Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 190814-2: ...

14.08.2019 - 12:21:27

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 190814-2: .... 190814-2: Unfallverursacher flüchtete zu Fuß- Kerpen

Rhein-Erft-Kreis - Am Montag (12. August) ist es auf der Landesstraße (L) 122 zu einem Auffahrunfall mit Verletzten gekommen. Der Verursacher flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle.

Mehrere Autos warteten um 15:25 Uhr im Rückstau auf der L 122 zwischen dem Erftkarree und der Autobahnauffahrt in Richtung Sindorf. Ein Autofahrer fuhr auf die Wartenden auf und schob einen VW in einen davor wartenden Land Rover. Dabei erlitten der Beifahrer des VW und die Fahrerin des Land Rovers leichte Verletzungen.

Während die Beteiligten ausstiegen und sich die Schäden ansahen sowie auf die Rettungskräfte warteten, entfernte sich der Unfallverursacher unbemerkt zu Fuß. Sein Auto ließ er vor Ort stehen. Die Überprüfung des Fahrzeuges durch die Polizei ergab, dass das Fahrzeug erst vergangenen Freitag verkauft wurde. Wer derzeitiger Nutzer des Autos ist, müssen die nun eingeleiteten Ermittlungen ergeben.

Die Polizei sucht daher nach weiteren Zeugen, die den Flüchtigen in diesem Bereich zu Fuß gesehen haben, oder denen der Wagen im Vorfeld aufgefallen ist. Der Flüchtige war etwa 175 Zentimeter groß und wird auf Mitte 30 geschätzt. Er hatte dunkle, kurze Haare und war von kräftiger Statur mit deutlichem Bauchansatz. Zur Unfallzeit trug er ein rotes T-Shirt und eine weiße Hose. Bei dem zurückgelassenen Auto handelt es sich um einen grünen Ford Mondeo mit Solinger (SG) Städtekennung. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen. (wp)

OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/10374 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_10374.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Leitungsstab/Sachgebiet 2 Polizeipressestelle Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

@ presseportal.de