Obs, Polizei

Polizeipräsidium Trier / Polizei geht nach Raubüberfall ...

24.05.2017 - 18:21:42

Polizeipräsidium Trier / Polizei geht nach Raubüberfall .... Polizei geht nach Raubüberfall Hinweisen nach und sucht weiter Zeugen

Schweich - Nach dem Raubüberfall in einer Lottoannahmestelle in der Schweicher Brückenstraße am 22. Mai geht die Polizei Zeugenhinweisen nach und fahndet weiter nach den unbekannten Tätern.

Zwei Männer hatten am Montagabend, 22. Mai, um 15.45 Uhr einer Mitarbeiterin der Lottoannahmestelle in der Brückenstraße in Schweich eine Waffe an den Kopf gehalten und einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Zeugenhinweisen zufolge sind die beiden Täter anschließend in Richtung Rettungswache in der Straße "Zum Schwimmbad" geflüchtet. Dort sollen die beiden in einen weißen Pkw eingestiegen sein, in dem ein weiterer Mittäter bereits wartete. Der weiße Pkw soll am Straßenrand auf einem Parkplatz gegenüber der Rettungswache gestanden haben. Die Täter flüchteten im Fahrzeug in Richtung Brückenstraße. Die anschließende Fluchtrichtung ist nicht bekannt. Der weiße Pkw soll einem SUV oder VAN ähneln und sehr neu bzw. frisch gewaschen ausgesehen haben.

Die beiden Täter sollen südeuropäisch aussehen, eine Kappe tragen und gebrochen deutsch gesprochen haben. Der ältere Mann, etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß, soll der Mitarbeiterin die Waffe an den Kopf gehalten haben. Er trug seine dunklen Haare kurz. Bekleidet war der Unbekannte mit khakifarbenen Shorts sowie einem weißem T-Shirt mit buntem Aufdruck auf der Brust und hellen Schuhe der Marke Nike mit weißen Sohlen. Der zweite Täter wird auf ca. 20 Jahre geschätzt. Er hatte dunklere Haut als der ältere Unbekannte und trug seine Kappe falsch herum. Seine dunklen Haare trug er ebenfalls kurz. Bekleidet war er mit mittelblauen kurzen Jeans-Shorts, einem weißblauem Shirt, einer schwarzen Jacke und schwarz Turnschuhen mit einem weißen Emblem der Marke Nike. Weiterhin trug er eine Sonnenbrille auf der Stirn.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die unbekannten Täter auf ihrer Flucht gesehen? Wer kann weitere Angaben zu dem weißen Pkw machen, den die Täter als Fluchtfahrzeug genutzt haben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Trier zu melden - Telefon: 0651/9779-1301 bzw. -2290.

Im Anhang finden Sie Fotos sowie ein Video der beiden Täter.

OTS: Polizeipräsidium Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117701 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117701.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!