Polizei, Kriminalität

Pressebericht vom 05.11.18

05.11.2018 - 12:21:38

Polizei Eschwege / Pressebericht vom 05.11.18

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zwischen Weißenborn und Rambach kollidierte vergangene Nacht, um 00:20 Uhr, ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege mit einem Reh, das anschließend davon lief. Am den Pkw entstand Sachschaden.

Um 13:20 Uhr befuhr gestern Mittag ein 53-jähriger Eschweger mit seinem Klein-Lkw die Straße "Unter dem Berge" in Eschwege. Dabei streifte er mit dem Fahrzeug beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Mercedes Sprinters. Schaden: ca. 500 EUR.

Mit einem Fuchs kollidierte gestern Morgen, um 06:30 Uhr, ein 61-jähriger Pkw-Fahrer aus Hann. Münden, der auf der B 27 in der Gemarkung von Bad Sooden-Allendorf unterwegs war. Der Fuchs verendete an der Unfallstelle; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 500 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Um 22:45 Uhr wurden gestern am späten Abend zwei Diebe gesehen, wie sie dabei waren, an einem Pkw Citroen Picasso, die amtlichen Kennzeichen (ESW-RT 156) zu entwenden. Das Auto war im 1.OG im Parkhaus in der Gebrüderstraße in Eschwege abgestellt. Als die beiden Tatverdächtigen bemerkten, dass sie beobachtet werden, flüchteten sie über den hinteren Bereich des Parkhauses in Richtung Toilettenhäuschen/ Innenstadt. Von den Flüchtigen ist nur bekannt, dass sie mit zwei Kapuzenshirts bekleidet waren und einen dunklen Rucksack mitführten. Eine anschließend durchgeführte Fahndung nach den beiden Tätern verlief negativ.

Sachbeschädigungen wurden im Bereich der Baustelle des Ärztehauses "Am Bahnhof" in Eschwege begangenen. So wurde in der Nacht vom 03./04.11.18 Bauzäune umgeworfen und teilweise beschädigt (Schaden: 150 EUR). Auch ein Werbeschild einer Physiotherapiepraxis wurde aus der Verankerung gerissen und beschädigt (Schaden: 250 EUR).

Hinweise nimmt in allen Fällen die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Einbruch

Ein versuchter Einbruch in ein Gasthaus wird aus Wehretal-Langenhain gemeldet. Dort versuchten unbekannte Täter auf der Rückseite des Hauses die Tür zum Saal aufzuhebeln, was aufgrund der vorhandenen Einbruchssicherung nicht glückte. Die Tat ereignete sich am 04.11.18 zwischen 02:00 Uhr und 09:30 Uhr. Sachschaden: ca. 200 EUR. Hinweise an die Kripo unter 05651/9250.

Polizei Sontra

Wildunfall

Um 06:40 Uhr befuhr gestern Morgen ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Meinhard die L 3247 von Renda in Richtung Altefeld. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das am Unfallort verendete. Sachschaden am Pkw: ca.1500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Eine Unfallflucht ereignete sich am gestrigen Sonntag zwischen 05:30 Uhr und 05:45 Uhr in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau. Offenbar fuhr ein 34-jähriger aus Hessisch Lichtenau beim Ausparken gegen einen anderen geparkten Pkw, wodurch ein Schaden von ca. 2300 EUR entstand. Der Verursacher konnte anschließend ermittelt werden, stritt die Fahrt aber ab. Einen Alkoholtest verweigerte er, so dass eine Blutentnahme nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft angeordnet wurde.

Sachbeschädigungen

In der Retteröder Straße wurde ein auf einem Privatgrundstück abgestellter und abgemeldeter Pkw Mercedes A-Klasse beschädigt, wie gestern Nachmittag angezeigt wurde. An dem Auto wurden die Außenspiegel abgetreten, die Rückleuchten eingeschlagen sowie die Türgriffe und das hintere Emblem abgerissen. Die Tat ereignete sich bereits in der Nacht vom 30./31.10.18. Schaden: ca. 600 EUR. Auf dem Parkplatz hinter einem Restaurant, ebenfalls in der Retteröder Straße in Hessisch Lichtenau, wurde am 03.11.18 ein blauer VW Caddy beschädigt. Zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr wurde an dem Fahrzeug gegen die beiden Außenspiegel getreten, wodurch ein Sachschaden von ca. 300 EUR entstand.

Zwischen dem 03.11.18, 21:00 Uhr und dem 04.1.18, 08:30 Uhr wurde in der Büchnerstraße in Hessisch Lichtenau ein Haus mit einem rohen Ei beworfen. Nach Angaben des Eigentümers entsand ein Sachschaden von 50 EUR.

Hinweise nimmt in allen Fällen die Polizei in Hessisch Lichtenau unter 05602/93930 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de