Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Tuttlingen / ...

05.11.2019 - 17:46:16

Polizeipräsidium Tuttlingen / .... (Pfalzgrafenweiler) Lastwagenfahrer am Smartphone - Linienbus muss ausweichen

Pfalzgrafenweiler - Ein mit seinem Smartphone beschäftiger LKW-Fahrer hat am Montagmittag einen entgegen kommenden Linienbus zum Ausweichen gezwungen. Der Bus streifte die Leitplanken. Der Lastwagen fuhr ohne anzuhalten weiter.

Gegen 13.45 Uhr fuhr der leere Linienbus auf der Kreisstraße von Neunuifra in Richtung Unterwaldach. Am Ende einer langgezogenen Linkskurve kam dem Bus ein LKW mit Pritschenaufbau entgegen. Dessen Fahrer beschäftigte sich mit seinem Smartphone, fuhr deshalb über die Mittellinie und sah den Omnibus zunächst nicht. Erst nachdem der Busfahrer mit Licht und Hupton auf sich aufmerksam gemacht hatte, zog der Lastwagenfahrer nach rechts. Zu spät, denn auch der Busfahrer wich bereits nach rechts aus und streifte dabei an der Leitplnake entlang. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Lastwagen fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Bus entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Der Polizeiposten Pfalzgrafenweiler ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem orangefarbigen Lastwagen mit Pritsche geben kann wird gebeten, sich dort zu melden (Telefon 07445 8542 0).

OTS: Polizeipräsidium Tuttlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110978 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110978.rss2

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach Polizeipräsidium Tuttlingen Telefon: 07461 941-114 E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de