Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

09.01.2020 - 17:46:23

Polizeipräsidium Ravensburg / PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis ...

Landkreis Ravensburg - (Amtzell/A96) Überholenden PKW ausgebremst

Beim Auffahren auf die A96 an der Anschlussstelle Wangen West hat ein Pkw-Lenker ein bereits überholendes Auto ausgebremst. Bei dem Auffahrunfall verletzte sich ein Beteiligter leicht.

Gegen 6.20 Uhr fuhren ein Sattelzug und zwei Personenkraftwagen an der Anschlussstelle Wangen West auf die A96 in Richtung Lindau. Während der Lastwagen und der nachfolgende PKW auf die rechte Spur einfädelten, wechselte der Fahrer des dritten Autos gleich auf die Überholspur. Dabei bremste er einen bereits überholenden VW förmlich aus. Der VW-Fahrer versuchte zwar noch abzubremsen, konnte einen Auffahrunfall aber nicht mehr verhindern. Er prallte gegen das Heck des Nissans, danach gegen die Mittelleitplanke und touchierte am Ende noch den Sattelzug. Den Unfallverursacher drückte es zuerst gegen die Mittelleitplanke, bevor sein Nissan quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Außer dem 44-jährigen Nissan Fahrer wurde niemand verletzt. Der Rettungsdienst versorgte seine leichteren Verletzungen und brachte ihn zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 14.000 Euro. Beide Personenkraftwagen mussten abgeschleppt werden.

(Isny im Allgäu) Autokratzer im Bufflerweg

Im Bufflerweg ist zwischen Dienstag, 16 Uhr, und Mittwoch, 14.30 Uhr, ein silberner Opel mit spitzem Werkzeug zerkratzt worden. Der PKW stand in dem Zeitraum vor einem Mehrfamilienhaus zwischen der Maierhöfener Straße und der Wilhelmstraße. Der unbekannte Täter hatte die Heckklappe und die gesamt Beifahrerseite "bearbeitet". Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro.

Der Polizeiposten Isny ermittelt wegen der Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich zu melden (Telefon 07562 97655 0).

(Leutkirch) Kleintransporter beim Wenden überholt

Ein leicht verletzter Autofahrer und zirka 12.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend auf der Landestraße in Höhe der Haslerhöfe.

Gegen 20.15 Uhr fuhren ein Transporter und ein VW Polo hintereinander auf der L319 in Richtung Tautenhofen-Ewigkeit. Der Fahrer des Fiat Ducato wollte auf Höhe der Haslerhöfe wenden. Obwohl er sein Vorhaben mit Linksblinken anzeigte, überholte ihn der VW Polo. Als der Transporter-Fahrer nach links anzog, kam es zum Zusammenstoß. Bei der Kollision verletzte sich der 58-jährige Unfallverursacher leicht. Nach der Erstversorgung brachte ihn die Rettung zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(Ravensburg) Schlägerei am Bahnhof

Bei einer Schlägerei vor dem Bahnhof ist ein 26-Jähriger am Mittwochnachmittag verletzt worden.

Gegen 16.30 Uhr gerieten auf dem Bahnhofsplatz zwei junge Männer in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 27-jährige Tatverdächtige mehrfach auf seinen Widersacher ein. Das Opfer erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der mutmaßliche Täter ergriff nach der Tat die Flucht, konnte aber mit Hilfe von Zeugen kurz darauf in der Jahnstraße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Gegen den alkoholisierten 27-Jährigen ermittelt das Polizeirevier Ravensburg nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

(Ravensburg) Radfahrerin stürzt

Am Mittwochmorgen ist in Oberzell eine Frau mit ihrem Fahrrad gestürzt. Sie verletzte sich leicht.

Gegen 6.45 Uhr fuhr die 69-Jährige mit ihrem Elektrofahrrad auf der Josef-Strobel-Straße in Richtung Albersfelder Straße. Bei der Bushaltestelle "Sportplatz" wechselte sie auf den Gehweg. Weil es in dem Bereich glatt war, verlor sie die Kontrolle und stürzte. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Rettungsdienst kümmerte sich um sie.

(Ravensburg) LKW-Bremsen überhitzen

Am Mittwochmittag meldete ein Zeuge der Leitstelle einen auf der Meersburger Straße fahrenden Lastwagen, an dem ein Reifen brennt. Die Feuerwehr rückte sofort mit einem Löschwagen und 13 Mann aus. Wie sich herausstellte, war eine Überhitzung der betroffenen Bremse ursächlich für das Feuer, das aber keinen weiteren Schaden anrichtete. Nach fachkundiger Inspektion und Außerbetriebsetzung der defekten Bremse durfte der LKW mit angepasster Geschwindigkeit und unter "Polizeischutz" bis zu einem nicht weit entfernten Firmengelände weiter fahren.

(Weingarten) Vorsicht! Falsche Polizeibeamte

Am Mittwoch kam es vermehrt zu Meldungen bezüglich falscher Polizeibeamten. Die Betrüger nannten keinen Namen und es wurde keine Telefonnummer angezeigt. Sie gaben an, dass sie Einbrecher geschnappt hätten und bei diesen Unterlagen gefunden worden seien, die auf Adressen der angerufenen Personen hinweisen würden. Anschließend wurden direkt Fragen zu Sparbüchern und Konten gestellt. Die Anrufe gingen insbesondere bei Seniorinnen und Senioren ein.

Deshalb ein paar Verhaltenshinweise, falls bei Ihnen derartige Anrufe eingehen sollten: - Geben Sie Personen, die Sie nicht kennen, keine Auskünfte über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert - Polizeibeamte erfragen am Telefon oder anlassunabhängig auf offener Straße keine Kontodaten oder verlangen Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen - Übergeben Sie niemals Bargeld an unbekannte Personen, auch nicht an angebliche Polizeibeamte - Setzen Sie sich im Verdachtsfall oder wenn Sie einen entsprechenden Anruf erhalten haben, sofort mit der Polizei in Verbindung

(Weingarten) Leicht verletzte Person bei Verkehrsunfall

Mit leichten Verletzungen musste eine 40-jährige Fahrerin am Mittwoch, gegen 14 Uhr nach einem Auffahrunfall in der Schussenstraße von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 26-jährige Lenker eines Volkswagens Passat war einen Moment unaufmerksam und übersah, dass die 40-Jährige vor ihm verkehrsbedingt bremsen musste. Er prallte deshalb auf den Ford Galaxy der Frau, wodurch ein Gesamtsachschaden von über 6.000 Euro entstand.

(Bad Waldsee) Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Ein 80-Jähriger hat am Dienstagnachmittag, als er mit seinem Opel aus der Kirrlohstraße auf die B30 einbiegen wollte, einen in Richtung Bad Waldsee fahrenden 30-jährigen Pkw-Lenker übersehen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich entstand ein Gesamtschaden von zirka 7.000 Euro.

(Bad Waldsee) Beim Einfahren nicht aufgepasst

Ein 23-Jähriger, der von einer Grundstücksein-/ausfahrt in die Ravensburger Straße einfahren wollte, übersah am Mittwochabend einen 62-jährigen Fahrer eines neuwertigen Renaults der in Richtung Bad Wurzach unterwegs war. Der nicht mehr fahrtüchtige Renault musste von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Es entstand ein Gesamtschaden von über 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Thomas Kalmbach / Timo Karg Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138081/4487915 Polizeipräsidium Ravensburg

@ presseportal.de