Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Westpfalz / Nachtrag Pressemeldung: 71- ...

15.11.2019 - 11:56:24

Polizeipräsidium Westpfalz / Nachtrag Pressemeldung: 71- .... Nachtrag Pressemeldung: 71- Jähriger schwer verletzt - Zeugen gesucht Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen versuchten Tötungsdeliktes

Kaiserslautern - Vergangenes Wochenende wurde ein 71-Jähriger Opfer einer Gewalttat (wir berichteten: https://s.rlp.de/AEGQ7 ). Nach jetzigem Stand der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich die Tat am SONNTAGMORGEN zwischen 05:00 Uhr und 06:00 Uhr VOR einem Haus in der Molktestraße/Ecke Rosenstraße ereignet hatte.

Rechtsmedizinische Untersuchen bestätigten außerdem den Verdacht, dass die Verletzungen des Mannes von Gewalteinwirkungen stammen. Der 71-Jährige erlitt eine schwere Kopfverletzung und musste notoperiert werden.

Aufgrund dessen ermittelt die Staatsanwaltschaft sowie die Kriminalpolizei nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Nach wie vor werden Zeugen gesucht, die Angaben zur Tat machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0631/ 369 2620 entgegen. |slc

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de