Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 14.02.18

14.02.2018 - 13:36:49

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 14.02.18

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 08:50 Uhr, ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege, der die L 3403 in der Gemarkung von Oberhone befuhr. Das Reh verendete an der Unfallstelle; am Pkw entstand Sachschaden von ca. 2000 EUR.

Um 15:25 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 56-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Berkatal die L 3301 zwischen Oberrieden und Kammerbach. Im Kreuzungsbereich zur L 3250 kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, der von einem 27-jährigen aus Bad Sooden-Allendorf gefahren wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sachschaden: ca. 8000 EUR.

In der Kirchstraße in Bad Sooden-Allendorf befuhr gestern Mittag, um 12:20 Uhr, ein 26-jähriger aus Großalmerode mit einem Transporter in Richtung Steinstraße. Beim Vorbeifahren an einem geparkten Transporter (Postfahrzeug) streifte der Außenspiegel den rechten Außenspiegel und die rechte Fahrzeugseite des geparkten Fahrzeuges. Schaden: ca. 1000 EUR.

11.000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern Morgen, um 08:50 Uhr, in Reichensachsen ereignet hat. Zur Unfallzeit befuhr eine 30-jährige Pkw-Fahrerin aus Pfaffschwende die L 3403 von Oberhone kommend in Richtung der B 452. Im Einmündungsbereich zur Bundesstraße rutschte sie mit ihrem Pkw in den Einmündungsbereich hinein, wodurch es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Lkw eines 34-jährigen aus Kirtorf kam.

Um 08:20 Uhr befuhr gestern Morgen eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf die B 27 in Richtung Bad Sooden-Allendorf. Aufgrund von Wartungsarbeiten im Schürzebergtunnel war dieser gesperrt. Die 18-jährige übersah - offenbar geblendet durch die tiefstehende Sonne - die Absperrung (Warnbaken) und überfuhr mehrere davon. Sachschaden: 1700 EUR.

Verkehrsgefährdung

Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen nach einer Verkehrsgefährdung in Wehretal-Reichensachsen. Am vergangenen Freitag, 09.02.18 hielt sich ein 10-jähriges Kind an der Fußgängerampel in der Landstraße in Höhe-Haus-Nr. 70 (Ortsmitte) auf. Als die Ampel "grün" anzeigte, überquerte das Kind die Straße, wobei ein dunkler Pkw, der in Richtung Hoheneiche unterwegs war, das Rotlicht missachtete und in geringem Abstand an dem Kind vorbeifuhr, kurz anhielt, dann aber weiterfuhr. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Insassen eines anderen Pkws, der in Richtung Eschwege unterwegs war, und an der Ampel angehalten hatte, sich unter der Telefonnummer 05651/9250 zu melden.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

Um 19:00 Uhr befuhr gestern Abend eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Sontra die Hüttenstraße in Sontra in Richtung Bürgerhaus. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einem 33-jährigen aus Sontra gefahren wurde.

Eine Unfallflucht ereignete sich zwischen dem 12.02.18, 16:00 Uhr und dem 13.02.18, 14:00 Uhr in Sontra. In diesem Zeitraum wurde ein schwarzer Ford Ka im linken Frontbereich angefahren und beschädigt. Schaden: ca. 600 EUR. Neben den "Glück-Auf-Platz" kommen auch andere Parkplätze als Unfallort infrage. Hinweise: 05653/97660.

Um 11:50 Uhr befuhr gestern Vormittag eine 71-jährige Pkw-Fahrerin aus Sontra die Burhaver Straße in Sontra und beabsichtigte dort rückwärts einzuparken. Dabei fuhr sie gegen einen dort geparkten Pkw VW, wodurch Sachschaden von ca. 500 EUR entstand.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Um 13:40 Uhr befuhr gestern Mittag ein 48-jähriger aus Herleshausen mit einer sogenannten "selbstfahrenden Arbeitsmaschine" den Parkplatz des Lidl-Marktes in der Starße "Am Lohwasser" in Hessisch Lichtenau, um an einer dortigen Straßenlaterne Arbeiten durchzuführen. Dabei war das Fahrzeug nicht ausreichend gesichert und rollte seitlich gegen einen geparkten VW Polo, wodurch ein Sachschaden von ca. 4000 EUR entstand.

Körperverletzung

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am vergangenen Samstag, während der Karnevalssitzung im Bürgerhaus in Hessisch Lichtenau, wie gestern angezeigt wurde. Demnach wurde eine 18-jährige von einem 16-jährigen mit der Faust gegen die Wange geschlagen. In diesem Zusammenhang wurde auch ein 17-jähriger mit der Faust am Auge getroffen. Alle Beteiligten kommen aus Hessisch Lichtenau.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Um 09:29 Uhr befuhr gestern Morgen eine 44-jährige Pkw-Fahrerin aus Witzenhausen die L 3237 von Ellingerode in Richtung Witzenhausen. In einer Rechtskurve (Gemarkung Kleinalmerode) geriet sie bei winterlichen Straßenverhältnissen mit dem Auto ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurden ein Verkehrszeichen und fünf Felder einer Leitplanke beschädigt. Schaden: ca. 4000 EUR.

Um 07:39 befuhr ein 49-jähriger aus Hessisch Lichtenau mit einem Räumfahrzeug die L 3464 zwischen Wendershausen und Witzenhausen. In entgegengesetzter Richtung fuhr eine 51-jährige Witzenhäuserin mit ihrem Pkw. Dabei kam es zum Zusammenprall zwischen dem Räumschild und der linken Fahrzeugseite des Pkws. Sachschaden: ca. 4000 EUR.

Pressestelle Polizeidirektion Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!