Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 191120-4: Mitarbeiterin ...

20.11.2019 - 13:21:38

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 191120-4: Mitarbeiterin .... 191120-4: Mitarbeiterin eines Geldinstitutes verhinderte Schlimmeres - Hürth

Rhein-Erft-Kreis - Ein 84-jähriger Senior beabsichtigte die Abhebung eines hohen Bargeldbetrages für den geplanten Autokauf seiner vermeintlichen Enkelin. Die Mitarbeiterin des Geldinstitutes wurde hellhörig.

Der Senior betrat am Dienstag (19. November) um 11:30 Uhr die Filiale eines Geldinstitutes in der Ernst-Reuter-Straße. Mit seinem Anliegen, seiner Enkelin bei einem Autokauf finanziell unter die Arme greifen zu wollen, weckte er die Aufmerksamkeit einer Mitarbeiterin. Sie verweigerte die unmittelbare Auszahlung vor Ort, klärte ihn über den Enkeltrick auf, händigte ihm einen Informationsflyer aus und informierte die interne Betrugsprävention. Der Anruf des zuständigen Sachbearbeiters des Kriminalkommissariates 12 brachte Licht ins Dunkel des 84-Jährigen. Er war einer Betrügerin aufgesessen. Die Unbekannte hatte den Senior vorher angerufen und versucht, mit einer fadenscheinigen Geschichte an das Vermögen des 84-Jährigen zu gelangen. Durch das Verhalten der aufmerksamen Mitarbeiterin kam es nicht zur Geldabhebung. "Glück im Unglück" war das Resümee der Beteiligten. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/10374/4444918 Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de