Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

08.10.2019 - 16:26:57

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 08.10.2019

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Rentner schlug Seniorin - Zeugen gesucht! - Dreieich/Sprendlingen

(aa) Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung, die sich am Sonntagvormittag während des Flohmarktes in der Robert-Bosch-Straße ereignete und durchaus etwas ungewöhnlich war. Die Polizei sucht einen 70 bis 80 Jahre alten Mann, der eine Fahrradfahrerin zunächst vom Rad gestoßen und anschließend ihr noch in Gesicht geschlagen haben soll. Nach Schilderung der 71-jährigen Radlerin war sie kurz nach 11 Uhr über den Flohmarkt am Real-Markt unterwegs gewesen, als ihr ein augenscheinliches älteres Ehepaar entgegenkam. Der etwa 1,75 Meter große Unbekannte stieß sich aus nicht bekannten Gründen um und ging zunächst weiter. Als die Dreieicherin ihn nahe des Haupteinganges zur Rede stellte, schlug der Senior ihr ins Gesicht. Die 71-Jährige erlitt leichte Blessuren. Der Täter hatte Hörgeräte in beiden Ohren. Außerdem war er mit einer blau/lilafarbenen Jacke, Bluejeans sowie einer Schildkappe bekleidet und hielt einen blauen Regenschirm in der Hand. Der Unbekannte war in Begleitung einer Frau mit weißen schulterlangen Haaren, die eine Gehhilfe bei sich hatte. Laut den Angaben der 71-Jährigen haben andere Marktbesucher den Vorfall gesehen. Diese Zeugen werden nun gebeten, sich bei der Polizeistation Neu-Isenburg unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu melden.

2. Wer sah den Streit auf dem Parkplatz? - Egelsbach

(aa) Am Samstagabend kam es auf dem Aldi-Parkplatz direkt vor dem Eingang zu einem Streit zwischen einer Frau in einem roten Mantel und einem Mann, wobei die Frau ihm mit einem Schlagstock gedroht haben soll. Die Polizei nun sucht Zeugen dieser Auseinandersetzung, die sich gegen 20.50 Uhr abspielte und die andere Kunden vermutlich mitbekommen haben. Nach ersten Erkenntnissen ging es um eine Situation zuvor im Straßenverkehr. Beim Befahren der Woogstraße soll der 31-Jährige mit seinem dunklen BMW vor der 30 Jahre alte Renault-Fahrerin nicht richtig eingeschert sein. Anschließend fuhren der 5er und der schwarze Clio auf den Parkplatz. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

1. Rettungssanitäter ins Gesicht geschlagen - Hanau

(neu) Wegen eines tätlichen Angriffs ermittelt die Hanauer Polizei derzeit gegen eine 20 Jahre alte Frau aus Hanau. Sie steht im Verdacht, in der Nacht zu Dienstag am Marktplatz einen Rettungssanitäter grundlos ins Gesicht geschlagen zu haben. Der Freund der Verdächtigen hatte die Helfer verständigt, da er glaubte, es ginge ihr nicht gut. Als sich die deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Frau übergeben musste und der Sanitäter hierzu einen Beutel hielt, soll es zu dem Vorfall gekommen sein. Der 29 Jahre alte Helfer erlitt durch den Schlag eine Prellung. Die Staatsanwaltschaft Hanau ordnete eine Blutentnahme bei der 20-jährigen Beschuldigten an.

Offenbach, 08.10.2019, Pressestelle, Rudi Neu

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de