Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressebericht 25.06.2020-2

25.06.2020 - 15:06:46

Polizei Eschwege / Pressebericht 25.06.2020-2

Eschwege - Polizei Eschwege

Diebstahl von Starkstromkabel im Wert von 7500 Euro; Polizei sucht Zeugen

Wie jetzt bekannt wurde, haben Unbekannte eine größere Menge an Starkstromkabel vom Gelände eines Kieswerkes entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Zwischen vergangenem Freitag 10.00 Uhr und dem heutigen Donnerstagmorgen 07.30 Uhr waren die unbekannten Täter offenbar auf dem Gelände zwischen Meinhard-Jestädt und Eschwege unterwegs und haben dort 2 x 250 Meter an Starkstromkabeln entwendet. Die Kabel waren zwischen einem Schwimmbagger und einem Verteilerkasten angeschlossen und wurden von den Tätern gewaltsam durchtrennt. Anschließend transportieren die Täter ihre Diebesware auf bislang ungeklärte Weise vom Tatort ab. Der Stehlschaden wird mit 7500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Polizei Witzenhausen

Zugmaschine fährt entgegen der Einbahnstraße und stößt mit Pkw zusammen

Am Donnerstagmorgen gegen 07.45 Uhr befuhr ein 54-Jähriger aus Niemetal mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine in Hessisch Lichtenau verbotswidrig und entgegen der dort geltenden Einbahnstraßenregelung die Berliner Straße in Richtung Kreuzung Berliner Straße/Sudetenstraße. Dabei stieß der Mann mit einem 23-jährigem Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau zusammen, welcher die Berliner Straße ordnungsgemäß aus Richtung Hanröder Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Am Pkw des 23-jährigen entstand ein Schaden von ca. 3500 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste später abgeschleppt werden. Die Zugmaschine kam offenbar ohne nennenswerte Schäden davon. Der 23-Jährige wurde außerdem leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung vor Ort war allerdings nicht notwendig.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4634355 Polizei Eschwege

@ presseportal.de