Polizei, Kriminalität

Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 10.04.2017

10.04.2017 - 15:51:41

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Gast wurde offensichtlich rabiat - Offenbach

(aa) Offensichtlich weil er keinen Alkohol mehr bekam, soll ein Gaststättenbesucher am frühen Montag auf eine Angestellte eingeschlagen haben. Er und sein noch unbekannter Begleiter sollen darüber hinaus auch ein Handy gestohlen haben. Kurz nach Mitternacht wurden die zwei Verdächtigen aufgefordert, die Bar zu verlassen. Als ihnen die 42 Jahre alte Mitarbeiterin sagte, dass es nichts mehr zu trinken gibt, soll der 32-Jährige hinter den Tresen gegangen sein und auf die Frau eingeschlagen haben. Auch ein Zeuge, der zur Hilfe eilte, wäre geschlagen und getreten worden. Anschließend verließ das Duo die Gaststätte; einer zertrümmerte draußen ein Bierglas an der Tür. Polizeibeamte nahmen schließlich kurz darauf den 32-Jährigen vorläufig fest. Sein 30 bis 35 Jahre alter Begleiter, der schwarze Haare hat und dunkel gekleidet war, wurde nicht gefasst. Der Verdächtige aus Frankfurt muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung und des Diebstahls stellen. Die Ermittlungen dauern derzeit an. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 8098-5100 entgegen.

2. Diebe durchsuchten ein Büro - Offenbach

(aa) Noch steht nicht fest, ob und was Einbrecher erbeuteten, die zwischen Samstag und Sonntag in eine Werkstatt an der Schillerstraße eingedrungen waren. Der Einbruch wurde am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, bemerkt. Die Täter hatten die Eingangstür aufgehebelt. Von der Werkstatt aus ging es ins Büro; es wurden die Schränke und Schubladen durchsucht. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

3. Jugendliche zündeten Hecke und Papiertonne an - Offenbach

(aa) Nach einem Heckenbrand und einem Feuer in einer Papiertonne am Freitagabend gehen die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe Offenbach bereits ersten Hinweisen nach. Gegen 19 Uhr steckten zwei etwa 15 Jahre alte Jugendliche in der Scheffelstraße eine Hecke mit Maschendrahtzaun an. Das Feuer war schnell gelöscht, allerdings entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Täter flüchteten und etwas später brannte eine Papiertonne in der Oberen Grenzstraße. Auch hier wurden vermutlich wieder die beiden gesehen. Sie sind etwa 1,60 Meter groß, dunkelhäutig und von schmaler Gestalt. Einer trug einen weißen Kapuzenpullover, eine hellblaue Hose und Turnschuhe. Der Komplize hatte eine schwarze Kapuzenjacke an und eine Umhängetasche bei sich. Dank konkreter Zeugenhinweise haben die Beamten gute Ermittlungsansätze.

4. Zeuge, bitte melden! - Offenbach

(mm) Die Polizei bittet einen Zeugen, der am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, am Aliceplatz nach einer Streitigkeit zwischen zwei Männern einer Streife ein Messer übergeben hatte, sich beim 2. Revier unter der Telefonnummer 089 8098-5200 zu melden. Einer der mutmaßlichen "Streithähne" soll den Gegenstand weggeworfen haben. Der weißhaarige Passant, der eine Brille trug, hatte diesen schließlich aufgehoben und an die Polizisten übergeben. Weitere Zeugen zum Tatgeschehen mögen sich ebenfalls bei der Wache melden.

5. Geld und Schmuck weg - Offenbach

(mm) Auf Geld und Schmuck hatten es Einbrecher abgesehen, als sie am Sonntag, zwischen 14.15 Uhr und 17.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Blumenstraße (140er-Hausnummern) eindrangen. Die Täter hatten sich über den Keller Zugang zu dem Haus verschafft und anschließend mehrere Schränke im Wohn- und im Schlafzimmer durchsucht. Mit den vorgefundenen Beutestücken und den Barschaften verließen sie dann wieder das Domizil. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (069 8098-1234) entgegen.

6. 67-Jährige verunglückt - Dietzenbach

(mm) Eine 67-jährige Dietzenbacherin ist am Freitagnachmittag auf der Limesstraße verunglückt. Die Frau war gegen 15.25 Uhr mit ihrem Ford Fiesta in Richtung der Hauptstraße gefahren und vor der Einmündung zur Nibelungenstraße rechts von der Straße abgekommen. Der Wagen kam schließlich in einem Pflanzenbeet zum Stehen. Die Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen soll die Fahrerin ein gesundheitliches Problem gehabt haben. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei (06074 837-0) in Verbindung zu setzen. Der Schaden wird auf mehr als 3.000 Euro schätzt.

