Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ulm / Region - Sicher online ...

04.12.2019 - 12:06:48

Polizeipräsidium Ulm / Region - Sicher online .... (BC)(GP)(HDH)(UL) Region - Sicher online einkaufen - auch in der Weihnachtszeit / Die Polizei gibt Empfehlungen zum Schutz beim Onlinekauf - Vorsicht vor Fake-Shops

Ulm - Viele Menschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke im Internet. Für Kriminelle ist das Online-Shopping ein lukratives Geschäft. Auf gefälschten Verkaufsplattformen betrügen sie Online-Käufer um ihr Geld.

Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden 2018 im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm insgesamt 843 Fälle von Betrug im Internet festgestellt. Davon entfallen 51 Prozent (433 Fälle) auf den Warenbetrug, bei dem bestellte Ware entweder in minderwertiger Ausführung oder gar nicht geliefert wurde. Um Verbraucherinnen und Verbraucher zu schützen, gibt die Polizei Tipps für sicheres Online-Shopping: Bequem und schnell - das Einkaufen im Internet ist für viele eine echte Alternative zum Einzelhandel vor Ort. "Jedoch sollte bei der digitalen Schnäppchenjagd nicht nur der Preis entscheidend sein, sondern vor allem die Sicherheit", sagt die Polizei. "Wir raten allen Online-Käufern zur Vorsicht. Fake-Shops sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Die Betrüger schaffen auch seriös wirkende Verkaufsplattformen, die nur an besonders niedrigen Preisen erkennbar sind. Deswegen raten wir dazu, vor dem Kauf auf Preise, Bezahlwege oder das Widerrufsrecht zu achten."

Darauf sollten Sie bei ihrem Weihnachtseinkauf im Internet achten:

- Verzichten Sie auf Spontankäufe. Vergleichen Sie Preise, vor allem auch bei Anbietern vor Ort. - Vorsicht bei extrem niedrigen Preisen. Das könnte ein Hinweis auf einen Fake-Shop sein. - Achten Sie auf sichere Zahlungswege auf der Online-Plattform. Bevorzugen Sie den Kauf auf Rechnung. - Achten Sie grundsätzlich auf eine sichere Internetverbindung (https), wenn Sie persönliche Daten an den Online-Shop übermitteln. - Wenden Sie sich an die Polizei, wenn Sie vermuten, dass Sie Opfer eines Betruges geworden sind. Weitere Informationen finden Sie auch unter:

https://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/cybercrime/

Info:

Im Alb-Donau-Kreis registrierte die Polizei im Jahr 2018 insgesamt 144 Fälle von Betrug im Internet. Davon entfallen 79 Fälle auf den Warenbetrug.

174 Fälle von Betrug im Internet wurden im Jahr 2018 im Landkreis Biberach festgestellt. Hiervon waren 96 Warenbetrüge.

Im Landkreis Göppingen waren es 2018 insgesamt 247 Fälle von Betrug durch Internet in der Kriminalstatistik. Davon entfallen 123 Fälle auf den Warenbetrug.

Der Landkreis Heidenheim verzeichnete im Jahr 2018 insgesamt 148 Fälle von Betrug im Internet. Hiervon waren 82 Fälle ein Warenbetrug.

130 Fälle von Betrug im Internet wurden im Jahr 2018 im Stadtkreis Ulm festgestellt. Davon entfallen 53 Fälle auf den Warenbetrug.

++++++++++

Daniel Kropp / Wolfgang Jürgens, Tel.: 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4458199 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de