Polizei, Kriminalität

Pressebericht der Polizei Jever 31.03.-02.04.2018

02.04.2018 - 13:06:21

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Pressebericht der ...

Wilhelmshaven -

Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort:

Ort: 26441 Jever, Alter Markt Zeit: 30.03.2018, 17.40 Uhr

Aufmerksame Zeugen nehmen einen Knall wahr und sehen bei ihrer Nachschau, wie eine männliche Person beschädigte Fahrzeugteile vom Boden aufhebt und sich anschließend fußläufig von der Örtlichkeit entfernt. Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellen fest, dass der Fahrer eines silbernen Mercedes vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Gartenzaun touchiert und diesen beschädigt hat. Die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer, gegen den ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernen vom Unfallort eingeleitet wird, dauern an.

Diebstahl:

Eine ältere Dame befindet sich am 29.03.2018, gegen 17.00 Uhr, in einem Einkaufsmarkt in der Elsa-Brandström-Straße in Schortens. Ihren Einkaufsbeutel mit darin befindlicher Geldbörse hat sie während ihres Einkaufes an den Einkaufswagen gehängt. Ein unbekannter Täter nutzt in einem unbeobachteten Moment die Gelegenheit, den kompletten Einkaufsbeutel zu entwenden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Schortens unter 04461-918790 in Verbindung zu setzen.

Urkundenfälschung/Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz:

Am 31.03.2018, gegen 04.00 Uhr, kontrolliert eine Polizeistreife in Alt-Marienhausen einen 28-jährigen Pkw-Fahrer. Im Rahmen der Kontrolle wird festgestellt, dass der von ihm geführte Pkw nicht zum Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassen ist. Um aber den Anschein dafür zu erwecken, waren an dem Fahrzeug gefälschte Kennzeichen mit gefälschten Plaketten (Zulassungsstempel und "TÜV") angebracht. Dem Mann wird die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, sowie wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.

Körperverletzung:

Auf dem Freizeitgelände am Sander See, begibt sich ein 26-jähriger Mann gerade aus einem Gebüsch heraus wieder auf den Fußweg, als ein unbekannter Mann auf ihn zukommt und ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlägt. Das Opfer zieht sich dabei leichte Verletzungen im Gesicht zu. Der Täter entkommt unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Sande unter 04422-684 in Verbindung zu setzen.

Inverkehrbringen von Falschgeld:

In einer Sander Diskothek versucht ein 20-jähriger Mann am 02.04.2018, gegen 05.25 Uhr, seine Zeche mit einer offensichtlich gefälschten Banknote zu bezahlen. Bei einer anschließenden Durchsuchung können bei ihm noch weitere solcher Falsifikate gefunden und sichergestellt werden. Gegen den Mann wird ein Strafverfahren wegen Inverkehrbringen von Falschgeld eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!