Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

13.09.2018 - 17:16:43

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 13.09.2018

1. Mercedes Benz gestohlen

Bad Homburg - Kirdorf, Am Rabenstein, Mittwoch, 12.09.2018, 20:10 Uhr

(vh) Einen neuwertigen Mercedes Benz des Modells GLE, im Wert von circa 70.000 Euro, entwendeten unbekannte Täter am Mittwochabend im Bad Homburger Wohngebiet "Hardtwald". Wie von einem Zeugen gegen 20:10 Uhr beobachtet werden konnte, wurde der vor einem Wohnanwesen in der Straße "Am Rabenstein" abgestellte, graue Mercedes Benz mit dem amtlichen Kennzeichen HG-MM 765 von einer unbekannten Person weggefahren. Mutmaßlich hatten der / die Täter das mit dem "Keyless-Go"-System ausgestattete Fahrzeug unter Nutzung eines elektronischen Gerätes öffnen und nachfolgend auch starten können. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor.

Die Ermittlungen führt in diesem Fall die "AG Pkw" der Kriminalpolizei in Bad Homburg. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Zwei Pkw aufgebrochen

Friedrichsdorf - Seulberg, Nelkenweg / Lilienweg, zwischen Dienstag, 11.09.2018, 22:00 Uhr und Mittwoch, 12.09.2018, 07:00 Uhr

(vh) Gleich zwei Mal schlugen Autoknacker in der Nacht zum Mittwoch in Friedrichsdorf-Seulberg zu. Betroffen war dabei ein im Nelkenweg auf einem Parkplatz abgestellter VW Golf, bei dem die Täter zunächst eine Seitenscheibe zerstörten und aus dem Fahrzeug das festeingebaute Navigationssystem demontierten und entwendeten. Ebenso gingen mutmaßlich dieselben Täter im Falle eines im Lilienweg geparkten VW Touran vor. Aus diesem Fahrzeug entwendeten die Täter allerdings neben dem festeingebauten auch noch ein mobiles Navigationsgerät sowie eine Sonnenbrille. Der entstandene Schaden wird in beiden Fällen auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Zeugen und Hinweisgeber werden in beiden Fällen gebeten, sich bei der "AG Pkw" der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Zwei Mountainbikes gestohlen

Kronberg - Schönberg, Höhenstraße, zwischen Dienstag, 11.09.2018, 04:20 Uhr und Mittwoch, 12.09.2018, 07:20 Uhr

(vh) Zwei hochwertige Mountainbikes entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch bei einem Einbruch in eine Garage in Kronberg-Schönberg. Unbekannte suchten in den frühen Morgenstunden des Mittwochs ein in der Höhenstraße gelegenes Wohnanwesen auf und verschafften sich dort gewaltsam Zutritt zu einer Garage. Darin hatten es die Täter auf zwei Mountainbikes abgesehen, die mittels Schlössern an Halterungen aufgehängt waren. Nach Zerstörung der Schlösser gelang es, die beiden Fahrräder, die einen Wert von insgesamt 6.800 Euro haben, abzuhängen und zu entwenden. Bei den gestohlenen Mountainbikes handelt es sich um Modelle des Typs "Stumpjumper", vom Hersteller "Specialized", in der Farbe carbon-rot. Täterhinweise bestehen aktuell nicht.

Die Ermittlungen führt in diesem Fall die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06174) 9266-0 zu melden.

4. Einbrecher in Gaststätte

Steinbach, Bahnstraße, zwischen Dienstag, 11.09.2018, 23:00 Uhr und Mittwoch, 12.09.2018, 06:00 Uhr

(vh) Eine in der Bahnstraße in Steinbach gelegene Pizzeria wurde in der Nacht zum Mittwoch von unbekannten Tätern heimgesucht. Zwischen 23:00 Uhr und 06:00 Uhr versuchten die Unbekannten zunächst vergeblich, die Haupteingangstür der Lokalität aufzubrechen. Nachdem dies nicht gelang, konnten sich die Täter letztlich nach gewaltsamer Öffnung einer weiteren Zugangstür den Zutritt zum Innenbereich verschaffen. Innerhalb der Gaststätte hebelten die Täter eine leerstehende Kasse auf und durchwühlten mehrere Schränke, ohne dass ihnen, ersten Feststellungen nach, dabei Wertgegenstände in die Hände fielen. Den Tätern, die einen Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro verursachten, gelang unerkannt die Flucht in unbekannte Richtung.

