Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Tuttlingen / Achtung: Falsche ...

18.05.2018 - 12:21:38

Polizeipräsidium Tuttlingen / Achtung: Falsche .... (Region) Achtung: Falsche Polizeibeamte rufen wieder an - neue Offensive der Betrüger läuft

Region - Seit Mittwoch sind sie in der Region wieder aktiv: falsche Polizeibeamte versuchen zuerst per Telefon, dann durch einen persönlichen Besuch an die Barschaften und Wertgegenstände gutgläubiger Opfer zu kommen. Bisher ist noch kein Schaden entstanden. Damit das so bleibt warnt die Polizei erneut vor diesen raffinierten Gaunern - darunter auch Frauen.

In den vergangenen zwei Tagen bekamen etliche Bewohnerinnen und Bewohner unserer Region Anrufe von Betrügern, die sich als Polizeibeamte ausgaben, aber nichts anderes im Schilde führten, als Bargeld und Wertgegenstände der ausgesuchten Opfer abzukassieren. Die aufgetischten Geschichten ähneln sich: es geht immer um Straftaten - bevorzugt Einbrüche, Täterfestnahmen, das Auffinden von Notizen mit Namen zukünftiger Opfer und dann um die Frage, ob Geld oder Wertsachen im Haus sind. Nicht selten rufen die Gauner mehrfach bei ihren Opfern an, um sie in Etappen "weichzukochen". Damit wollen sie beim Angerufenen zunächst Verunsicherung erzeugen, um danach als "Polizei" wieder Vertrauen aufzubauen. Die Anrufer bedienen sich immer einer extra dafür eingerichteten Telefonnumer, die meistens mit der "110" endet. "Alle Angerufenen haben bisher richtig reagiert, keine Auskünfte gegeben, das jeweilige Gespräch beendet und die Polizei verständigt", sagt Thomas Kalmbach, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Tuttlingen. Damit das so bleibt warnt die Polizei noch einmal vor dieser dreisten Betrugsmasche und bittet um erhöhte Wachsamkeit. Thomas Kalmbach weiter: "Lassen sie sich von diesen Gaunern bloß nicht über den Tisch ziehen. Wenn so ein Betrüger nach den heimischen Verschlussverhältnissen und nach dem Vorhandensein von Bargeld und Wertgegenständen fragt ist Alarmstufe rot angesagt. Spätestens nach dem Angebot, das "Ersparte und Verwahrte" durch persönliche Abholung zu sichern, muss es klingeln - und zwar bei der richtigen Polizei."

OTS: Polizeipräsidium Tuttlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110978 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110978.rss2

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach Polizeipräsidium Tuttlingen Telefon: 07461 941-114 E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!