Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

17.05.2018 - 17:11:46

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 17.05.2018

1. Einbrecher in Oberstedten

Oberursel - Oberstedten, Wacholderweg, zwischen Dienstag, 15.05.2018, 23:30 Uhr und Mittwoch, 16.05.2018, 06:15 Uhr

(vh) Einbrecher suchten in der Nacht zum Mittwoch ein Wohnanwesen im Wacholderweg im Oberurseler Stadtteil Oberstedten auf. Am Mittwochmorgen stellten die Bewohner eines Einfamilienhauses fest, dass die Haustür offen stand. Im Folgenden zeigte sich, dass aus einem der Wohnräume unter anderem eine Aktentasche, ein Portemonnaie, ein Laptop und eine weitere Tasche fehlten. Auch konnten die Bewohner innerhalb des Anwesens einen Hausschlüssel vorfinden, der ursprünglich in einem im Hofbereich abgestellten Pkw lag. Wie sich herausstellte hatten unbekannte Täter zunächst auf nicht bekannte Weise, mutmaßlich unter Nutzung eines elektronischen Gerätes, das im Hof abgestellte Fahrzeug geöffnet und aus diesem den Schlüssel entnommen, womit sie sich Zugang zum Innenbereich des Wohnhauses verschafften. Der Wert der von den Tätern erbeuteten Gegenstände wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Einbrecher in Klinik eingedrungen

Bad Homburg, Am Wingertsberg, vor Donnerstag, 17.05.2018, 02:55 Uhr

(vh) Unbekannte Täter brachen in den Nachtstunden zum Donnerstag in Bad Homburg in eine, in der Straße "Am Wingertsberg" gelegene, Klinik ein. Wie eine Mitarbeiterin des Hauses gegen 02:55 Uhr feststellte, hatten Unbekannte in den Stunden zuvor versucht, im Bereich der Lobby ein Wertbehältnis aufzuhebeln. Im Weiteren wurde deutlich, dass sich die Täter zunächst nach Öffnen einer Schiebetür den Zugang zum Inneren der Klinik verschafft hatten. Danach suchten sie die Lobby auf und brachen einen dortigen Schlüsselkasten auf, mutmaßlich verbunden mit der Hoffnung darin auch den Schlüssel für das Wertfach zu finden. Nachdem dies nicht der Fall war, versuchten die Täter das Wertbehältnis gewaltsam zu öffnen, was letztlich aber nicht gelang, woraufhin sie die weitere Tatausführung abbrachen und flüchteten. Der durch die Tat entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Zwei Fahrzeuge beschädigt

Kronberg, Le-Lavandou-Straße, Dienstag, 15.05.2018, gegen 22:50 Uhr

(vh) Zwei Pkw wurden am Dienstagabend durch Vandalismus in der Le-Lavandou-Straße in Kronberg beschädigt. Betroffen war zum einen ein am Straßenrand geparkter Toyota Aygo. An diesem zerstörten der/die Täter die Heckscheibe und beschädigten sowohl die Heckklappe, als auch das linke Rücklicht. Insgesamt entstand dadurch ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Weiterhin wurde an einem ebenfalls am Fahrbahnrand geparkten Audi A 4 der Außenspiegel auf der Fahrerseite abgeschlagen und dabei auch der Bereich der Fahrertür beschädigt. Der in diesem zweiten Fall entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06174) 9266-0 zu melden.

4. Mercedes Benz aufgebrochen

Friedrichsdorf, Gladiolenweg, zwischen Dienstag, 15.05.2018, 19:00 Uhr und Mittwoch, 16.05.2018, 10:00 Uhr

(vh) In der Nacht zum Mittwoch wurde neben zwei am Bahnhof Seulberg geparkten Fahrzeugen, wie bereits gestern berichtet, auch ein im Gladiolenweg geparkter Pkw von unbekannten Tätern aufgebrochen. Betroffen war in diesem Fall nun ein Mercedes Benz des Modells GLE. An diesem wurde, wie auch in den anderen Fällen, zunächst eine Seitenscheibe zerstört und anschließend der Innenraum des Pkw durchsucht. Letztlich wurden mehrere Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet, insbesondere eine an der Frontscheibe angebrachte Dash-Cam. Der bei dieser Tat entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 400 Euro geschätzt.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

5. Pkw von Parkplatz gestohlen

Oberursel, Nassauer Straße - in Nähe des Bahnhofes, vor Dienstag, 15.05.2018, 11:00 Uhr

(vh) Von einem Privatparkplatz in der Nassauer Straße in Oberursel kam es in den zurückliegenden Tagen zum Diebstahl eines Firmenwagens. Der in Oberursel wohnhafte Nutzer eines roten Mazda 626 hatte diesen über die letzten Wochen hinweg auf einem durch eine Schrankenanlage gesicherten Parkplatz nahe des Oberurseler Bahnhofes abgestellt. Am Dienstagvormittag stellte er nun das Fehlen des Pkw, der die amtlichen Kennzeichen HD-GJ 128 hat, fest. Unbekannten Tätern war es auf unbekannte Weise gelungen das verschlossene und über eine Wegfahrsperre verfügende Fahrzeug, welches einen Wert von circa 1.500 Euro hat, zu entwenden.

