Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 13.06.19

13.06.2019 - 13:26:50

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 13.06.19

Eschwege - Polizei Eschwege

Wildunfall

Um 05:35 Uhr befuhr heute früh ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf die B 27 in Richtung Bad Sooden-Allendorf. In der Gemarkung von Ellershausen überquerte ein Reh die Bundesstraße und wurde von dem Auto frontal erfasst. Das Tier schlug auf die Motorhaube auf und in die Windschutzscheibe ein. Das Reh wurde dabei tödlich verletzt; am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1000 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke "Rotwild X1" wurde am 10.06.19 zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr in Wanfried gestohlen. Das Rad war vor dem Rathaus in der Marktstraße mit einer Stahlkette gesichert durch den Besitzer abgestellt worden. Der Schaden wird mit 3200 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Um 09:15 Uhr befuhr gestern Morgen ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Berka die L 3251 von Eisenach kommend und beabsichtigte an der Einmündung zur Eisenacher Straße in Herleshausen nach links abzubiegen. Aus Richtung Autobahn kam ihm eine 53-Jährige aus der Gemeinde Wildeck mit ihrem Pkw entgegen. Beim Abbiegen übersah der 55-Jährige den entgegenkommenden Pkw, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge mit einem Sachschaden von ca. 4000 EUR kam. Die 53-Jährige wurde dabei leicht verletzt und für weitere Untersuchungen in das Krankenhaus nach Eisenach gebracht.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Eine 24-Jährige aus Spangenberg hielt gestern Abend, um 21:00 Uhr, mit ihrem Pkw an der Ampel auf dem Gelände des Autohofes in Hessisch Lichtenau. Sie beabsichtigte den Stand ihres Fahrzeuges zu korrigieren und setzte dieses etwas zurück. Dabei fuhr sie gegen den dahinterstehenden Pkw, der von einem 36-Jährigen aus Hessisch Lichtenau gefahren wurde. Es entstand geringer Sachschaden.

Um 16:15 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Wanfried die BAB 44 in Richtung Kassel. An der Anschlussstelle Hessisch Lichtenau-West beabsichtigte er die Autobahn zu verlassen, prallte dabei aber mit seinem Pkw gegen die dortigen Leitplanken. Dadurch entstand ein Sachschaden von 3500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...