Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

22.06.2020 - 15:26:58

Polizeipräsidium Ravensburg / PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis ...

Landkreis Sigmaringen - Sigmaringen

Betrunkene pöbeln Passanten an

Am Sonntagnachmittag wurden dem Polizeirevier Sigmaringen zwei Personen gemeldet, die im Prinzengarten laut herumschreien und Passanten anpöbeln würden. Eine Streifenwagenbesatzung konnte kurz darauf zwei 19 und 30 Jahre alte Männer feststellen, die offensichtlich stark unter dem Einfluss von Alkohol und auch Betäubungsmitteln standen. Bereits beim Ansprechen der beiden wurden die Polizeibeamten von diesen beleidigt. Einem erteilten Platzverweis kamen die Männer ebenfalls nicht nach, weswegen sie schließlich in Gewahrsam genommen werden mussten. Auf dem Weg zur ärztlichen Gewahrsamsfähigkeitsuntersuchung kam es zudem zu Widerstandshandlungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Nachdem der Ältere der beiden aufgrund seines Zustands gesundheitliche Probleme bekam, musste er stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der Jüngere musste auf richterliche Anordnung die nächsten Stunden in der Ausnüchterungszelle verbringen. Beide Männer erwarten nun entsprechende Strafverfahren.

Sigmaringen

Betrunken zum Schnellimbiss gefahren

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 26-jähriger Pkw-Lenker, der einer Angestellten am späten Samstagabend im Drive-In-Schalter eines Schnellrestaurants in Sigmaringen aufgefallen war. Der Mann war so betrunken, dass er Kleingeld fallen ließ und weitere offensichtliche Ausfallerscheinungen zeigte. Eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung konnte den 26-Jährigen noch auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants kontrollieren. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille, weswegen dem Autofahrer im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da der 26-Jährige diesen angeblich verloren hat. Weitere Ermittlungen diesbezüglich folgen, ebenso wie eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Schwenningen

Hakenkreuz gesprüht

Unbekannte Täter sprühten am vergangenen Wochenende ein Hakenkreuz auf die Fahrbahn der L 218 zwischen Schwenningen und Glashütte. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und bittet um Hinweise zu den Tätern unter Tel. 07571/104-0.

Inneringen

Trotz Gegenverkehr überholt

Am Sonntagvormittag kurz nach 10 Uhr überholte ein 79-jähriger Pkw-Lenker auf der L 253 zwischen Inneringen und Gammertingen einen Klein-Lkw, obwohl Gegenverkehr kam. Ein entgegenkommender Pkw und ein dahinter fahrender Streifenwagen des Polizeireviers Sigmaringen mussten stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um eine Kollision mit dem Überholenden zu vermeiden. Den Polizeibeamten gelang es, den 79-Jährigen kurze Zeit später anzuhalten und zu kontrollieren. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Bad Saulgau

Auf Baukran geklettert

Durch einen Zeugen wurde dem Polizeirevier Bad Saulgau am späten Sonntagabend eine Person mitgeteilt, die auf dem Schulgelände der Willi-Burth-Schule auf einen Kran geklettert sei. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den 17-Jährigen vor Ort antreffen und kontrollieren. Der Jugendliche, der sich offensichtlich widerrechtlich Zutritt zu dem abgesperrten Gelände verschafft hatte, gelangt nun wegen Hausfriedensbruchs zur Anzeige. Warum er auf den Kran kletterte, ist in diesem Zusammenhang Gegenstand der Ermittlungen.

Bad Saulgau

Illegal Müll entsorgt

Offenbar bereits mehrfach entsorgten Unbekannte in einem Waldstück zwischen Bernhausen und Engenweiler illegal Müll. Durch einen Zeugen wurde die Müllablagerung am Sonntagvormittag der Polizei gemeldet. Eine Überprüfung ergab, dass diverser Abfall, unter anderem Grüngut, Holzkisten, Kunststoffmüll und Ölkanister, widerrechtlich in der Natur beseitigt wurde. Das Polizeirevier Bad Saulgau ermittelt und bittet Personen, die die Müllablagerungen beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu den Umweltsündern geben können, sich unter Tel. 07581/482-0 zu melden.

Mengen

Unfallzeugen gesucht

Zum Streifvorgang zweier Pkw im Begegnungsverkehr kam es am Sonntagmittag gegen 12 Uhr in der Hauptstraße in Mengen. Hierdurch wurden an beiden Fahrzeugen die linken Außenspiegel beschädigt, sodass ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 600 Euro entstand. Da im Rahmen der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme beide Unfallbeteiligten angaben, ausreichend weit rechts gefahren zu sein, sucht das Polizeirevier Bad Saulgau nun unabhängige Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07581/482-0 zu melden.

Pfullendorf

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 15.15 Uhr in der Friedhofstraße. Ein 60-jähriger Pkw-Lenker wollte aus der Straße "Zum Eichberg" kommend nach links in die Friedhofstraße einbiegen und übersah dabei eigenen Angaben zufolge aufgrund starker Sonnenblendung den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw eines 83-Jährigen. Durch die folgende Kollision wurden beide Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt, verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Oliver Weißflog Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138081/4630844 Polizeipräsidium Ravensburg

@ presseportal.de