Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 18.05.18

18.05.2018 - 13:31:31

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 18.05.18

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 05:10 Uhr befuhr heute früh ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode die L 3422 von Orferode in Richtung Frankershausen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das dadurch tödlich verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 250 EUR.

In der Friedrich-Wilhelm-Straße in Eschwege beabsichtigte gestern Vormittag, um 11:00 Uhr, eine 41-jährige aus Bad Sooden-Allendorf mit ihrem Pkw rückwärts in eine Parklücke einzuparken. Gleichzeitig beabsichtigte ein 76-jähriger aus Eschwege auf der gegenüberliegenden Seite rückwärts auszuparken. Beide Fahrzeuge kollidierten dann im Heckbereich miteinander, wodurch ein Schaden von ca. 5000 EUR entstand.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Aus einem Seniorenheim in der Friedrich-Wilhelm-Straße in Eschwege wurde aus dem Festsaal Equipment der dortigen Musikanlage entwendet. Wie gestern festgestellt, wurden aus einem Schrank im Bereich der Bühne Mikrofone, Mischpult und Verstärker entnommen und gestohlen. Der Schaden wird mit 1250 EUR angegeben. Die Tatzeit kann bis zum 01.05.2018 zurückliegen. Um Hinweise bittet die Eschweger Polizei unter 05651/9250.

Durch die Straßenmeisterei wird angezeigt, dass im Streckenabschnitt zwischen Germerode und Vierbach (L 3334) 18 Leitpfosten herausgerissen und teilweise mitgenommen wurden. Des Weiteren wurde der Pfosten der Ortstafel "Vierbach" verbogen. Schaden: ca. 1000 EUR. Nach bisherigen Ermittlungen wurden am 15.05.18, um 02:00 Uhr drei Personen, eine Stunde später fünf Personen gesehen, die allesamt Leitpfosten unter dem Arm trugen und durch Vockerode gingen. Dabei soll es sich um Jugendliche (Männer und Frauen) handeln. Hinweise an die Eschweger Polizei unter 05651/9250.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Um 17:10 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Niehaus die L 3249 von Hornel kommend in Richtung Einmündung zur B 27, wo er verkehrsbedingt anhalten musste. Dies bemerkte ein nachfolgender 30-jähriger Pkw-Fahrer aus der Ukraine zu spät und fuhr auf. Sachschaden: 1500 EUR.

Umweltdelikt

Zwischen Willershausen und Pferdsdorf, vor der dortigen Schutzhütte wurde zwischen dem 16.05.18, 07:00 Uhr und dem 16.05.18, 20:00 Uhr, durch Unbekannte auf einem Feldweg 80 Pkw-Reifen illegal entsorgt. Hinweise auf den Umweltsünder nimmt die Polizei in Sontra unter 05653/97660 entgegen.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Um 03:27 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus Grebenstein die Kasseler Straße in Großalmerode. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Bäume. Der Pkw hat zunächst eine Linde mit der linken Fahrzeugseite umgefahren, dann den dortigen Blitzerkasten (Gehäuse) mit der rechten Fahrzeugseite beschädigt und dann wieder mit der linken Fahrzeugseite eine weitere Linde stark beschädigt. Da der Baum teilweise auf Gehweg und Fahrbahn ragte wurde noch die Feuerwehr angefordert. Der Gesamtschaden wird mit ca. 5000 EUR angegeben.

Sachbeschädigung, Körperverletzung

Einen etwas ungewöhnlichen Einsatz hatten die Beamten der Polizeistation Hessisch Lichtenau gestern Abend zu bewältigen. Vorausgegangen war um 18:44 Uhr ein Anruf eines Pkw-Fahrers aus Hessisch Lichtenau, der bei einem vorausfahrenden Lkw mitbekam, wie sich eine Ladeklappe am Anhänger öffnete und ein Spanngurt heraushing. Daraufhin gab der Pkw-Fahrer Zeichen durch Lichthupe. In Rommerode in Höhe der Fa. VGT hielt der Lkw auch an, wobei der Fahrer ausstieg, in das Cabrio des Anrufers sprang, sich dort mit dem Fahrer schubste und sich anschließend kurz auf die Fahrbahn legte. Dann setzte der Lkw-Fahrer seine Fahrt fort und fuhr in Richtung Großalmerode davon. Im Bereich "Pfaffenberg" wurde der Lkw dann durch die Polizei angehalten, der Fahrer - ein 51-jähriger aus Ungarn - wurde mit zur Polizeistation genommen. Dort "flippte" der 51-jährige derart aus, dass ein Rettungswagen angefordert werden musste und eine vorläufige Unterbringung in das ZPP (Psychatrie) erforderlich war.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!