Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Westpfalz / Kinderansprecher: Fall entpuppt ...

24.06.2020 - 13:06:31

Polizeipräsidium Westpfalz / Kinderansprecher: Fall entpuppt .... Kinderansprecher: Fall entpuppt sich als normaler Lebenssachverhalt

Rodenbach (Kreis Kaiserslautern) - Die Polizei suchte nach einem Mann, der am Dienstag in der Friedhofstraße ein Kind ansprach und versucht haben soll, es mit Blumen anzulocken (wir berichteten: https://s.rlp.de/A4YTJ).

Nach der Presseveröffentlichung meldete sich der Vater des Kindes bei der Polizei. Er hatte sich und seine Tochter in der Berichterstattung wiedererkannt. Das Mädchen hatte auf dem Heimweg Blumen für seine Mutter gepflückt. Weil die Sechsjährige lieber alleine laufen wollte, fuhr der Vater im Wagen neben ihr her. Unterwegs habe er angehalten und sie gefragt, ob sie nicht doch einsteigen und mit nach Hause fahren wolle. Vorbeifahrende Autos habe der Vater vorbeigewinkt.

Demzufolge beruht die Wahrnehmung der Zeugin am Dienstag auf einem Missverständnis. Die Personalien der Beteiligten stehen fest. Ein verdächtiges, strafrechtlich relevantes Verhalten konnte die Polizei nicht feststellen.

Auch wenn es sich vorliegend um einen normalen Lebenssachverhalt handelte: Bleiben Sie aufmerksam! Melden Sie Verdächtiges der Polizei!

Reden Sie mit Ihren Kindern darüber, wie Sie sich auf dem Heimweg verhalten sollen. Nicht mit Fremden sprechen! Keine Geschenke annehmen! Weitergehen! Hilfe rufen! Nicht zu Fremden ins Auto steigen! |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4632954 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de