Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressebericht 18.05.2021

18.05.2021 - 12:47:46

Polizei Eschwege / Pressebericht 18.05.2021

Eschwege - Polizei Eschwege

(1) Unfallflucht; Schaden 500 Euro; Polizei sucht Zeugen

Auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes im St?dtersweg von Bad Sooden-Allendorf ist am Samstagmittag zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr ein schwarzer Mercedes C-Klasse durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer besch?digt worden. An der hinteren rechten Fahrzeugseite des Mercedes entstand dabei ein Schaden von 500 Euro. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter der Nummer 05652/927943-0 entgegen.

(2) Unfallflucht; Polizei sucht Zeugen

Am Montag ist in der Zeit von 07.00 Uhr und 14.00 Uhr ein grauer VW Touareg besch?digt worden, der auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Wanfried in der Stra?e In der Werraaue abgestellt war. An dem Fahrzeug stellte die Besitzerin sp?ter drei frische Kratzer an der hinteren, linken Fahrzeugt?r fest. Hinweise zum Verursacher an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Piloten von Bundeswehrhubschrauber mittels "Laserpointer" geblendet; Polizei ermittelt wegen des versuchten gef?hrlichen Eingriffs in den Luftverkehr und sucht Zeugen

In der Nacht von Montag auf Dienstag gegen etwa 01.10 Uhr wurde die Polizei in Eschwege ?ber einen Vorfall in Kenntnis gesetzt, wonach offenbar Unbekannte im Bereich der "Blauen Kuppe" mittels eines sog. "Laserpointers" die Nachtflug?bungen der Bundewehr gest?rt haben. Piloten der Fliegerstaffel Fritzlar, die zu der fraglichen Zeit mit einem Hubschrauber im Bereich "Blaue Kuppe" und des Segelflugplatzes "Stauffenb?hl" unterwegs waren, berichten ?ber mehrere Blendungsversuche mittels eines Laserpointers. Letztlich konnten die Piloten ihren Flug aber unbeschadet fortsetzen. Die Beamten der Eschweger Polizei haben unmittelbar nach der Verst?ndigung durch den Bundeswehr St?tzpunkt in Fritzlar Fahndungsma?nahmen eingeleitet und die in Frage kommenden Bereiche nach den mutma?lichen T?tern abgesucht. Dies f?hrte allerdings nicht zum Erfolg. Die weiteren Ermittlungen wegen des versuchten gef?hrlichen Eingriffs in den Luftverkehr ?bernimmt jetzt die Eschweger Kriminalpolizei. Hinweise in dem Fall nehmen die Beamten unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Unfall zwischen Pkw und Lkw; Schaden 8000 Euro

Eine 23-j?hrige Autofahrerin aus Eschwege hat am Montagnachmittag um kurz vor 16.00 Uhr einen Unfall verschuldet, als sie aus der Ortslage von Oetmannshausen kommend auf die B 27 in Richtung Sontra auffahren wollte. Die Frau befuhr den Einf?delungsfahrstreifen und war im Begriff auf die Hauptfahrbahn der B 27 wechseln, wobei sie dann einen aus Richtung Eschwege kommenden bevorrechtigten Lkw ?bersah, der von einem 59-J?hrigen aus Dietzenbach gefahren wurde. Hierbei kam es dann zum Zusammensto? der beiden Fahrzeuge, wobei an dem Pkw ein Schaden von 5000 Euro und an dem Lkw ein Schaden von von 3000 Euro entstand.

Wildunf?lle

Auf der Landesstra?e L 3241 zwischen Eschwege und Abterode hat ein 33-j?hriger Autofahrer aus Mei?ner am Montagabend gegen 21.35 Uhr ein Reh erfasst. Das Tier verendete schlie?lich unweit der Unfallstelle. An dem verunfallten Auto entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Am fr?hen Dienstagmorgen gegen 04.50 Uhr hat ein 32-j?hriger Autofahrer aus Eschwege auf der B 452 zwischen Eschwege und Reichensachsen in H?he Dom?ne Vogelsburg ein Reh erwischt, das bei dem Zusammensto? verendete. An dem Pkw des Mannes entstand ein Schaden von 650 Euro.

Polizei Sontra

Auffahrunfall B 400/B 27; Schaden 1300 Euro

Am Montagmittag gegen 13.10 Uhr ist ein 27-j?hriger Autofahrer aus Reinhardshagen einem verkehrsbedingt haltenden Pkw aus Unachtsamkeit aufgefahren, als er von der B 400 nach rechts auf die B 27 in Richtung Wichmannshausen einbiegen wollte. Der an der Einm?ndung aufgrund des bevorrechtigten Querverkehrs wartende Pkw wurde von einem 46-J?hrigen aus Romrod gefahren, der durch den Aufprall leichte R?ckenschmerzen erlitt. Der Pkw des Mannes wurde zudem mit einem Schaden von 500 Euro in Mitleidenschaft gezogen. Am Fahrzeug des 27-j?hrigen Verursachers entstand ein Schaden von 800 Euro.

Unfall beim Abbiegen; Schaden 1500 Euro

Ein 28-j?hriger Autofahrer aus Sontra hat am Montagabend gegen 19.30 Uhr beim Linksabbiegen einen bevorrechtigten Pkw ?bersehen und dadurch einen Unfall verursacht. Der 28-J?hrige befuhr die Landesstra?e L 3249 aus Richtung Berneburg/B 27 kommend und wollte dann nach links in die Fuldaer Stra?e in Richtung Sontra abbiegen. Dabei ?bersah er einen 49-j?hrigen Autofahrer aus Wehretal, der bevorrechtigt auf L 3249 aus Richtung Hornel/Wei?enhasel kommend unterwegs war und dann an besagter Einm?ndung nach rechts in Richtung Sontra abbiegen wollte. Am Auto des Verursachers entstand ein Schaden von 500 Euro. Der Schaden an dem anderen Pkw wird auf 1000 Euro beziffert.

Wildunfall

Ein 30-j?hriger Autofahrer aus Herleshausen ist am Dienstagmorgen um kurz vor 05.00 Uhr mit einem Reh zusammengesto?en, als er auf der B 7 von R?hrda in Richtung Datterode unterwegs war. Der Schaden am Pkw wird auf 1500 Euro gesch?tzt. Das Tier ?berlebte den Aufprall nicht.

Polizei Hessisch Lichtenau

Diebstahl von Geldb?rse; Polizei sucht Zeugen

Im Lidl-Markt in der Stra?e Am Lohwasser in Hessisch Lichtenau ist eine 63-j?hrige Frau aus Helsa am Montagnachmittag, vmtl. gegen etwa 17.05 Uhr, beklaut worden. Die Frau hatte ihr Portmonee in einer Tragetasche mitgef?hrt, aus der es die unbekannten T?ter offenbar in einem unbeobachteten Moment stehlen konnten. Neben mehr als 200 Euro Bargeld befanden sich u.a. auch der F?hrerschein, der Personalausweis, eine Kreditkarte sowie diverse weitere Kundenkarten in der Geldb?rse. Hinweise nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9393-0 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Mei?ner-Pressestelle-; PHK F?rst

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Mei?ner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4917725 Polizei Eschwege

@ presseportal.de