Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 12.06.18

12.06.2018 - 12:27:11

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 12.06.18

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Rehkitz kollidierte gestern Abend, um 23:10 Uhr, eine 24-jährige Pkw-Fahrerin aus Gotha auf der L 3240 zwischen Oberrieden und Hilgershausen. Das Kitz verendete am Unfallort; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 300 EUR.

Um 19:00 Uhr ereignete sich gestern Abend eine Unfallflucht in der Bahnhofstraße in Reichensachsen. Eine 44-jährige aus der Gemeinde Wehretal hatte ihren BMW 216 gegenüber dem Festplatz geparkt. Beim Vorbeifahren wurde der Außenspiegel des BMWs größtenteils abgerissen, wodurch ein Sachschaden von ca. 500 EUR entstand. Der Verursacher ist flüchtig. Dabei soll es sich nach Zeugenaussagen um einen VW Golf in der Farbe braun/ beige/ gold handeln, der auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein dürfte. Hinweise: 05651/9250.

10.000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Vormittag in der Eschweger Straße in Wanfried. Um 10:20 Uhr befuhr ein 78-jähriger Pkw-Fahrer aus Sprockhövel stadtauswärts und beabsichtigte nach links in Richtung "Werraaue" abzubiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 26-jährigen aus Wanfried, die stadteinwärts unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 78-jährigen noch gegen das Auto eines 34-jährigen aus Wanfried geschleudert, der im Einmündungsbereich "Werraaue" stand. Die 26-jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Sachbeschädigung

Eine Metallstange (Halterung) eines Maschendrahtzaunes wurde durch Unbekannte verbogen und aus der Verankerung des Betonpfostens gerissen. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 100 EUR. Die Tat ereignete sich am 11.06.18 zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Straße "Am Berge" in Hessisch Lichtenau-Fürstenhagen. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Um 08:30 Uhr befuhr gestern Morgen eine 25-jährige Pkw-Fahrerin aus Witzenhausen den Parkplatz in der Oberburgstraße in Witzenhausen, wo sie mit dem Fahrzeug gegen ein dortiges Verkehrsschild fuhr. Am Fahrzeug und Schild entstand Sachschaden.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...

Schutzanzüge Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Köln haben SEK-Beamte verdächtige Substanzen entdeckt. (Media, 13.06.2018 - 07:32) weiterlesen...