Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen aus dem Landkreis Ravensburg

07.01.2020 - 17:21:27

Polizeipräsidium Ravensburg / PP Ravensburg: Pressemeldungen aus dem ...

Landkreis Ravensburg - (Schlier) Linksabbieger überholt

Am Montagabend hat ein 27-jähriger Autofahrer in der Schlierer Hauptstraße einen Linksabbieger überholt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden.

Gegen 20.30 Uhr fuhr ein Renault Kangoo von Fenken kommend in Richtung Schlier. Vor der Einmündung der Scherzachstraße bremste dessen Fahrer ab, um nach links abzubiegen. Als er zum Abbiegen ansetzte, wurde er von einem nachfolgenden BMW überholt. Die beiden Personenkraftwagen stießen zusammen. Der BMW-Fahrer hatte das Abbremsen des Renaults zu spät erkannt, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und setzte deswegen zum Überholen an, um nicht von hinten aufzufahren. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von zirka 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

(Kißlegg) Radfahrer ausgewichen - 6000 Euro Schaden

Am Montag, gegen 22.35 Uhr, ist in der Schloßstraße ein BMW bei einem Ausweichmanöver gegen einen parkenden PKW geprallt.

Der BMW-Fahrer fuhr auf der Schloßstraße in Richtung Immenried, als ihm ein Fahrrad entgegenkam. Der 36-Jährige musste ausweichen. Bei dem Ausweichmanöver prallte er gegen einen parkenden Ford. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

(Bad Waldsee) Schläger-Duo verletzt 14-Jährigen: Zeugen gesucht

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung am frühen Montagabend im Unterurbacher Weg, bei der ein Jugendlicher verletzt wurde, ermittelt das Polizeirevier Weingarten wegen Körperverletzung und sucht Zeugen.

Gegen 17.30 Uhr wurde der 14-jährige Junge in der Nähe des Parkhotels von zwei Unbekannten angegriffen. Die beiden Angreifer schlugen den Jugendlichen zu Boden. Erst als ein Auto vorbeifuhr, ließen sie ihr Opfer in Ruhe und rannten in Richtung Therme davon. Die Täter waren um die 18 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß und dunkel gekleidet.

Wer Hinweise zu den Schlägern geben kann wird gebeten, mit der Polizei (Telefon 0751 803 6666) Kontakt aufzunehmen.

(Weingarten) Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand

Am Montagnachmittag ist ein Mann betrunken Auto gefahren. Der 36-Jährige fiel gegen 14.40 Uhr auf, als er in der Ettishofer Straße torkelnd aus seinem Auto ausstieg. Ein Zeuge meldete den Vorfall der Polizei. Beim Eintreffen der Streife ging der Betroffene gerade in Richtung einer Kneipe. Seine Gangart war erkennbar unsicher. Den Schlüssel hatte er noch im Zündschloss seines Autos stecken. Wegen der Trunkenheitsfahrt nahmen ihn die Beamten zur Durchführung polizeilicher Maßnahmen mit auf das Polizeirevier. Dort wurde der 36-Jährige schnell ungeduldig und wollte wieder gehen. Als ihn die Gesetzeshüter zurückhielten, leistete er heftigen Widerstand. Dabei trat der Mann nach den Polizisten, beleidigte und bedrohte sie. Eine Polizeibeamtin wurde dabei leicht verletzt. Weil er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, ordnete der zuständige Richter den Schutzgewahrsam an. Wie sich im Zuge der ersten Ermittlungen herausstellte, ist der "Alkoholsünder" nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die wurde ihm bereits vor etlichen Jahren entzogen.

(Bad Waldsee) 30-Jähriger bei Auffahrunfall verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der B30 in Höhe der Ortschaft Gaisbeuren ist das 30-jährige Unfallopfer am Montagnachmittag leicht verletzt worden.

Gegen 14.45 Uhr bremste der Skodafahrer kurz vor der Abzweigung der Gaisbeurer Landstraße ab. Die 19-jährige Fahrerin im nachfolgenden VW Golf sah das zu spät. Sie konnte nicht mehr reagieren und fuhr auf. Bei dem Aufprall verletzte sich der 30-Jährige leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 1500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Thomas Kalmbach Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138081/4485815 Polizeipräsidium Ravensburg

@ presseportal.de