Polizei, Kriminalität

Pressemeldung der PD Hochtaunus

06.04.2018 - 16:36:39

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemeldung der ...

Bad Homburg v.d. Höhe - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 06.04.2018

1. Einbrecher in Friedrichsdorf

Friedrichsdorf-Dillingen, Schöne Aussicht, zwischen Mittwoch, 04.04.2018, 12:00 Uhr und Donnerstag, 05.04.2018, 11:00 Uhr

(vh) Ungebetene Besucher erhielt zwischen Mittwoch und Donnerstag ein Anwesen in der Straße "Schöne Aussicht" in Friedrichsdorf-Dillingen. Zwischen Mittwochmittag und Donnerstagvormittag suchten unbekannte Täter den rückwärtigen Bereich des Reihenhauses auf und hebelten die Terrassentür auf. Nachfolgend wurden sämtliche Wohnräume des Hauses durchsucht. Inwieweit es zur Entwendung von Gegenständen kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Der von den Tätern verursachte Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Einbrecher in Königsteiner Stadtteil am Werk

Königstein-Mammolshain, Kronthaler Straße, bis Donnerstag, 05.04.2018, 16:10 Uhr

(vh) Einen Bungalow in der Kronthaler Straße in Königstein-Mammolshain hatten sich unbekannte Täter in den zurückliegenden Tagen als Tatobjekt für einen Einbruch ausgewählt. Innerhalb der letzten zwei Wochen suchten die Unbekannten den rückwärtigen Bereich des Anwesens auf und brachen zunächst die Terrassentür auf. Darüber hinaus wurde auch die Verglasung eines Fensters zerstört. Innerhalb des Gebäudes durchsuchten die Täter sehr sorgsam sämtliche Räume. Ob dabei auch Gegenstände entwendet wurden, konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden. Der durch die Tat verursachte Sachschaden wird derzeit auf circa 1.500 Euro geschätzt.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg, unter der Telefonnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

3. Maschinen und Werkzeuge von Baustelle gestohlen

Neu-Anspach - Anspach, Adam-Hall-Straße, zwischen Mittwoch, 04.04.2018, 17:00 Uhr und Donnerstag, 05.04.2018, 07:45 Uhr

(vh) Mutmaßlich in den Abendstunden des Mittwoches entwendeten Unbekannte mehrere Maschinen und Werkzeuge im Gesamtwert von circa 2.500 Euro von einer Baustelle in der Adam-Hall-Straße in Neu-Anspach. Wie die Mitarbeiter einer auf der Großbaustelle tätigen Firma am Donnerstagmorgen feststellen mussten, hatten unbekannte Täter im Zeitraum seit Mittwochnachmittag aus einem Technikraum mehrere Gerätschaften, wie eine Bohrmaschine, einen Bohrhammer sowie Werkzeuge entwendet. Aufgrund nicht feststellbarer Aufbruchspuren wird davon ausgegangen, dass der Diebstahl noch vor dem abendlichen Verschluss der im Bau befindlichen Gebäudes stattfand.

Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Usingen unter der Telefonnummer (06081) 9208-0 entgegen.

4. Vandalismus in Kronberg

Kronberg, Frankfurter Straße, bis Freitag, 06.04.2018, 00:00 Uhr

(vh) Einen Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro verursachten unbekannte Täter im Verlauf der Abendstunden des Donnerstages an einer Bushaltestelle und an einer unweit davon entfernten Tankstelle in der Frankfurter Straße in Kronberg. Gegen Mitternacht meldete sich ein Zeuge bei der Polizeistation Königstein und teilte mit, dass er soeben zwei laute Geräusche gehört habe. Hierauf begaben sich die Beamten in den angegebenen Bereich und konnten zum einen ein abgeknicktes Schild im Bereich einer Bushaltestelle und zum anderen eine zerstörte Leuchtreklame an einer nahegelegenen Tankstelle feststellen. Anschließende Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern verliefen erfolglos.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Königstein, unter der Telefonnummer (06174) 9266-0 in Verbindung zu setzen.

