Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemeldung 1. / 2.08.2020 Stadtgebiet Wilhelmshaven

02.08.2020 - 15:02:16

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Pressemeldung ...

Wilhelmshaven - Brände In Aldenburg kam es am 01.08.20 gegen 17:50Uhr zu einem Brand in einer Wohnung. Vermutlich durch technischen Defekt geriet ein Wäschetrockner in Brand. Löschversuche durch die Anwohner blieben erfolglos, so dass die Feuerwehr tätig werden musste. Die Bewohner der betroffenen Wohnung wurden zwecks medizinischer Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Sonntagmorgen um kurz nach 5 Uhr geriet in der Weserstraße/Höhe Deichstraße ein abgestellter Pkw in Brand. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und für weitere Ermittlungen sichergestellt. Nach ersten Feststellungen muss von Brandstiftung ausgegangen werden. Zeugen werden gebeten, sich unter 04421/942-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen Am Mittag des 31.07.2020 übersah ein 81-jähriger Pkw-Fahrer beim Abbiegen ein entgegenkommendes E-Bike in der Gökerstraße. Der geschädigte 65-jährige wurde leicht verletzt in Klinikum gebracht.

Gegen 17:00 Uhr kommt es an der Kreuzung Peterstraße/Virchowstraße zu einem ähnlichen Unfall. Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin übersieht beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kommt zum Zusammenstoß. Der 50-jährige Geschädigte wird leicht verletzt.

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer Freitag gegen 21:20 Uhr verliert ein allein beteiligter 23-jähriger Motorradfahrer auf der Straße am Südstrand die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallt gegen zwei parkende Pkw. Nach Zeugenaussage dürfte der Versuch des Motorradfahrers, auf dem Hinterrad zu fahren, ursächlich für den Unfall sein. Der schwer verletzte jungen Mann wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum gebracht, musste aber später noch per Hubschrauber verlegt werden.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit Freitag gegen Mitternacht kam ein Pkw in einer leichten Linkskurve der Rüstersieler Straße von der Fahrbahn ab. Der 75-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt, allerdings wurde bei ihm Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Test ergab ein Alkoholkonzentration von 0,95 Promille. Für das erforderliche Strafverfahren wurden eine Blutproben entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Trunkenheit im Verkehr Samstag gegen 20:25 fiel einer Streife ein Pkw in der Alfred-Eckhardt-Straße, Wilhelmshaven, auf. Bei der Kontrolle des 50-jährigen Fahrers wurde ebenfalls Alkoholgenuss festgestellt. Bei einem Wert von 1,23 Promille wurde auch hier eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

In Rüstersiel sollte in der Nacht zu Sonntag kurz nach Mitternacht ein Rollerfahrer kontrolliert werden. Er war ohne Licht und ohne Schutzhelm unterwegs. Zudem war kein Kennzeichen am Roller angebracht. Der Fahrer versuchte jedoch, sich der Kontrolle durch eine Flucht zu Fuß zu entziehen. Er wurde kurze Zeit später in der Nähe aufgegriffen. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz der erforderliche Fahrerlaubnis ist. Zudem war er mit 1,74 Promille erheblich alkoholisiert. Nach Entnahme einer Blutprobe erwarten den 24-jährigen jetzt mehrere Strafverfahren.

Fahren unter Drogeneinfluss In der Nacht zu Sonntag wurde in Rüstersiel ein 43-jähriger Rollerfahrer durch die Polizei kontrolliert. Bei ihm wurde der Konsum von Rauschmittels vor Fahrtantritt festgestellt. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Verfahren eingeleitet.

Abstandregelung bzgl. Corona Sonntagmorgen, gegen 08:00 Uhr, bat ein Gastwirt einer Kneipe in Heppens um das Erscheinen der Polizei, da ein alkoholisierter Gast das Lokal nicht verlassen wollte. Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten fest, dass sich in einem diskothekenähnlichen, kleinen Hinterraum annähernd 30 Personen auf engstem Raum aufhielten. Es wurden keine Abstandsregeln eingehalten und auch die erforderliche Dokumentation der anwesenden Gäste wurde nur unzureichend geführt. Die Zusammenkunft wurde beendet. Es wurden die Personalien festgestellt. Es wurden Anzeigen gegen alle Gäste und den Gastwirt gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68442/4668200 Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

@ presseportal.de