Die Anrufe von Zeugen und Hinweisgebern werden von dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegengenommen.

5. Zeuge beobachtet Unfallflucht

Oberursel - Stierstadt, Fasanenweg, Mittwoch, 12.09.2018, gegen 12:20 Uhr

(vh) Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erwartet nun eine Autofahrerin, nachdem sie am Mittwochmittag im Fasanenweg in Oberursel-Stierstadt eine Unfallflucht beging und dabei von einem Zeugen beobachtet wurde. Gegen 12:20 Uhr parkte eine 69-jährige Oberurselerin ihren Peugeot 207 vor einem VW Beetle ein. Beim Zurücksetzen verursachte die 69-Jährige einen Schaden in Höhe von circa 1.100 Euro an dem VW, entfernte sich aber anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, obwohl sie den stattgefundenen Anstoß zwischen den Pkws bemerkt hatte.

6. Zu spät gebremst

Friedrichsdorf, Färberstraße, Mittwoch, 12.09.2018, gegen 16:00 Uhr

(vh) Zwei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro war die Bilanz eines am Mittwochnachmittag in der Friedrichsdorfer Färberstraße geschehenen Unfalles. Gegen 16:00 Uhr fuhren eine 43-jährige Friedrichsdorferin mit ihrem Kia und eine 55-jährige Neu-Anspacherin am Steuer eines Ford Kuga in dieser Reihenfolge den Bereich eines Kreisels. Bei der Ausfahrt aus dem Kreisel überquerte ein Radfahrer die Straße im Bereich eines Zebrastreifens, woraufhin die 43-jährige ihr Fahrzeug abbremsen musste. Dies bemerkte die nachfolgende 55-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Ford auf das Heck des Kia. Infolge der Kollision wurde die Friedrichsdorferin und auch ihr mit im Fahrzeug befindlicher 11-jähriger Sohn leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

7. Von Kupplung abgerutscht

Bad Homburg - Ober-Eschbach, Am Hang, Mittwoch, 12.09.2018, gegen 16:40 Uhr

(vh) Nachdem ein Autofahrer vom Kupplungspedal seines Pkw abgerutscht war, verursachte er am Mittwochnachmittag einen Verkehrsunfall im Bereich des Bad Homburger Stadtteiles Ober-Eschbach. Gegen 16:40 Uhr befuhr ein 75-jähriger Bad Homburger mit seinem Mercedes Benz die Straße "Am Hang" in Richtung der Straße "In den Brühlwiesen" und wollte dabei einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Golf passieren. Im Folgenden rutschte der Bad Homburger vom Kupplungspedal ab und stieß anschließend mit der Front seines Pkw gegen den VW Golf. Dieser wiederum wurde durch den Aufprall auf einen davor geparkten Porsche Cayenne geschoben. Das Unfallgeschehen, durch das es keine Verletzten gab, verursachte an den drei beteiligten und noch fahrbereiten Fahrzeugen einen Schaden in Höhe von insgesamt circa 10.000 Euro.

8. Zu spät gebremst

Gemarkung Königstein, Bundesstraße 455 - zwischen Kronberg und Königstein, Mittwoch, 12.09.2018, gegen 17:45 Uhr

(vh) Den Bremsvorgang eines vorausfahrenden Kleintransporters erkannte am späten Mittwochnachmittag ein Autofahrer auf der B 455, zwischen Kronberg und Königstein, zu spät und fuhr auf. Gegen 17:45 Uhr fuhren ein 32-jähriger Mann aus dem Landkreis Zwickau am Steuer eines VW Crafter und ein 30-jähriger Bad Homburger mit seinem Seat Ibiza in dieser Reihenfolge auf der Bundesstraße in Richtung Königstein. Auf Höhe des Opel-Zoos musste der 32-Jährige verkehrsbedingt sein Fahrzeug abbremsen. Dies bemerkte der 30-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Seat auf das Heck des VW auf. Beide Fahrzeugführer blieben infolge des Unfallgeschehens unverletzt. Der dadurch an den beteiligten und noch fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 3.000 Euro geschätzt.

