Polizei, Kriminalität

Pressebericht der PI Verden / Osterholz, Samstag, 06.10.2018

06.10.2018 - 15:06:31

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressebericht der PI ...

Landkreise Verden u. Osterholz - Kinder in Schwanewede durch Hund verletzt Am Freitag Vormittag liess ein 22-jähriger Mann seine Dogge frei auf dem Marktplatz in Schwanewede laufen. Der Hund sprang dabei Mädchen im Alter von 6 und 7 Jahren an. Selbst dem Hundebesitzer gelang es nur schwer, dem Hund ein Halsband anzulegen und ihn unter Kontrolle zu bekommen. Die Mädchen wurden beim Sturz leicht verletzt. Gegen den Hundebesitzer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Diebstahl aus Transporter in Osterholz-Scharmbeck (Zeugenaufruf) Am Freitag stand zwischen 14.00 und 14.10 Uhr ein Sprinter auf dem Netto-Parkplatz in der Loger Straße. Während sich der 24-jährige Fahrer im Laden befand, stahl ein Unbekannter aus der Fahrerkabine eine Bauchtasche mit Ausweisdokumenten und Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Osterholz-Scharmbeck, Tel. 04791/3070, zu melden.

Am Freitag Nachmittag entdeckte ein 48-jähriger Schwaneweder, dass in seinen Schuppen seiner Parzelle im Lyker Weg eingebrochen wurde, indem das Türschloss aufgebrochen wurde. Aus dem Schuppen wurden diverse Elektrowerkzeuge entwendet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis mit Sattelzug in Osterholz-Scharmbeck Bei einer Lkw-Kontrolle in Heilshorn wurde am Freitag Vormittag ein Sattelzug aus dem Landkreis Harburg kontrolliert, der mehrere Tonnen Steine auf Paletten geladen hatte. Dabei wurde festgestellt, dass der 30-jährige Fahrer aus dem Raum Berlin gar keine gültige Fahrerlaubnis mehr für Sattelzüge hatte. Seine Fahrerlaubnis war seit mehreren Monaten abgelaufen und die Verlängerung war ihm mangels Nachweis der Weiterbildung nicht erteilt worden. Es konnte festgestellt werden, dass der Fahrer den Sattelzug trotzdem nahezu täglich gefahren hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Firma mußte einen Ersatzfahrer schicken.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person in Osterholz-Scharmbeck Am Freitag Nachmittag kam es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Pennigbütteler Straße zu einem Verkehrsunfall, als ein 51-Jähriger mit seinem BMW eine 63-jährige Fußgängerin übersah, die in den Markt gehen wollte. Die 63-Jährige erlitt eine Beinverletzung und wurde mit einem RTW ins Kreiskrankenhaus gebracht.

Diebstahl einer Handtasche Verden. Am Freitag, 05.10.2018, kurz vor 16.00 Uhr, wurde einer 33-jährigen Frau, die von der Sparkasse in der Ostertorstraße kam, im Holzmarkttunnel die Handtasche entrissen. Der Täter flüchtete mit dem Diebesgut zu Fuß in Richtung des Jugendzentrum in der Lindhooper Straße. Es soll sich dabei um einen ca. 20-jährigen Mann gehandelt haben, der komplett in schwarz gekleidet war und die Kapuze seiner Jacke aufhatte. Zeugen, die den Vorfall und/oder eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft, im Bereich der Ostertorstraße und des Holzmarkttunnel beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Verden, Tel. 04231/8060, zu melden.

Beim Zurückrollen Pkw beschädigt Am Freitagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, befuhr eine 33-Jährige aus Oyten die Autobahn 1 in Richtung Hamburg. An der Anschlussstelle Oyten verließ sie die Autobahn, ebenso wie ein vorausfahrender Pkw. An der Einmündung zur Landesstraße (Achimer Straße) beabsichtigten beide Fahrer, nach rechts in Richtung Oyten abzubiegen. Der vorausfahrende Pkw rollte vor dem Einfahren auf die Landesstraße rückwärts und beschädigte den Pkw der 33-Jährigen. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer des zurückrollenden Pkw entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Langwedel (Tel. 04232/945990) in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen Am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, kam es auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück aufgrund einer Baustelle zu einem üblichen Rückstau zwischen der Anschlussstelle Oyten und dem Bremer Kreuz. Ein 35-jähriger Lübecker erkannte die abbremsenden Fahrzeuge vor ihm zu spät und fuhr zunächst auf den Pkw eines 41-jährigen Ukrainers auf. In der Folge wurden zwei weitere Fahrzeuge aufeinander geschoben und beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20000 Euro. Der Unfallverursacher befand sich mit einem Ford Mustang auf einer Überführungsfahrt zum Käufer. Dieser muss sich nun notgedrungen nach einem anderen Fahrzeug umschauen, da der Mustang erheblich beschädigt wurde und nicht mehr fahrbereit war.  

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache -

Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de