7. Autoknacker machen mächtig Beute - Langen und Dreieich

(aa) Autoaufbrecher zogen in der Nacht zum Sonntag durch die Straßen von Langen und Dreieich und machten Beute im Wert von über 35.000 Euro. An fünf geparkten Fahrzeugen zertrümmerten die Täter jeweils eine Scheibe und bauten anschließend die Navigationssysteme, Airbags und Bordcomputer aus. In Langen gingen die Diebe in der Nördlichen Ringstraße einen schwarzen BMW X 5 an. In Dreieichenhain sowie in Götzenhain brachen sie jeweils in der Albert-Schweitzer-Straße einen BMW auf. Zwei weitere Autos standen ebenfalls in Götzenhain, im Goethering. Es waren ein grauer Porsche und ein weißer BMW. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

8. Autodiebe waren im Eichenweg - Rödermark

(aa) Autodiebe stahlen von Samstag auf Sonntag im Eichenweg einen BMW. Der schwarze 560 L, an dem Offenbacher Kennzeichen angebracht waren, verschwand zwischen 16 und 10.40 Uhr. An der rechten Fahrzeugseite befinden sich tiefe Kratzer. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Autos unter der Rufnummer 069 8098-1234.

9. Diebe waren im Engwaad unterwegs - Neu-Isenburg

(aa) Diebe waren in der Nacht zum Samstag in der Kleingartenanlage Engwaad an der Offenbacher Straße zugange. Zwischen 22.50 und 8 Uhr brachen sie in mindestens elf Parzellen Lauben oder Schuppen auf. Die Täter stahlen unter anderem ein Mini-Moped, etliches an Werkzeug, aber auch einen Fernseher und einen CD-Player sowie einen Kompressor und eine Zapfanlage. Die Polizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu erreichen.

Bereich Main-Kinzig

1. Auffälliger BMW-Fahrer - Hanau

(mm) Einer Polizeistreife der Autobahnpolizei Langenselbold waren am Samstag, gegen 23. 20 Uhr zwei Autos mit eingeschalteten Warnblickleuchten auf der Bundesstraße 45 in Fahrtrichtung Hanau aufgefallen. Die Beamten schalteten daraufhin an ihrem Funkwagen das Blaulicht ein; sie wollten anhalten und nach dem Rechten schauen. Just in diesem Moment fuhr einer der Fahrzeuge, ein BMW 335i, stark beschleunigend in Richtung Steinheim davon. Am Ortseingang sowie im weiteren Verlauf in Richtung Hafen soll der Fahrer bei überhöhter Geschwindigkeit mehrere "rote" Ampeln überfahren und trotz Überholverbots andere Personenwagen überholt haben. In der Mainstraße, unmittelbar nach einer Tankstelle, konnte der 25-jährige Fahrer schließlich einer Kontrolle unterzogen werden. Der Hanauer muss nun unter anderem mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung rechnen. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas von der "rasanten" Fahrweise des BMW mitbekommen haben, sich bei der Autobahnpolizei unter der Telefonnummer 06183 91155-0 zu melden.

2. Harley geklaut - Hanau

(mm) Eine Harley-Davidson vom Typ Road Glide Custom wurde zwischen Freitag, 17 Uhr und Samstag, 9 Uhr, in der Niddastraße gestohlen. Das Bike, an dem ein Hanauer Kennzeichen mit den Ziffern 81 angebracht ist, stand in einem Hof im Bereich der 30er-Hausnummern. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Maschine nimmt die Kriminalpolizei (06181 100-123) entgegen.

3. Unfallflucht "Am Spitalacker" - Gelnhausen

(mm) Offensichtlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Freitag in der Straße "Am Spitalacker" einen roten Alfa Romeo beschädigt. Zwischen 9 und 12.15 Uhr war der Alfa auf einem dortigen Parkplatz abgestellt. Der Verursacher scherte sich nicht um den zerschrammten Kotflügel und die Fahrertür und fuhr davon. Der Schaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei im Herzbachweg (06051 827-0) oder direkt bei den Fluchtermittlern in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0.

4. Einbrecher waren in zwei Häusern - Hasselroth

(mm) Zwei Einfamilienhäuser suchten Einbrecher zwischen Samstag, 15 Uhr und Sonntag, 10 Uhr, in der Straße "Am Steinacker" heim. Die Täter waren jeweils über den Keller in die Domizile eingestiegen. Aus einem Haus stahlen sie Werkzeug und Schmuck. Was aus dem anderen Objekt fehlt, ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise auf die Straftäter nimmt die Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

Offenbach, 10.04.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Petra Ferenczy (fe) - 1208 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!