Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressemeldung des ...

11.08.2019 - 22:21:28

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressemeldung des .... Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen von Sonntag, 11.08.2019

Offenbach - Bereich Main-Kinzig

Polizeieinsatz: Offensichtlich verwirrten Mann aus Wohnung geholt - Steinau an der Straße

(aa) Bei einem Polizeieinsatz am Sonntagnachmittag, der gegen 15.30 Uhr begann, holten Polizeibeamte einen offensichtlich verwirrten Mann aus einer Wohnung. Die Bahnhofstraße wurde hierfür gesperrt und auch der Zugverkehr war eingeschränkt. Hintergrund war, dass in einem Haus nahe des Bahnhofs ein Mann bei Familienangehörigen zu Besuch war und dort randaliert haben soll, wobei Scheiben zertrümmert wurden. Zudem befürchteten die Angehörigen, dass der Mann Suizid begehen würde. Während die Bewohner das Haus verlassen konnten, blieb der Angehörige in deren Wohnung zurück. Der Gründauer wurde schließlich gegen 19.10 Uhr von Spezialkräften der Polizei aus der Wohnung geholt. Verletzt wurde er dabei nach ersten Erkenntnissen nicht. Der Mann wird nun in eine Fachklinik gebracht.

Offenbach, 11.08.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de