Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressebericht f?r das Wochenende vom 05.02.-07.02.2021

07.02.2021 - 12:17:32

Polizeidirektion Neuwied/Rhein / Pressebericht f?r das ...

Linz am Rhein - Allgemeine Hochwasserlage Die bestehenden Beeintr?chtigungen durch das aktuelle Hochwasser des Rheins zeigen sich auch ?ber das Wochenende unver?ndert. Die B42 bleibt auf der gesamten Strecke zwischen Bad H?nningen und Unkel gesperrt, weshalb dringend darauf hingewiesen wird die eingerichteten Umleitungen ?ber den Rheinh?henweg zu nutzen. Laut dem Hochwasserbericht des Hochwassermeldedienstes Mainz ist ein Abfallen des Rheinpegels auch bis zum Montag noch nicht zu erwarten.

Polizeiliche Einsatzanl?sse bez?glich der Hochwasserlage Auch ?ber das Wochenende wurden erneut verst?rkt polizeiliche Kontrollma?nahmen bez?glich der bestehenden Durchfahrtsverbote durchgef?hrt. Hierbei wurden diverse Verkehrsverst??e festgestellt. Trotz eingehender Absperr- und Kontrollma?nahmen kam es an der Unterf?hrung in Leubsdorf dennoch im Laufe des Wochenendes gleich zu zwei F?llen, in welchen unachtsame Fahrzeugf?hrer das Hochwasser untersch?tzten und ihren PKW nur mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Wasser bergen konnten. Ein Fall erlangte bereits Aufsehen in den sozialen Netzwerken, in welchem das Fahrzeug so tief ins Wasser gefahren war, dass die Fahrzeuginsassen auf dem Dach des Fahrzeugs das Eintreffen der Feuerwehr abwarten mussten.

Betrugsmasche anl?sslich der Coronapandemie Am Vormittag des 05.02.2021 erhielt eine in Bad H?nningen wohnhafte Seniorin einen Anruf eines vermeintlichen Krankenpflegers des Universit?tsklinikums in Bonn, welcher ihr gegen?ber angab, dass sie die Kontaktperson eines frisch eingelieferten Coronapatienten sei. Als die Seniorin daraufhin ihre ebenfalls im Haushalt befindliche Tochter hinzurief, beendete der Anrufer das Gespr?ch abrupt. Eine sp?tere Nachfrage beim Universit?tsklinikum ergab, dass es zu keinem derartigen Anruf seitens des Klinikums gekommen sei. Es ist davon auszugehen, dass eine tr?gerische Absicht zur Erlangung von Geldmitteln im Vordergrund des Anrufes stand. Falls Sie einen Anruf erhalten, in welchem beispielsweise eine Notlage dargestellt wird, versuchen Sie zun?chst alle gemachten Angaben zu hinterfragen und weitestgehend zu verifizieren und wenden sie sich im Zweifelsfall an die f?r Sie zust?ndige Polizeidienststelle.

Fahrradunfall mit verletztem Kind - Zeugenaufruf Am Abend des 05.02.2021, gegen 18:30 Uhr kam es in Bad H?nningen auf der Stra?e Im Mannenberg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem m?nnlichen PKW-Fahrer und einem 15-j?hrigen Radfahrer. In Folge des Zusammensto?es st?rzte der jugendliche Radfahrer, blieb aber anscheinend unverletzt. Das Angebot des Fahrzeugf?hrers ihm helfen zu wollen lehnte der Junge jedoch ab und fuhr mit dem Rad davon. Erst zuhause stellte der Junge leichte Verletzungen fest, woraufhin dieser seinen Eltern von dem Unfall erz?hlte, welche daraufhin die Polizei kontaktierten. Der Fahrzeugf?hrer, oder m?gliche anwesende Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Linz am Rhein unter der Tel. 02644-9430 zu melden.

Verkehrsunfallflucht Rheinbreitbach - Zeugenaufruf Am Mittag des 06.02.2021 kam es auf der Bundesstra?e 42 zu einem Verkehrsunfall, nach welchem sich der Unfallverursacher anschlie?end unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der unbekannte Unfallverursacher befuhr den Einf?delungsstreifen und wollte von dort auf die B42 in Fahrtrichtung Linz am Rhein auffahren. Dabei ?bersah er den bereits in gleicher Richtung auf der Bundesstra?e fahrenden Gesch?digten und dr?ngte sich knapp vor diesem auf die Bundesstra?e. Dabei touchierte er die rechte Frontsch?rze des PKWs des Gesch?digten und fuhr daraufhin mit beschleunigter Geschwindigkeit davon. Bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers handele es sich um einen auff?lligen schwarzen VW Amarok, welcher einen Schaden an der linken Flanke und/oder Front aufweisen m?sste.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117709/4832061 Polizeidirektion Neuwied/Rhein

@ presseportal.de