Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

09.10.2018 - 17:06:24

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 09.10.2018

1. Einbrecher scheitert

Bad Homburg, Hessenring, zwischen Mittwoch, 03.10.2018, 11:15 Uhr und Montag, 08.10.2018, 11:45 Uhr

(vh) An den Sicherheitsvorkehrungen eines Wohnhauses scheiterte in den zurückliegenden Tagen ein Einbruch im Bad Homburger Hessenring. Zwischen Mittwochvormittag und Montagvormittag suchten unbekannte Täter ein Wohnanwesen auf und brachen zunächst in die Garage ein, indem sie gewaltsam mehrere Latten des hölzernen Tores herausbrachen. Im Folgenden versuchten sich die Täter Zugang zum direkt angrenzenden Wohnhaus zu verschaffen, scheiterten aber dabei an einer besonders gesicherten Metalltür. Entsprechend wurde die weitere Tatausführung abgebrochen, zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sowie Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. An Terrassentür gescheitert

Königstein - Mammolshain, Am Wacholderberg, zwischen Sonntag, 07.10.2018, 11:30 Uhr und Montag, 08.10.2018, 11:30 Uhr

(vh) Ein leerstehendes Wohnhaus in der Straße "Am Wacholderberg" im Königsteiner Stadtteil Mammolshain hatten Unbekannte im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes als Ziel für einen Einbruch ausgewählt. Um in das Innere des Hauses einzudringen schoben die Täter zunächst einen Rollladen nach oben und versuchten nachfolgend die dahinter befindliche Terrassentür aufzuhebeln. Da dies auch nach mehreren Versuchen nicht gelang, flüchteten die Täter vom Tatort in unbekannte Richtung. Der durch die Tat entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 bei dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden.

3. Einbrecher erbeuten Schmuck und Uhren

Oberursel, Brüder-Winter-Straße, zwischen Freitag, 05.10.2018, 10:00 Uhr und Montag, 08.10.2018, 15:00 Uhr

(vh) Beute im Wert von mehreren Tausend Euro machten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Anwesen in der Brüder-Winter-Straße in Oberursel. Zwischen Freitagvormittag und Montagnachmittag nutzten die Täter die Abwesenheit der Bewohner und drangen in das Hausinnere ein, nachdem sie die Verglasung der Terrassentür zerstört hatten. Vorangegangen waren mehrere vergebliche Versuche die Tür aufzuhebeln. Bei Durchsuchen der Wohnräume fielen den Tätern mehrere wertvolle Uhren und Schmuckstücke in die Hände. Der neben dem Stehlgutschaden weiter zu beklagende Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Alarmanlage führt zur Flucht

Kronberg, Oberer Lindenstruthweg, Montag, 08.10.2018, gegen 21:10 Uhr

(vh) Nachdem Einbrecher am Montagabend bei einem Einbruch in Kronberg eine Alarmanlage auslösten, flüchteten sie vom Tatort. Gegen 21:10 Uhr konnte ein aufmerksamer Zeuge zwei Personen von einem Anwesen in der Straße "Oberer Lindenstruthweg" in Richtung der Feldgemarkung wegrennen sehen. Diese beiden Täter/-innen hatten zuvor versucht eine im Obergeschoss des Wohnanwesens gelegene Terrassentür aufzuhebeln, wodurch sich die Alarmanlagen aktivierte. Die beiden in gebückter Haltung flüchtenden Personen, die einen Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro verursachten, waren dunkel gekleidet und hatten Kapuzen übergezogen.

Die Ermittlungen hat das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

5. VW Touran aufgebrochen

Friedrichsdorf - Seulberg, Obere Römerhofstraße, zwischen Sonntag, 07.10.2018, 17:00 Uhr und Montag, 08.10.2018, 08:30 Uhr

(vh) Auf das fest eingebaute Navigationsgerät eines VW Touran hatten es unbekannte Diebe in der Nacht zum Montag in Friedrichsdorf-Seulberg abgesehen. Wie der Besitzer des Pkw am Montagmorgen feststellen musste, hatten die Täter eine Seitenscheibe des Fahrzeuges zerstört und sich so Zugang zum Fahrzeuginneren verschafft. Dort demontierten sie das fest verbaute Navi und flüchteten anschließend mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Der durch die Tat verursachte Schaden wird auf insgesamt über 3.000 Euro geschätzt.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei in Bad Homburg nimmt unter der Rufnummer (06172) 120-0 die Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern entgegen.

6. Feuer an Kindergarten

Friedrichsdorf - Köppern, Dreieichstraße, zwischen Freitag, 05.10.2018, 16:30 Uhr und Sonntag, 07.10.2018, 11:00 Uhr

(vh) Wiederholt war im Verlauf des vergangenen Wochenendes ein in der Dreieichstraße in Friedrichsdorf-Köppern gelegener Kindergarten das Ziel einer Sachbeschädigung durch Feuer. Der / die unbekannten Täter platzierten und entzündeten einen Grillanzünder nahe der Hausfassade des Kindergartengebäudes. Das Feuer, das letztlich selbst erlosch, beschädigte Teile der Fassade und sorgte für einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Täterhinweise bestehen derzeit noch nicht.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 bei dem Kommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden.

