Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

24.06.2020 - 16:51:35

Polizeipräsidium Ravensburg / PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis ...

Landkreis Sigmaringen - Sigmaringen

Polizeibeamte beleidigt

Offensichtlich keinerlei Respekt mehr vor der Polizei hat ein 16-Jähriger, der von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sigmaringen am Dienstagvormittag gegen 10.45 Uhr auf dem Leopoldplatz kontrolliert wurde, nachdem er in der Öffentlichkeit rauchte. Auf Vorhalt der Beamten gab der polizeilich bereits einschlägig bekannte Jugendliche an, dass er mache, was er wolle. Als einer der Polizeibeamten ihm daraufhin die Zigarette und eine Zigarettenschachtel abnahm, forderte der 16-Jährige diesen verbal zu einem Zweikampf auf, falls er sich das zutraue. Aufgrund seines Verhaltens wurde der Jugendliche daraufhin kurzzeitig in Gewahrsam genommen, zum Polizeirevier gebracht und dort später den verständigten Eltern übergeben. Zuvor beleidigte er die eingesetzten Beamten noch als "Nazis" und "Drecksäcke". Der Jugendliche gelangt entsprechend zur Anzeige.

Sigmaringen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr in der Mühlbergstraße. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin, die mit ihrem Fahrzeug eigenen Angaben zufolge noch nicht vertraut war, fuhr aus Unachtsamkeit auf den vor ihr haltenden Wagen eines 45-Jährigen auf. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrzeuge danach nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde niemand.

Beuron

Felssturz auf Donauradweg

Durch Fahrradfahrer wurde am Dienstagvormittag gegen 11.45 Uhr die Polizei informiert, dass ein größerer Fels auf den Donauradweg unterhalb des Lenzenfelsens zwischen Beuron-Neidingen und der Neumühle gestürzt sei. Vor Ort stellten die Beamten einen etwa 200 kg schweren Felsbrocken fest, der glücklicherweise niemanden getroffen hatte. Da nicht auszuschließen war, dass noch weitere Steine oder Felsen von dem Hang abgehen, wurde der Radweg gesperrt und die zuständige Gemeinde informiert, um weitere Sicherungsmaßnahmen zu veranlassen.

Neuhausen ob Eck/Meßkirch

Straßenverkehrsgefährdung

Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Polizei gegen den 60-jährigen Fahrer eines Sattelzugs. Der Mann steht im Verdacht, am Dienstagmorgen kurz vor 9 Uhr auf der B 311 zwischen Neuhausen ob Eck und Meßkirch mit seinem Lkw, der mit Gefahrgut beladen war, einen vor ihm fahrenden Lastwagen trotz nahenden Gegenverkehrs überholt zu haben. Zwei mit Schotter beladene Lkw, die entgegenkamen, mussten bis zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision der Fahrzeuge zu vermeiden. Auch der überholte Laster, von dem lediglich bekannt ist, dass er weiß war und keinen Anhänger hatte, musste deutlich abbremsen. Der Polizeiposten Meßkirch ermittelt und bittet in diesem Zusammenhang den Fahrer des überholten Fahrzeugs, sich unter Tel. 07575/2838 als Zeuge zu melden.

Bad Saulgau

E-Scooter-Fahrer ohne Prüfbescheinigung und ohne Versicherung

Zur Anzeige gelangt der 28-jährige Fahrer eines Elektrorollers, der von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Saulgau am Dienstag gegen Mittag in der Paradiesstraße kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung des Rollers wurde festgestellt, dass dieser aufgrund seiner Ausstattung und Bauart nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist, außerdem der Versicherungspflicht unterliegt und aufgrund der möglichen Geschwindigkeit von über 20 km/h eine Fahrerlaubnis zum Betrieb des Fahrzeugs notwendig ist. Der 28-Jährige konnte nichts davon vorweisen.

Mengen

Trunkenheitsfahrt mit Elektroroller

Einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Saulgau fiel am Mittwochmorgen kurz nach Mitternacht in der Bussenstraße ein Mann auf, der mit einem E-Scooter ohne Licht unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem 33-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Der folgende Atemalkoholtest zeigte über 1,2 Promille an, woraufhin bei dem Mann die Entnahme einer Blutprobe veranlasst und sein Führerschein sichergestellt wurde. Der Fahrer wird sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Mengen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gelangt eine 16-Jährige zur Anzeige, die von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Saulgau am späten Dienstagabend mit ihrem Kleinkraftrad in Mengen kontrolliert wurde. Die Frau besitzt lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung, die nicht zum Führen eines Kleinkraftrads berechtigt.

Ostrach/Hohentengen

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Zwei Fahrten unter Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Saulgau am Dienstagabend fest. Gegen 21 Uhr wurde in Ostrach ein 36-jähriger Autofahrer kontrolliert, dessen Atemalkoholtest über 0,8 Promille ergab. Etwa eine Stunde später musste sich ein 29-jähriger Autofahrer in Hohentengen testen lassen, bei ihm zeigte das Gerät über 0,7 Promille an. Beide Pkw-Lenker müssen nun mit einem Fahrverbot und einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Pfullendorf

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag kurz nach 15 Uhr in der St.-Katharinen-Straße. Ein 29-jähriger Pkw-Lenker befuhr diese stadtauswärts und missachtete an der Einmündung der Bleichestraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 40-jährigen Autofahrers. Bei der folgenden Kollision wurden beide Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt, verletzt wurde niemand.

Pfullendorf

Verkehrsunfall

Zwei beschädigte Fahrzeuge und ein Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmittag kurz nach 12.30 Uhr in der Straße "Theuerbach". Ein 57-jähriger Pkw-Lenker wollte vom Gelände eines Waschparks nach rechts in die Straße einfahren. Zeitgleich fuhr der am linken Fahrbahnrand stehende und vorfahrtsberechtigte 29-jährige Lenker eines Sattelzugs an, sodass es in der Straßenmitte zur Kollision kam. Da der genaue Unfallhergang noch nicht vollständig geklärt ist, werden mögliche Zeugen gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf unter Tel. 07552/20160 zu melden.

Großschönach

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter besprühten im Laufe des vergangenen Wochenendes die Fassade der Ramsbergschule auf einer Fläche von etwa drei Quadratmetern mit blauer Farbe. Hierdurch entstand ein Sachschaden von mindestens 750 Euro, die Gemeinde Herdwangen-Schönach erstattete Strafanzeige. Gleichzeitig setzte sie eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ermittlung der Täter führen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Pfullendorf unter Tel. 07552/20160 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Oliver Weißflog Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138081/4633458 Polizeipräsidium Ravensburg

@ presseportal.de