9. Fahrradfahrerin übersehen

Gemarkung Weilrod, Bundesstraße 275 / Kreisstraße 750 - in Höhe "Landsteiner Mühle", Mittwoch, 12.09.2018, gegen 18:15 Uhr

(vh) Von der Sonne geblendet verursachte am frühen Mittwochabend ein Autofahrer im Bereich der B 275, in Höhe des Abzweiges nach Finsternthal, einen Unfall, bei dem eine Fahrradfahrerin verletzt wurde. Gegen 18:15 Uhr wollte ein 77-jähriger Mann aus Weilrod mit seinem VW Golf von der B 275, in Höhe der "Landsteiner Mühle", nach links auf die K 750 abbiegen. Während des Abbiegevorganges übersah der 77-Jährige, mutmaßlich aufgrund der ihn blendenden Sonne, eine 58-jährige Frau aus Niedernhausen, die mit ihrem Rennrad im Kreuzungsbereich stand und darauf wartete, auf die B 275 auffahren zu können. Vom VW Golf touchiert, stürzte die 58-Jährige und verletzte sich. Eine medizinische Versorgung vor Ort sah sie nicht als erforderlich an. Infolge des Unfalles entstand am Rennrad ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

10. #KarriereAMA zum Polizeiberuf auf Instagram

Ein neues Format zur Nachwuchsgewinnung wird die Einstellungsberatung des Polizeipräsidiums Westhessen in Zusammenarbeit mit dem Social-Media-Team morgen ab 16:00 Uhr erproben: ein Karriere-AMA (AMA ist die englische Abkürzung für ask me anything) als Instagram-LIVE.

Kriminalkommissar Ingo Paul (Einstellungsberater des Präsidiums) wird ab 16:00 Uhr, unterstützt vom Westhessischen Social-Media-Team (Polizeioberkommissar Florian Meerheim und Kriminaloberkommissar Daniel Scherf), auf dem Instagramkanal (@polizeiwesthessen) zum Polizeiberuf informieren. Dabei können Interessierte ihre Fragen in die Livekommentare schreiben. Bei dem Karriere-AMA gibt es keine Vorgaben, es können auch Fragen zu den Nachteilen des Berufes oder auch persönliche Dinge gefragt werden, beispielsweise wie man als Polizeibeamter mit belastenden Einsätzen umgeht oder was die Partner von der Berufswahl halten. "Ich freue mich auf das Insta-live, denn es ist ein neuer Weg, um mit Bewerberinnen und Bewerbern in Kontakt zu kommen - quasi eine Onlinesprechstunde. Für den Bereich der Nachwuchsgewinnung sind wir hessenweit die Ersten, die das AMA-Format testen.", sagt Kriminalkommissar Ingo Paul. Vor den persönlichen Fragen hat er keine Angst: "Wir haben einen kommunikativen Beruf, da ist eine Voraussetzung, dass man nicht auf den Mund gefallen ist. Außerdem werde ich auf den Berufsmessen, bei Schulterminen oder anderen Beratungsterminen mit allerhand Fragen zum Beruf, aber auch mal zur Person, konfrontiert." Immer wieder setzt das Polizeipräsidium Westhessen auch im Bereich der sozialen Medien neue Akzente. Als dritte deutsche Polizeibehörde startete das Polizeipräsidium Westhessen am 01.12.2016 auf der Plattform Instagram. Immer wieder werden hier gezielt jüngere Follower durch Bilder, Videos oder Stories angesprochen. Deutschlandweit einzigartig war auch ein "Instawalk", bei dem im März dieses Jahres, zu einem Fotospaziergang auf das Gelände des Polizeipräsidiums eingeladen wurde. Und wie jedes Jahr ist für die Vorweihnachtszeit 2018 wieder ein virtueller Adventskalender in Form eines #AdvINSTAkalenders geplant.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de