7. Mutmaßlich gestohlener Roller aufgefunden

Oberursel, Lahnstraße, vor Freitag, 05.10.2018

(vh) Einen mutmaßlich vor dem vergangenen Freitag bereits entwendeten Motorroller stellten Anwohner auf dem Gelände eines Mehrfamilienhauses in der Lahnstraße in Oberursel fest. Nach bisherigen Feststellungen wurde die Verkleidung des nicht mit einem Versicherungskennzeichen versehenen weißen Rollers der Marke "Yamaha" gewaltsam abgerissen und darüber hinaus das Lenkradschloss überdreht. Der mutmaßliche Fahrzeughalter / -besitzer konnte im Rahmen der bisherigen polizeilichen Ermittlungen nicht ausfindig gemacht werden.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel nimmt die Anrufe von Zeugen oder sonstigen Hinweisgebern bzw. des Fahrzeugeigentümers unter der Rufnummer (06171) 6240-0 entgegen.

8. Kind / Jugendlicher wollte Brand verursachen

Steinbach, Siemensstraße - dortiger S-Bahnhof Oberursel-Weißkirchen, Montag, 08.10.2018, gegen 17:20 Uhr

(vh) Vorsätzlich den Brand von Abfall wollte am Montagnachmittag ein Kind / ein Jugendlicher auf der Steinbacher Seite des S-Bahnhofes Oberursel-Weißkirchen verursachen. Gegen 17:20 Uhr näherte sich ein augenscheinlich minderjähriger Junge auf dem Bahnsteig einem Mülleimer, warf mit der Aussage, dass "jetzt in Steinbach endlich mal was los wäre", einen brennenden Zigarillo in diesen hinein und entfernte sich anschließend. Durch den Zigarillo wurde der im Mülleimer befindliche Abfall angesengt, es entstand aber letztlich kein offenes Feuer. Eine Absuche der Umgebung durch die Polizei nach dem Verursacher blieb letztlich ergebnislos. Der handelnde Junge wird im Alter von circa 12 Jahren, mit blonden lockigen Haaren und einer schmalen Figur beschrieben. Bekleidet war der Junge, der ein Herrenfahrrad mit Korb auf dem Gepäckträger bei sich hatte, mit einem hellen Pulli und einer hellen Jeans.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 bei dem Kommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden.

9. Fahrradfahrer übersehen

Friedrichsdorf, Färberstraße, Montag, 08.10.2018, gegen 14:35 Uhr

(vh) Leicht verletzt wurde am Montagnachmittag ein Fahrradfahrer bei einem in der Färberstraße in Friedrichsdorf geschehenen Verkehrsunfall. Gegen 14:35 Uhr befuhr eine 71-jährige Friedrichsdorferin mit ihrem Skoda Rapid die Färberstraße in Richtung Hugenottenstraße. Zeitgleich wollte ein von der Max-Planck-Straße her kommender 50-jähriger Mann auf seinem Fahrrad die Fahrbahn im Bereich eines Zebrastreifens überqueren. Dies erkannte die 71-Jährige zu spät und erfasste das Fahrrad und seinen Fahrer mit ihrem Pkw. Der 50-Jährige wurde infolge der Kollision leicht verletzt, bedurfte aber keiner stationären Versorgung. Der durch das Unfallgeschehen an dem Skoda und dem Fahrrad entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 550 Euro geschätzt.

10. Gegen Leitplanke geprallt

Gemarkung Oberursel, Landesstraße 3004 - zwischen Oberursel und "Sandplacken", Montag, 08.10.2018, gegen 15:30 Uhr

(vh) Zu einem Unfall, bei dem ein Pkw in die Leitplanke krachte, kam es am Montagnachmittag auf der L 3004, zwischen Oberursel und dem "Sandplacken". Eine 56-jährige Frau aus Wetzlar fuhr gegen 15:30 Uhr mit ihrem Renault Megane die Landesstraße in Richtung Sandplacken. Aus unbekannten Gründen kam die 56-Jährige dabei mit ihrem Pkw nach links von ihrer Fahrspur ab und prallte im Folgenden an die Leitplanke. Die Unfallverursacherin konnte ihrem Fahrzeug, welches nicht mehr fahrbereit war, unverletzt entsteigen. Der durch das Unfallgeschehen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 18.000 Euro geschätzt.

11. Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht

Oberursel, Dornbachstraße / Im Heidegraben, Montag, 08.10.2018, gegen 23:00 Uhr

(vh) Eine unter dem Einfluss von Alkohol stehende Autofahrerin verursachte am Montagabend im Kreuzungsbereich der Dornbachstraße und der Straße "Im Heidegraben" einen Verkehrsunfall. Gegen 23:00 Uhr befuhr eine 80-jährige Frankfurterin mit ihrem Hyundai die Dornbachstraße in Richtung Lahnstraße. Im Kreuzungsbereich zur Straße "Im Heidegraben" missachtete die 80-Jährige die Vorfahrt eines von links kommenden Audi A1, an dessen Steuer eine 64-jährige Frau aus Hofheim saß. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, infolge dessen aber keine der Fahrzeugführerinnen verletzt wurde. Im Verlauf der sich anschließenden polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Frankfurterin vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille, woraufhin sie die Beamten mit zur Dienststelle begleiten musste, wo es zur Durchführung einer Blutentnahme kam. Der durch das Unfallgeschehen an den beiden Pkw entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 7.000 Euro geschätzt, wobei der Hyundai nicht mehr fahrbereit war.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de