2018, gegen 17:40 Uhr

(vh) Einen Unfall verursachte ein(-e) bislang unbekannte(-r) Autofahrer(-in) am Montagnachmittag im Bereich der L 3025, zwischen Hunoldstal und der B 275, entfernte sich aber nachfolgend unerlaubt von der Unfallstelle. Gegen 17:40 Uhr befuhr ein 21-jähriger Weilroder mit seinem VW Polo die Landesstraße in Richtung Weilrod. Im Bereich einer Kurve geriet ein in entgegengesetzter Richtung fahrender Pkw auf die Fahrspur des 21-Jährigen. Um einen drohenden Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw zu verhindern, vollzog der Weilroder eine Vollbremsung mit seinem Fahrzeug, woraufhin dieses ins Schleudern geriet, im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn abkam und einen Abhang herunterfuhr. Letztlich kam der VW Polo im Bereich einer Wiese zum Stehen. Der/die Unfallverursacher(-in) fuhr weiter des Weges in Richtung Schmitten, ohne seiner/ihrer obliegenden Verpflichtungen als Unfallbeteiligte(-n) nachzukommen. Der 21-Jährige blieb infolge des Unfallgeschehens unverletzt, der an seinem Pkw entstandene Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Hinsichtlich des/der flüchtigen Unfallverursacher(-in) liegen keinerlei Hinweise vor.

Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt in diesem Fall die Polizeistation in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 entgegen.

11. Vorfahrt missachtet

Bad Homburg, Siemensstraße / Benzstraße, Montag, 05.11.2018, gegen 18:00 Uhr

(vh) Nachdem ein Autofahrer am Montagabend die Vorfahrt eines anderen Pkw nicht beachtet hatte, kam es in Bad Homburg im Einmündungsbereich der Benzstraße in die Siemensstraße zu einem Unfall. Gegen 18:00 Uhr befuhr ein 50-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem Mercedes Benz die Benzstraße und wollte nachfolgend in die Siemensstraße einbiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten VW Golf, an dessen Steuer eine 28-jährige Frau aus Frankfurt saß. Es kam nachfolgend zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, den beide Fahrzeugführer unverletzt überstanden. Der durch das Unfallgeschehen entstandene Sachschaden wird auf circa 6.000 Euro geschätzt, wobei der beteiligte VW Golf nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de