Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 20.11.19

20.11.2019 - 13:16:56

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 20.11.19

Eschwege - Polizei Eschwege

Unfallflucht

Eine Unfallflucht ereignete sich am gestrigen Dienstag zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr in der Straße "Auf dem Mäuerchen" in Wanfried. Beim Wenden wurde ein gespanntes Seil (Absperrung der Einfahrt) angefahren. Durch den Spannungsdruck wurden zwei Pfosten verbogen und dadurch beschädigt. Schaden: ca. 400 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Wildunfälle

Um 21:25 Uhr kollidierte am gestrigen Abend eine 50-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Meißner mit einem Dachs, der kurz nach dem "Weidenhäuser Kreuz" die L 3241 überquerte. Der Sachschaden wird mit ca. 3000 EUR angegeben.

Zwischen Rodebach und Harmuthsachsen kollidierte heute Morgen, um 06:26 Uhr, ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel mit einem Reh, wodurch geringer Sachschaden an der vorderen Stoßstange entstand. Das Reh lief davon.

Einbruch in Gewerbegebäude

In der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter in ein Gebäude in der Niederhoner Straße in Eschwege ein. Hierzu wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Im Gebäude wurden sämtliche Büroräume auf- und nach Wertsachen durchsucht. Hierzu wurden auch Schubladen aufgebrochen. Dabei erbeuteten der oder die Täter etwas Bargeld und ein IPhone. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Kripo unter Tel.: 05651/9250 entgegen.

Polizei Sontra

Wildunfall

Um 17:26 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra die K 28 von Ulfen in Richtung Sontra. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das weiter lief und von einem entgegenkommenden Pkw, der von einem 58-Jährigen aus Eisenach gefahren wurde, nochmals erfasst und tödlich verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Pkw zerkratzt

2500 EUR Sachschaden richteten unbekannte Täter an, nachdem auf dem Parkplatz gegenüber dem Bürgerhaus am Barbaraplatz in Sontra ein Pkw Seat auf der kompletten Beifahrerseite zerkratzt wurde. Die Tat ereignete sich zwischen dem 17.11.19, 16:00 Uhr und dem 19.11.19, 15:00 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Sontra unter 05653/97660 entgegen.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Mit einem Fuchs kollidierte gestern Morgen ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra, der die BAB 44 in Richtung Kassel befuhr. Der Fuchs überquerte kurz vor dem Schulbergtunnel die Autobahn, wo er von dem Pkw erfasst wurde. An diesem entstand ein Sachschaden von ca. 700 EUR, der Fuchs verendete.

Um 07:57 Uhr befuhr gestern Morgen ein 66-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau die Schnellröder Straße in Retterode. Im Baustellenbereich fuhr er auf die Gegenfahrbahn, übersah dabei aber den entgegenkommenden Pkw, der von einer 34-Jährigen aus Spangenberg gefahren wurde. Diese konnte noch rechtzeitig abbremsen; einer nachfolgenden 24-Jährigen aus Rotenburg a.d. Fulda gelang dies nicht mehr, wodurch sie auffuhr. Sachschaden: ca. 5000 EUR.

Sachbeschädigung

In der Nacht vom 18./19.11.19 wurde in der Straße "An den Eichen" in Großalmerode-Rommerode das hintere amtliche Kennzeichen eines Pkw Ford samt Halterung abgerissen. Beides wurde dann auf der Stoßstange abgelegt. Weiterhin wurde eine Radzierblende abgerissen und auf einer angrenzenden Wiese geworfen. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Auf dem Tankstellengelände in der Kasseler Landstraße in Witzenhausen beschädigte gestern Nachmittag, um 14:20 Uhr, ein 29-jähriger Sattelzugfahrer aus Polen beim Rangieren den Aufbau oberhalb der Zapfsäule. Dadurch entstand Sachschaden an der Umrandung, weiterhin wurde ein Schild abgerissen. Am Lkw entstand geringer Schaden.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Erneut wurde die bereits mit Graffiti beschmierte Wand einer Arztpraxis in der Steinstraße in Witzenhausen beschmiert. Diesmal wurde die Wand mit roter Farbe besprüht. Die Tat ereignete sich in den Abend-/ Nachtstunden vom 18./19.11.19. Hinweise: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/44151/4444914 Polizei Eschwege

@ presseportal.de