Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 07.03.17

07.03.2017 - 14:11:33

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 07.03.17

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 17:34 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 24-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege die Straße "Hinter den Höfen" in Niddawitzhausen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 29-jährigen aus Hessisch Lichtenau, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Im Fahrzeug des 29-jährigen wurde dessen 21-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Die ebenfalls dort mitfahrenden beiden Kleinkinder wurden zur Untersuchung in das Krankenhaus gebracht. Sachschaden: 3500 EUR.

Mit einem Hund kollidierte gestern Mittag, um 13:55 Uhr, ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Schimberg, als er den "Südring" in Eschwege in Richtung "Schützengraben" befuhr. Auf Höhe der Bushaltestelle unterhalb der Beruflichen Schulen lief plötzlich ein Hund (goldfarbener Mischling) auf die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung konnte der 19-jährige einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Mit dem Hundehalter wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht. Bei der späteren Anzeige bei der Polizei stellte sich heraus, dass dieser offenbar falsche Angaben gemacht hatte. Beschreibung des Hundehalters: schlanke Gestalt, ca. 170 cm groß, dunkle kurze zur Seite gegelte Haare. Hinweise: 05651/9250.

Einbrüche in Kindergärten

Erneut wurde in zwei Kindergärten in Eschwege eingebrochen. Unbekannte Täter schlugen eine Fensterscheibe des AWO-Kindergartens in der Straße "Am Himmelsreichsgraben" ein und drangen so in den Büroraum ein. Dort wurde offenbar gezielt - aber vergeblich - nach Bargeld gesucht. So blieb es beim Sachschaden von ca. 500 EUR.

Ebenfalls betroffen war der Kindergarten "Am Schwanenteich". Dort versuchte man die Scheibe zum Büroraum des Kindergartens einzuschlagen, was jedoch misslang. So blieb es auch in diesem Fall beim Sachschaden von ca. 250 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 16-Jährigen aus der Gemeinde Ringgau, der an der Bushaltestelle der Beruflichen Schulen in Eschwege beim Verlassen des Busses einen 13-Jährigen aus der Gemeinde Ringgau schubste und anschließend würgte. Mitschüler konnten den 13-Jährigen aus der Lage befreien. Der 13-Jährige erlitt dabei eine leichte Verletzung im Kehlkopfbereich.

Polizei Hessisch Lichtenau

Sachbeschädigung

Angezeigt wurde noch eine Sachbeschädigung, die sich in der Nacht vom 03./04.03.17 in der Brandenburger Straße in Hessisch Lichtenau ereignet hat. In diesem Zeitraum wurde ein grauer Mercedes E 200, der am Fahrbahnrand geparkt war, auf der gesamten Beifahrerseite zerkratzt. Sachschaden: ca. 1000 EUR; Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Um 16:00 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 52-jähriger aus Witzenhausen mit einem Linienbus die Nordbahnhofstraße in Witzenhausen stadteinwärts. In Höhe des Bahnhofs fuhr eine 21-jährige mit ihrem Pkw vom Parkplatz kommend die Einbahnstraße ebenfalls stadteinwärts. Dabei fuhr sie in Höhe des hinteren Ausstieges auf der rechten Busseite auf. Dadurch wurde der Pkw noch nach rechts gegen einen Gebäudevorsprung geschleudert. Es entstand Sachschaden.

Um 13:00 Uhr befuhr gestern Mittag eine 39-jährige Pkw-Fahrerin aus Neu-Eichenberg die B 451 von Trubenhausen in Richtung Hundelshausen. Ihr entgegen kam ein Pkw, der zu weit links fuhr. Die 39-jährige wich noch nach rechts aus, konnte aber nicht mehr verhindern, dass beide Fahrzeuge mit den Außenspiegeln aneinander kollidierten. Sie selbst fuhr noch einige Meter weiter, wendete dann, da sie sah, dass der andere Pkw angehalten hatte. Beim Wendemanöver sah sie aber, dass der andere Unfallbeteiligte (ermittelt wurde ein 81-jähriger aus Hessisch Lichtenau) ebenfalls weiterfuhr. Sachschaden: 300 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!