5. Betrunken durch Bad Homburg gefahren

Bad Homburg, Hessenring / Thomasstraße, Donnerstag, 05.04.2018, gegen 19:45 Uhr

(vh) Unter dem Einfluss von Alkohol stehend fuhr am Donnerstagabend ein Autofahrer durch die Bad Homburger Innenstadt und machte durch seine auffällige Fahrweise und Handlungen andere Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam. Gegen 19:45 Uhr meldete sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizeistation in Bad Homburg und berichtete, dass ihr gerade beim Befahren des Hessenringes ein schwarzer Mercedes mit Frankfurter-Kennzeichen aufgefallen sei. Dieser habe zunächst im Zick-Zack fahrend mehrere Fahrzeuge überholt und diese stellenweise auch ausgebremst. Darüber hinaus habe der Fahrer des Mercedes auch eine Bierflasche aus dem fahrenden Fahrzeug geworfen. Nach Angaben der Zeugin sei das Fahrzeug vom Hessenring in eine Sackgasse neben einer Tankstelle gefahren und stehe dort. Durch eine Streife konnte das angegebene Fahrzeug kurze Zeit später auf dem Gelände der "Esso"-Tankstelle im Hessenring festgestellt und dessen Fahrer, ein 43-jähriger Frankfurter, der gerade das Fahrzeug verlassen hatte, einer Kontrolle unterzogen werden. Bereits aufgrund des schwankenden Ganges des 43-Jährigen bestand der Verdacht auf Trunkenheit, der sich dann nach einem Atemalkoholtest, der einen Wert oberhalb von 1,4 Promille ergab, bestätigte. Aufgrund dessen musste der Frankfurter die Beamten zur Polizeistation begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Den Führerschein des 43-Jährigen, gegen den ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet wurde, konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er diesen nicht bei sich hatte.

6. Fußgängern ausgewichen und Mauer beschädigt

Königstein-Falkenstein, Am Bornacker, Donnerstag, 05.04.2018, gegen 17:30 Uhr

(vh) Da er bei einem Abbiegevorgang eine Gefährdung zweier Fußgänger ausschließen wollte, verursachte am Donnerstagnachmittag ein LKW-Fahrer in Königstein-Falkenstein einen Verkehrsunfall. Gegen 17:30 Uhr wollte der 25-jährige Fahrer eines Lkw mit seinem Fahrzeug von der Straße "Am Bornacker" nach rechts in Richtung der Feldbergstraße abbiegen. Da er dabei zwei Fußgänger auf dem linkerhand angrenzenden Gehweg bemerkte und eine mögliche Gefährdung derer vermeiden wollte, lenkte der 25-Jährige seinen Lkw beim Abbiegen weiter nach rechts und touchierte dabei eine Mauer mit Warnbake. Der dadurch an Fahrzeug und Mauer entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 2.200 Euro geschätzt.

7. Verkehrsunfallflucht geklärt

Usingen, Am Riedborn, Donnerstag, 05.04.2018, gegen 14:55 Uhr

(vh) Die Verursacherin eines am Donnerstagnachmittag in der Straße "Am Riedborn" in Usingen stattgefundenen Unfalles, die sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte, konnte letztlich aufgrund der Beobachtung von aufmerksamen Zeugen geklärt werden. Gegen 14:55 Uhr wurde die Fahrerin eines silbernen VW Polo dabei beobachtet, wie sie beim Ausparken mit ihrem Fahrzeug einen danebenstehenden VW Touran touchierte und dadurch beschädigte. Im Folgenden entfernte sich die Unfallverursacherin. Als Fahrerin des VW Polo konnte eine 82-jährige Usingerin ermittelt werden, die unerlaubt von der Unfallstelle flüchtete, ohne sich um den entstandenen Fremdschaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern.

8. Aktueller Blitzerreport für den Bereich des Hochtaunuskreises bezüglich der 15. Kalenderwoche des Jahres 2018

(vh) Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Bemühungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizeidirektion Hochtaunus für die kommende Woche:

Dienstag, 10.04.2018: Gemarkung Grävenwiesbach, Bundesstraße 456

Donnerstag, 12.04.2018: Neu-Anspach - Hausen-Arnsbach, "Auf der Hochwiese" - Höhe der Schule

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle - KHK Hammann Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!