Etwaige Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der "AG PKW" der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

6. Schaufensterscheibe beschädigt

Kronberg - Schönberg, Schillerstraße, zwischen Dienstag, 15.05.2018, 19:00 Uhr und Mittwoch, 16.05.2018, 09:30 Uhr

(vh) Vermutlich in der Nacht zum Mittwoch kam es im Kronberger Stadtteil Schönberg zur mutwilligen Beschädigung einer Schaufensterscheibe, wodurch ein Schaden in Höhe von circa 1.300 Euro entstand. Wie der Besitzer eines in der Schillerstraße gelegenen Ladengeschäftes am Mittwochmorgen feststellen musste, wurde im Verlauf der zurückliegenden Nacht mit einem unbekannten Gegenstand die Glasfläche des Schaufensters an zwei Stellen erheblich beschädigt. Hinweise auf den/die Täter liegen bislang nicht vor.

Anrufe von Zeugen und Hinweisgebern nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein unter der Rufnummer (06174) 9266-0 entgegen.

7. Unfall verursacht und geflüchtet

Neu-Anspach, Auf der Erlenwiese 1, Dienstag, 15.05.2018, zwischen 08:25 Uhr und 17:00 Uhr

(vh) Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich im Verlauf des Dienstages in der Straße "Auf der Erlenwiese" in Neu-Anspach. Eine 52-jährige Frau aus Waldsolms parkte ihren Nissan Juke in den Morgenstunden vor dem Anwesen "Auf der Erlenweise 1". Als sie gegen 17:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass dieses im Bereich der hinteren linken Tür eine Beschädigung aufwies. Mutmaßlich war ein(-e) noch unbekannter Autofahrer(-in) beim Ausparken von einem gegenüberliegenden Parkplatz gegen den Nissan der 52-Jährigen gestoßen und hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Etwaige Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 in Verbindung zu setzen.

8. Mit Vordermann zusammengestoßen

Gemarkung Grävenwiesbach - Laubach, Landesstraße 3457 - zwischen Laubach und Niederlauken, Mittwoch, 16.05.2018, gegen 07:00 Uhr

(vh) Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine beteiligte Autofahrerin verletzt wurde, kam es am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 3457, zwischen Laubach und Niederlauken. Gegen 07:00 Uhr befuhr ein 61-jähriger Mann aus Grävenwiesbach mit seinem Iveco Kleintransporter die Landesstraße in Richtung Niederlauken. Direkt hinter dem Fahrzeug des Grävenwiesbachers fuhr eine 25-jährige Frau aus Weilmünster, am Steuer eines VW Fox. Unmittelbar nach einer Kuppe setzte der 61-Jährige den Blinker links, da er in einen linksseitig gelegenen Feldweg einbiegen wollte. Dieses Vorhaben erkannte die Fahrerin des VW Fox erst zu spät, versuchte aber noch zur Verhinderung eines Unfalles linksseitig auszuweichen, wo es allerdings dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Durch die Kollision wurde der VW der 25-Jährigen in den linken Straßengraben geschoben. Infolge des Zusammenstoßes wurde die Weilmünsterin leicht verletzt. Der an den beiden beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

9. Gegen Verkehrsschild gestoßen

Bad Homburg, Gartenfeldstraße, Mittwoch, 16.05.2018, gegen 11:10 Uhr

(vh) Einen Schaden in Höhe von circa 1.800 Euro verursachte ein Autofahrer am Mittwochvormittag bei einem Unfall im Bereich der Gartenfeld-Siedlung in Bad Homburg. Gegen 11:10 Uhr fuhr ein 65-jähriger Bad Homburger mit seinem Firmenfahrzeug, einem Ford Kastenwagen, die Gartenfeldstraße in Richtung der Straße "Im Oberen Stichel". In Höhe eines Fußgängerüberweges kam der Bad Homburger mit seinem Fahrzeug aus ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte nachfolgend an ein Verkehrsschild. Der 65-Jährige blieb infolge des Unfallgeschehens unverletzt. Das von ihm gesteuerte Fahrzeug war weiterhin fahrbereit.

10. Unfall verursacht und geflüchtet

Usingen - Eschbach, Zum Steinkopf - gegenüber der dortigen Metzgerei, Mittwoch, 16.05.2018, zwischen 16:45 Uhr und 17:00 Uhr

(vh) Nachdem ein(-e) Autofahrer(-in) am Mittwochnachmittag in Usingen-Eschbach einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht hatte, flüchtete er/sie von der Unfallstelle. Zwischen 16:45 Uhr und 17:00 Uhr hatte eine 60-jährige Eschbacherin ihren VW Golf direkt gegenüber der Metzgerei in der Straße "Zum Steinkopf" geparkt. Bei Rückkehr zu ihrem Fahrzeug stellte sie fest, dass dieses im hinteren rechten Bereich erhebliche Beschädigungen aufwies. Mutmaßlich war ein(-e) von der Michelbacher Straße aus kommende Autofahrer(-in) beim Abbiegen in die Straße "Zum Steinkopf" mit dem am rechten Fahrbahnrand stehenden Fahrzeug der 60-Jährigen kollidiert und hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Hinweise von Zeugen nimmt in diesem Fall die Polizeistation in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 entgegen.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!