Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressebericht 21.04.2021

21.04.2021 - 12:27:33

Polizei Eschwege / Pressebericht 21.04.2021

Eschwege - Polizei Eschwege

Unbekannte versuchen M?nzsauger aufzubrechen; Polizei sucht Zeugen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben unbekannte T?ter gegen 01.45 Uhr erneut versucht, auf dem Tankstellengel?nde An der Schindersgasse in Meinhard-Grebendorf einen m?nzbetriebenen SB-Sauger aufzubrechen. Es blieb hier allerdings bei einem Versuch, da die T?ter aufgrund eines ausgel?sten Alarms von ihrem weiteren Vorhaben ablie?en und die Flucht offenbar zu Fu? in Richtung Grebendorf ergriffen. Inwieweit die T?ter bei diesem Vorfall Sachschaden angerichtet haben, ist noch nicht bekannt. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen, die nun wegen des versuchten schweren Diebstahls ermittelt.

Diebe stehlen R?der von Pkw-Anh?nger; Schaden 250 Euro; Polizei sucht Zeugen

Zwischen Montagnachmittag 15.00 Uhr und Dienstagmorgen 10.00 Uhr haben unbekannte T?ter von einem geparkten schwarzen Autoanh?nger der Marke Brenderup zwei Komplettr?der (Reifenmarke: Maxtrek; Gr??e: 185 R 14 LT) auf 14-Zoll Stahlfelgen samt Radmuttern geklaut. Der Stehlschaden wird auf insgesamt 250 Euro beziffert. Der Anh?nger war zur Tatzeit auf dem Gro?raumparkplatz in der Reichens?chser Stra?e in Eschwege gg?. dem Schwimmbad abgestellt. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Sachbesch?digung an Pkw; Schaden 400 Euro; Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagabend haben Unbekannte zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr einen Pkw zerkratzt, der auf dem Parkplatz am Nordufer des Werratalsees zwischen Eschwege und Meinhard geparkt stand. Der Schaden wird auf 400 Euro gesch?tzt. Besch?digt wurden die Motorhaube und die linke, hintere T?r. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Im Begegnungsverkehr Spiegel abgefahren; 800 Euro Schaden; aufgrund unterschiedlicher Unfallschilderungen sucht die Polizei nach Zeugen f?r den Unfallhergang

Am Dienstagabend um kurz nach 18.00 Uhr kam es auf der B 249 zwischen Frieda und Wanfried in H?he der Schreberg?rten zum Zusammensto? zweier Pkw`s im Begegnungsverkehr, wodurch jeweils die linken Au?enspiegel der beteiligten Fahrzeuge zu Bruch gegangen sind und von einem Schaden von insgesamt 800 Euro ausgegangen wird. Die Beamten der Polizei Eschwege bekamen bei der Unfallaufnahme zwei unterschiedliche Versionen des Unfallherganges zu h?ren. Gem?? der ersten Version soll der Pkw, der von Wanfried kommend in Richtung Frieda unterwegs war, zuvor einen dunklen Sattelzug ?berholt haben und durch sein knappes Einscheren vor dem herannahenden Gegenverkehr f?r die Kollision verantwortlich sein. Nach der anderen Version sei der ?berholvorgang aber schon l?ngst abgeschlossen gewesen und der entgegenkommende Pkw, der von Frieda in Richtung Wanfried fuhr, soll demnach unvermittelt nach links auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Dadurch sei es dann schlie?lich zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge gekommen. Die Polizei erhofft sich zur Sachverhaltskl?rung weitere Hinweise durch Unfallzeugen. Insbesondere der Fahrer des Sattelzuges, der kurz vor dem Zusammensto? ?berholt wurde, k?nnte aus Sicht der Beamten entscheidend zur Kl?rung beitragen. Hinweise erbittet die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Fahrzeuge sto?en im Kreuzungsbereich zusammen; Schaden 4100 Euro

Am Dienstagvormittag gegen 11.25 Uhr kam es an der Kreuzung Friedrich-Wilhelm-Stra?e/Ecke Schillerstra?e zu einem Verkehrsunfall, als ein 48-j?hriger Autofahrer aus Eschwege die Schillerstra?e befuhr und dann die Friedrich-Wilhelm-Stra?e in Richtung Augustastra?e ?berqueren wollte. Dabei kam es zum Zusammensto? mit einem ebenfalls aus Eschwege stammenden 27-j?hrigen Autofahrer, der auf der Friedrich-Wilhelm-Stra?e in Richtung Bahnhof bevorrechtigt unterwegs war. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 4100 Euro.

Polizei Sontra

Wildunfall

Ein 26-j?hriger Autofahrer aus Sontra hat auf der K 28 ein Reh erfasst, als er am Mittwochmorgen gegen 05.45 Uhr von Sontra in Richtung Lindenau unterwegs war. Am Auto des Mannes entstand dadurch ein Frontschaden in H?he von 1500 Euro, das Tier verschwand nach der Kollision von der Unfallstelle.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Auf der Landesstra?e L 3238 zwischen Velmeden und Walburg hat heute Morgen gegen 06.30 Uhr ein 59-j?hriger Autofahrer aus Gro?almerode ein Reh erfasst. Trotz eines sofort eingeleiteten Bremsman?vers konnte der Mann den Zusammensto? nicht verhindern, wodurch das Tier am Unfallort verendete. An dem Auto des Mannes entstand ein Frontschaden in noch unbekannter H?he.

Polizeidirektion Werra-Mei?ner-Pressestelle-; PHK F?rst

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Mei?ner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4894809 Polizei Eschwege

@ presseportal.de