Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Tuttlingen / ...

09.10.2019 - 10:36:31

Polizeipräsidium Tuttlingen / .... (Villingen-Schwenningen) Autofahrer bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen tödlich verletzt

Villingen-Schwenningen - Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B523 zwischen Trossingen und Villingen-Schwenningen ist am Dienstagnachmittag ein 59-jähriger Autofahrer tödlich verletzt worden.

Gegen 17.30 Uhr fuhr der 59-Jährige mit seinem Mazda auf der Bundesstraße von Trossingen in Richtung Villingen. Auf Höhe von Dauchingen lenkte er seinen Pkw aus unbekanntem Grund nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ein Lastwagen entgegen. Der LKW-Fahrer versuchte sofort nach rechts auszuweichen, was aber wegen der Leitplanken nur bedingt möglich war. In der Folge kam es zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem sich der Autofahrer schwerste Verletzungen zuzog. Er starb noch an der Unfallstelle. Nach dem Zusammenstoß gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Ein dem Mazda hinterher fahrender VW Passat musste in den Grünstreifen ausweichen, um einen weiteren Unfall zu verhindern. Der quer schleudernde Lastwagen streifte, bevor er zum Stillstand kam, noch einen entgegen kommenden Tranporter. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 64.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Rottweil die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen und die Entnahme einer Blutprobe beim Verursacher an. Der Leichnam des Verstorbenen wurde beschlagnahmt. Lastwagen und Mazda mussten wegen der schweren Beschädigungen von zwei Abschleppdiensten geborgen werden. Die beiden anderen beschädigten Autos konnten weiterfahren. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 28 Mann im Unterstützungseinsatz.

OTS: Polizeipräsidium Tuttlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110978 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110978.rss2

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach Polizeipräsidium Tuttlingen Telefon: 07461 941-114 E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de