Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des ...

12.09.2019 - 16:26:36

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach / Pressebericht des .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 12.09.2019

Offenbach - Bereich Offenbach

1. Schwarzer Audi fährt nach Unfall davon - Offenbach

(fg) Der Fahrer eines schwarzen Audi A3 verursachte am Dienstagnachmittag einen Unfall in der Berliner Straße nahe des Marktplatzes, fuhr anschließend jedoch einfach davon. Gegen 16.20 Uhr hielt ein 37 Jahre alter Frankfurter in seinem weißen Mercedes Sprinter verkehrsbedingt auf der Berliner Straße in Höhe des Marktplatzes an einer roten Ampel an. Plötzlich sei ein schwarzer Audi links an seinem Heck vorbeigefahren, um die Linksabbiegerspur befahren zu können. Hierbei touchierte er den Sprinter und beschädigte das Rücklicht und Teile der Karosserie; der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Offenbar war der Audi mit zwei Männern besetzt. Das 2. Revier in Offenbach sucht nun nach Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-5200 zu melden.

2. Vermessungstechnik von Baustelle entwendet - Offenbach

(fg) Unbekannte waren in der Nacht zum Mittwoch auf einer Baustelle im Mainzer Ring unterwegs und entwendeten hochwertige Vermessungstechnik. In der Zeit zwischen Dienstagabend, 18 Uhr und Mittwochmorgen, 7 Uhr, brachen die Eindringlinge die Fahrerkabinen zweier Baumaschinen auf und sackten ihre hochwertige Beute ein. Die Kripo sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Wer sah die Räuber? - Dietzenbach

(fg) Schlanke Statur, 16 bis 18 Jahre alt, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, bekleidet mit dunklen Steppjacken, dunklen Jogginghosen und Turnschuhen: So lautet die Täterbeschreibung zweier Räuber, die einen 46-Jährigen am Mittwochabend, gegen 22.25 Uhr, auf einem Fußweg hinter dem Rohrbrunner Weg parallel zur S-Bahn überfallen hatten. Nach ersten Erkenntnissen forderten sie den Dietzenbacher auf, seine Wertsachen herauszugeben. Als er der Aufforderung nicht nachkam, zerrten ihn die Unbekannten zu Boden, durchsuchten seine Taschen und nahmen letztlich sein Geldbeutel sowie das mitgeführte Handy an sich. Anschließend flohen sie. Möglicherweise versuchte das Duo kurz zuvor einen 45-Jährigen in der Lehrstraße zu überfallen; der Herr machte jedoch lautstark auf sich aufmerksam, weshalb die Täter in diesem Fall flüchteten. Da sich die Personenbeschreibungen ähneln, könnten die beiden Sachverhalte in Verbindung stehen. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Radfahrerin stößt mit Porsche zusammen - Seligenstadt/Klein-Welzheim

(as) Verletzungen an den Knien, an den Wangenknochen und am Nasenbein, das ist das Ergebnis einer Kollision eines Fahrradfahrers mit einem SUV. Gegen 12.15 Uhr soll ein 82-jähriger aus Mainflingen auf seinem E-Bike auf der Spessartstraße in Richtung Schillerstraße unterwegs gewesen sein. Der 56-jährige Fahrer des Porsche Cayenne Turbo habe die Wessemer Straße befahren. Im Kreuzungsbereich Spessartstraße/Wessemer Straße kam es dann zum Zusammenstoß, bei dem der Radler sich leichte Verletzungen zuzog. Er wurde in die nächstgelegene Klinik verbracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von circa 5.000 Euro. Unfallzeugen melden sich bitte telefonisch bei der Polizeistation Seligenstadt unter 06182 8930-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Autobahn 3 nach Unfall voll gesperrt - Hanau/Autobahn 3

(fg) Für gut 1,5 Stunden war die Autobahn 3 am Mittwochabend bei der Anschlussstelle Hanau in Fahrtrichtung Würzburg voll gesperrt, nachdem es zuvor, gegen 18.10 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen war. Nach ersten Erkenntnissen übersah der 38-jährige Lenker eines Sattelzugs offenbar, dass die vor ihm befindlichen Fahrzeuge aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens anhalten mussten. Daher prallte er kurz vor der Abfahrt zur Bundesstraße 45 auf einen Lastkraftwagen, der wiederum auf einen Mazda geschoben wurde. Der 38-Jährige Sattelzug-Fahrer sowie der 56 Jahre alte Fahrer des Mazda wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Leichte Verletzungen erlitt der 53-Jährige, der hinter dem Steuer des Lastkraftwagens saß. Nach dem Zusammenstoß musste die Fahrbahn für die Rettungs- und Aufräumarbeiten bis 19.30 Uhr voll gesperrt werden.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, sich unter 06183 91155-0 auf der Polizeiautobahnstation zu melden.

2. Autofahrerin fährt Kind an - Zeugensuche - Gelnhausen

(as) Am Dienstagabend konnte eine Frau ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig stoppen und kollidierte mit einem Kind. Gegen 18 Uhr war eine 58-jährige aus Büdingen mit ihrem Peugeot auf der Straße "Am Ziegelturm" in Richtung Hailerer Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer überquerte ein 9-Jähriger aus Gelnhausen den dortigen Zebrastreifen von der Müllerwiese kommend in Richtung Parkplatz "Am Escher". Die Autofahrerin soll das Kind übersehen haben, so dass es zum Zusammenstoß kam. Dadurch stürzte der 9-Jährige und erlitt leichte Schürfwunden am Rücken und Arm. Er wurde vor Ort versorgt und anschließend in die Hände seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Es entstand Sachschaden. Die Polizeistation Gelnhausen bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich unter der 06051 827-0 telefonisch zu melden.

3. 10-Jährige angefahren - Zeugen gesucht - Gelnhausen/Hailer

(as) Am Dienstagnachmittag wurde ein 10-jähriges Mädchen von einem Auto angefahren. Gegen 15.30 Uhr befuhr eine 78-jährige aus Sulzbach am Main mit ihrem Volkswagen Golf die Gelnhäuser Straße in Richtung Hindenburgallee. Am dortigen Fußgängerüberweg soll die Golffahrerin dann das junge Mädchen beim Überqueren des Zebrastreifens übersehen und angefahren haben. Bei dem Zusammenstoß wurde sie leicht verletzt und zur weiteren Überprüfung in die nächstgelegene Klinik verbracht. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben melden sich bitte unter 06051 927-0.

Offenbach, 12.09.2019, Pressestelle, Felix Geis

OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43561.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de