Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressebericht 21.05.2021

21.05.2021 - 11:08:15

Polizei Eschwege / Pressebericht 21.05.2021

Eschwege - Polizei Eschwege

Kennzeichendiebstahl; Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagnachmittag haben Unbekannte zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr in der Helgol?nder Stra?e in Eschwege das hintere amtliche Kennzeichen KS-G 2922 samt Halterung von einem silbernen Skoda Octavia geklaut. Der Stehlwert wird auf 80 Euro beziffert. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nr. 05651/925-0.

Weitere Schockanrufe und Betrugsversuche am gestrigen Nachmittag

Erg?nzend zu der Pressemeldung vom gestrigen Donnerstag, wonach Telefonbetr?ger am Vortag mit verschiedenen Betrugsmaschen an ihre meist ?lteren Opfer herangetreten und in einem Fall auch erfolgreich waren (s. PM v. 20.05.20201, 10.26 Uhr), kam es auch im Verlauf des Donnerstags zu weiteren telefonischen Betr?gereien. In den bekannt gewordenen F?llen blieb es gl?cklicherweise jeweils beim Versuch.

In Bad Sooden-Allendorf ist eine Rentnerin gestern Mittag mit der Masche des "Gewinnversprechens" kontaktiert worden. Die unbekannten Telefonbetr?ger wollten der Seniorin wei? machen, dass sie 38.000 Euro gewonnen habe. Der Gewinn m?sse in notarieller Begleitung ausgezahlt werden, wonach zuvor auch eine Geb?hr von 500 Euro f?llig w?rde. Hierzu sollte die Frau sog. "Google-Play"-Karten kaufen und die Kartencodes telefonisch an die Betr?ger ?bermitteln. Dazu kam es aber zum Gl?ck nicht.

In Eschwege erhielt eine 89-j?hrige Frau gestern Mittag gegen 13.30 Uhr einen Anruf einer vermeintlichen Freundin, die angeblich f?r den Kauf eines Elektroautos 23.000 Euro ben?tige. Die Seniorin, die zun?chst davon ausging tats?chlich eine bestimmte Bekannte am Telefon zu haben, fragte die unbekannte Anruferin dann verschiedene Dinge. Die Anruferin konnte diese dann aber offenbar nicht richtig beantworten konnte, so dass die Rentnerin argw?hnisch wurde und schlie?lich das Gespr?ch beendete.

Am selben Tag nahezu zeitgleich ist dann in Wehretal auch noch eine ?ltere Dame von einem Mann angerufen worden, der sich als "angeblicher" Enkel das Vertrauen der Frau erschleichen wollte. Da die Frau allerdings keinen Enkel hat, roch sie den Braten sofort und legte auf, bevor der Anrufer weitere Forderungen stellen konnte.

Hinsichtlich der wirksamen Pr?ventionstipps verweist die Polizei nochmals auf die gestrige ausf?hrliche Pressemeldung. Weitere Informationen finden sie au?erdem unter www.polizei-beratung.de oder unter www.pfiffige-senioren.de

Sachbesch?digung an Pkw; Schaden 4500 Euro; Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben am Mittwoch etwa zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr auf dem Parkplatz am Schlosspark des Landgrafenschlosses in Eschwege ein schwarzes BMW Cabrio massiv besch?digt. Die T?ter f?gten der Karosserie rundherum mehrere Kratzer und Dellen zu. Der Schaden wird auf 4500 Euro beziffert. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Polizei Witzenhausen

Pkw verunfallt in Entw?sserungsgraben

Ein 78-j?hriger Autofahrer aus Hannover ist am Donnerstagvormittag mit seinem Pkw ohne Fremdeinwirkung verunfallt, als er gegen 10.30 Uhr nahe Neu-Eichenberg von der Fahrbahn abkam. Der Mann wollte im Bereich B 80/B 27 bzw. Kohlenstra?e offenbar rangieren, geriet dabei dann aber von der Fahrbahn ab und st?rzte in seinem Wagen einen Entw?sserungsgraben hinunter. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Bergung seines Fahrzeuges, an dem ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand, wollte der Fahrer sp?ter selbst in die Wege leiten.

Sachbesch?digung; Polizei sucht Zeugen

Einen Schaden von 50 Euro richteten Unbekannte an, indem sie in Witzenhausen bei einem Mehrfamilienhaus in der Br?ckenstra?e mutwillig die Dachrinne aus der Wandverankerung rissen. Die Tat geschah zwischen Mittwoch 13.45 Uhr und Donnerstag 09.45 Uhr. Hinweise an die Polizei in Witzenhausen unter der Nummer 05542/9304-0.

Polizeidirektion Werra-Mei?ner-Pressestelle-; PHK F?rst

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Mei?ner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de