Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

11.09.2018 - 16:56:45

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 11.09.2018

1. Diebstahl von Kompletträdern

Königstein, Sodener Straße, zwischen Montag, 10.09.2018, 19:00 Uhr und Dienstag, 11.09.2018, 06:20 Uhr

(vh) Vier Kompletträder im Gesamtwert von circa 4.000 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag von einem Pkw im Bereich der Sodener Straße. Die Täter begaben sich auf das frei zugängliche Gelände eines Autohauses und schraubten von einem dort abgestellten Audi Q7 alle vier Räder ab. Dabei verursachten die unbekannten Täter zusätzlich einen Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro an dem Pkw. Mutmaßlich wurde zum Abtransport der Kompletträder ein Pkw oder Kleintransporter verwendet.

Zeugen und Hinweisgeber werden in diesem Fall gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein unter der Rufnummer (06174) 9266-0 zu melden.

2. Opel Omega entwendet

Usingen, Zitzergasse, Dienstag, 11.09.2018, zwischen 10:50 Uhr und 12:45 Uhr

(vh) Einen bereits 18 Jahre alten Opel "Omega" Caravan entwendeten unbekannte Täter am Dienstagvormittag in der Usinger Innenstadt. Der metallic-blaue Pkw, der die amtlichen Kennzeichen FB-PI 414 trägt, wurde gegen 10:50 Uhr von seinem Eigentümer in der Zitzergasse abgestellt und dabei auch ordnungsgemäß verschlossen. Als der Besitzer gegen 12:45 Uhr zu dem ursprünglichen Abstellort zurückkehrte, befand sich sein Fahrzeug nicht mehr dort. Der Wert des mutmaßlich zwischenzeitlich auf unbekannte Weise entwendeten Pkw beträgt circa 2.000 Euro.

Die Ermittlungen führt in diesem Fall die "AG Pkw" der Kriminalpolizei in Bad Homburg. Zeugen und Hinweisgebern werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Vorfahrt missachtet

Oberursel, Ludwig-Erhard-Straße / Gablonzer Straße, Montag, 10.09.2018, 07:50 Uhr

(vh) Nachdem er die Vorfahrt eines Zweiradfahrers in einem Kreisverkehr nicht beachtet hatte, verursachte ein Lkw-Fahrer am Montagmorgen einen Verkehrsunfall am Rande des Industriegebietes Zimmersmühlenweg. Gegen 07:50 Uhr fuhr ein 45-jähriger Oberurseler mit seinem Motorroller von der Gablonzer Straße her kommend in den Kreisverkehr ein, um im Folgenden weiter in Richtung der Ludwig-Erhard-Straße zu fahren. Im Kreisverkehr fahrend wurde der Rollerfahrer nachfolgend von einem 27-jähriger Fahrer eines Lkw übersehen, der mit seinem Laster von der Ludwig-Erhard-Straße kommend in den Kreisverkehr eingefahren war. Zur Vermeidung eines Zusammenstoßes bremste der 45-Jährige seinen Roller abrupt ab, wobei er die Kontrolle über sein Zweirad verlor und zu Fall kam. Infolge des Sturzes wurde der Oberurseler verletzt und musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der am Roller entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

4. E-Bike-Fahrer übersehen

Königstein, Le-Cannet-Rocheville-Straße - "Königsteiner Kreisel", Montag, 10.09.2018, gegen 18:30 Uhr

(vh) Bei einem Verkehrsunfall im Bereich des "Königsteiner Kreisel" wurde am Montagabend die Fahrerin eines E-Bikes verletzt. Gegen 18:30 Uhr wollte eine 17-jährige Oberurselerin mit ihrem E-Bike von der Le-Cannet-Rochville-Straße kommend in Richtung "Opel Zoo" fahren und beabsichtigte dazu über einen Zebrastreifen zu fahren. Zeitgleich befuhr ein 44-jähriger Neu-Anspacher mit seinem BMW X6 die Bundesstraße 455 von Kronberg kommend in Richtung Königstein. Verkehrsbedingt musste der Neu-Anspacher unmittelbar vor Einfahrt in den Kreisel an einem Zebrastreifen anhalten. Beim nachfolgenden Anfahren übersah der 44-Jährige die zeitgleich den Überweg befahrende 17-Jährige und es kam zur Kollision zwischen Fahrrad und Pkw, woraufhin die Oberurselerin stürzte und sich leicht verletzte. An ihrem Fahrrad entstand leichter Sachschaden.

5. Betrunken einen Unfall verursacht

Gemarkung Neu-Anspach - Westerfeld, Landesstraße 3270 - zwischen Usingen und Westerfeld, Montag, 10.09.2018, gegen 22:50 Uhr

(vh) Unter dem Einfluss von Alkohol stehend verursachte eine Autofahrerin am Montagabend zwischen Usingen und Westerfeld einen Verkehrsunfall, bei dem sie selbst schwer verletzt wurde. Gegen 22.50 Uhr befuhr eine 37-jährige Neu-Anspacherin mit ihrem Peugeot 108 die L 3270 in Richtung Westerfeld. Im Verlauf einer Linkskurve kam die 37-jährige nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Pkw im Folgenden gegen ein Betonrohr, woraufhin er sich durch den heftigen Aufprall überschlug und letztlich auf einem angrenzenden Feldweg auf dem Dach zum Liegen kam. Der 37-Jährigen gelang es anschließend, sich ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeug zu befreien. Aufgrund ihrer Verletzungen musste die Neu-Anspacherin in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Verlauf der Unfallaufnahme zeigte sich, dass die 37-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol stand, ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb von 2,0 Promille. Dementsprechend wurde bei der Neu-Anspacherin eine Blutentnahme durchgeführt und darüber hinaus ihr Führerschein sichergestellt. Der an dem nicht mehr fahrbereiten Peugeot entstandene Sachschaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

6. Auf Vorderfrau aufgefahren

Oberursel - Oberstedten, Bundesstraße 456 / Niederstedter Straße, Dienstag, 11.09.2018, 06:30 Uhr

(vh) Zu einem Unfall mit einer Leichtverletzten kam es am Dienstagmorgen an der Abfahrt von der B 456, im Bereich Oberursel-Oberstedten. Gegen 06:30 Uhr befuhr ein 55-jähriger Usinger mit seinem Renault "Megane Scenic" die Abfahrt Oberursel-Oberstedten und wollte im Folgenden nach rechts auf die Niederstedter Straße in Richtung Bad Homburg abbiegen. Beim Zufahren auf den Einmündungsbereich erkannte der Usinger einen aus Richtung Oberstedten heranfahrenden Pkw, der nach rechts in Richtung der B 456 abbog. Hierauf beschleunigte der 55-Jährige sein Fahrzeug, übersah dabei aber einen an der Haltelinie stehenden VW Touran, an dessen Steuer sich eine 46-jährige Frau aus Neu-Anspach befand. Es kam nachfolgend zum Aufprall des Renaults auf das Heck des VW, wodurch die 46-Jährige leicht verletzt wurde und letztlich zur Durchführung weiterer Untersuchungen in eine Klinik gebracht werden musste. Infolge der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro an den beiden beteiligten Fahrzeugen, wobei der Renault nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de